Mein Vater ist gegen das wiederholen, was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Klar ist das letztlich Deine Entscheidung, allerdings dürften Deine Motive ziemlich durchsichtig sein. Es gibt nämlich Schüler/(-innen), die denken, dass so eine Wiederholung irgenwie lockerer, mit weniger Aufwand verbunden sei. Du ahnst vermutlich, dass Dein bisheriges Engagement gleich Null war und hast Sorge, das ändern zu müssen.

In der Regel bleibt es übrigens nicht bei einer Wiederholung, sondern so eine Schwäche zieht sich durch die gesamte Schulkarriere und nicht wenige scheitern ein zweites Mal in derselben Stufe oder spätestens dann in der 9.

Dein Schreibstil zeigt, dass es vermutlich nicht an der Intelligenz, sondern an Desinteresse liegt. Wenn Du die 8 mit Hängen und Würgen schaffen würdest, könntest Du nach entsprechenden Gesprächen mit den Lehrern einen Plan machen, wie Du in den Sommerferien die Defizite abmildern kannst. Meistens sieht man dann ziemlich deprimiert, mit wie wenig Aufwand gerade in den Laberfächern (Deutsch, Gesellschaft und Politik, Geografie) zumindest eine 3 erreicht werden kann. Mein 16-jähriger Sohn ist auch so ein Experte, der sich durch hingeschluderte Mappen und andere unangenehme Pflichten manche Note versaut hat.

Denk noch 'mal drüber nach!

BrutaleErdnuss 15.06.2014, 14:41

Das stimmt schon, aber wir haben einen Lehrer in 3 Fächern(meine schlechtesten) der ist wirklich Horror. Er kann null erklären, hat einer Klassenkameradin einen verschärften Verweis gegeben weil sie die Hausaufgabe nicht in der Schule anfangen wollte und dann gefragt hat wieso sie einen Verweis bekommt. Und das ist nicht gelogen! Könnte noch so viel sagen, das wäre dann aber ein sehr länger Text. Ich habe letztes Jahr die Klasse gewechselt, wurde das eventuell gehen dieses Jahr nochmal zu wechseln? Da haben wir den nicht mehr. Und bei anderen Lehrern müssen für Schulaufgaben mindestens 30 Seiten gelernt werden, die die ihn haben müssen 100 lernen. Und das sagt er uns 1 Woche davor.

0

das ist ein problem zwischen dir udn deinem vater... was sollen wir da tun? außer mti ihm reden wirst du nicht viel tun können... wenn du deine mutter bereits überzeugt hast dann bin ich sicher das sie auch mal mit ihm reden wird... das machen eltern so.. sie reden :D es sei denn er ist allein erziehend udn beide sind getrennt udn hassen sich... das wär blöd

Was soll das Wiederholen bringen? Deine schlechten Noten sind verhaltens- und einstellungsbedingt deinen Ausführungen zufolge. Wenn du wirklich dein Verhalten und deine Einstellung ändern könntest, wäre eigentlich eine Wiederholung auch nicht nötig.

Aber du hast gar nicht wirklich vor, dich zu verändern, insbesondere strebsamer zu werden. Du konstruierst dir lediglich eine faule Ausrede zusammen in der Hoffnung, durch eine Wiederholung "einfach" so an bessere Noten zu kommen. Das funktioniert aber nicht.

Daher bin ich da ganz bei deinem klugen Vater. Und wenn du ihn mit derartigem Trotzverhalten provozieren wolltest, wie du das hier androhst, dann werden deinem klugen vater sicherlich noch unangenehmere Erziehungskonsequenzen einfallen.

Also sei clever: Konzentriere dich auf die Veränderung deines Verhaltens und kooperiere in diesem Sinne erfolgreich mit Papa. Da kommt viel mehr Gescheites bei rum, als deine Null-Bock-Attitüde zu kultivieren.

