Mein Vater ist der Meinung dass 9/11 so nie passiert ist, wie kann ich ihn überzeugen?

16 Antworten

Ihm sagen, dass er nach Manhattan reisen soll, sich die Stelle anschauen soll, wo mal die Twin Tower standen, und die entsprechenden Denkmäler. Wenn er es dennoch nicht akzeptieren will, dann ist er echt selbst Schuld, dass er das nicht akzeptieren kann. Ich habe damals schon gelebt, als das geschehen ist und niemand, wirklich niemand würde ein Gebäude sprengen, wenn noch Leute drin sind. Es war ein terroristischer Anschlag in Folge dessen die Twin Tower des WTC zerstört wurden und gleiches gilt auch für den Anschlag auf das Pentagon.

Überzeuge ihn mit Fakten.

Wenn das nicht hilft (oder es keine eindeutigen Fakten dazu gibt) wird es schwierig, denn dann ist es "Ansichtssache" oder "Glaubenssache"

wie kann ich ihn überzeugen?

Garnicht. Es liegt ausreichend Information über diese Vorgänge vor welche dein Vater ignoriert und jede Logik spricht gegen solchen Quatsch.
Dein Vater will dies so glauben.

Als Gegenfrage wie willst du ihn überzeugen das es passiert ist ? Nur durch den Kram aus den Medien ???

Einige der Moslems, die an dem Attentat beteiligt waren, waren auch in Deutschland. Einer hieß glaube ich Mohammed Ata und ein anderer war öfters in München in einer Moschee.

Dazu, im Qu‘ran mal die Sure 9 Vers 111 lesen.

Es gibt leider einige Radikale - leider.

0

Was möchtest Du wissen?