BrutaleErdnuss 15.06.2014, 14:47

Aber wenn ich jetzt in manchen Fächern sogar mit lernen ne 6 rein hau wie soll ich dann in der 9 klarkommen vor allem weil's dann noch schwerer wird wenn ich da jetzt scho Probleme hab

0
Atzec 15.06.2014, 17:47
@BrutaleErdnuss

Zunächst hast du erzählt, dass du 1. in allen Fächern auf dem Zeugnis eine 4 bekommst und 2. jetzt angefangen hast, etwas mehr für die Schule zu machen. Woher kommen dann jetzt plötzlich diese Sechsen? Und da du erst angefangen hast, dich auf die Schule und das Lernen zu besinnen, sehe ich die auch nicht als problematisch an. Schulischer Erfolg ist keine Frage von Intelligenz, sondern ausschließlich eine des Fleißes. Und jetzt wollen wir mal nicht so tun, als ob es selbst für eine Kreuzung aus Herkules und Einstein eine unlösbare Aufgabe wäre, Lücken eines Schuljahrs aufzufüllen.... 3 Unterrichtsstunden pro Fach und Woche minus Ferien und Feiertage, Klassenfahrten und Lehrerfreistellungen - das sind ca. 80 Unterrichtsstunden pro Schuljahr, also 60 Vollzeitstunden. Nur werden die ja nicht alle mit eigener Lernaktivität ausgefüllt!!! Mit 2 Stunden Vollzeit über 14 Tage kannst du locker den kompletten Unterrichtsstoff enes gesamten Schuljahres per Fach rekapitulieren!

0
BrutaleErdnuss 15.06.2014, 18:05
@Atzec

Würde ich keine 6 schreibeb würde ich ja nicht auf einer 4 stehen. Anfangs war ich gut doch dann immer schlechter. Und angefangen hab ich mit garnichts. Das würde ich nächstes Jahr machen. Ich kann aber nicht 5 Bücher nachlernen, vorallem weil wir oft weg sind.

0
Atzec 15.06.2014, 18:15
@BrutaleErdnuss

Mein Reden nochmal fürs Poesiealbum:

Du willst in Wirklichkeit gar nicht ernsthaft etwas an deiner faulen Haltung ändern und wirklich strebsam dich dem lernen widmen. Du suchst aktuell lediglich nach Entschuldigungen/Rechtfertigungen dafür, auch im nächsten Jahr den Weg des vermeintlich geringsten Widerstands zu gehen. Dir steht doch auf die Stirn tätowiert: "Ich will wiederholen, weil ich faul bin und denke, den Stoff "nur" zu wiederholen, werde ich locker mit viel besseren Noten schaffen, ohne mich großartig totarbeiten zu müssen."

Dein kluger Vater hat das aber längst durchschaut und hoffentlich die Nerven und das Durchhaltevermögen, dir zu zeigen, wo barthel dem Most herzuholen hat.

5 Büchlein kannst du locker beginnend ab heute bis zu den Herbsferien entspannt nachholen, gleichgültig, ob du "weg" bist. Bücher kann man auch leicht transportieren... Alles nur faule Ausreden.

0
BrutaleErdnuss 17.06.2014, 16:23
@Atzec

Ich habe es vor. Und mein Vater sagt das nur weil meine halb Schwester ein Abi mit 1,0 hat und ich auch so werden soll. Noch dazu suche ich keine faulen ausreden denn ich will wiederholen weil ich den Anfang von den Fächern nochmal erklärt haben will. Da ich keine Nachhilfe bekommen darf und ich mit meinem Vater nichts für die Schule machen will(weil das was er mir sagt meist falsch ist und er ausrastet und mir eine knallt wenn ich was nicht versteh) und sicherlich nicht alle Fächer aus dem kompletten Schuljahr nachholen will.

0

Geh lieber in die 9te sonst haste halt ein Jahr verschwendet. mfg

BrutaleErdnuss 15.06.2014, 14:03

Dann wiederhol ich aber die 9

0

Was möchtest Du wissen?