Mein vater ist ausgerastet?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich kann deinen Vater verstehen. Du hast das Geld bekommen für die Monatskarte und dafür ist es zu verwenden. Als 15jährige weißt du das durchaus.

Wenn du beim Schwarzfahren erwischt wirst, zahlt dein Vater viel mehr.

Es ist richtig, daß du die Konsequenz deines Handels spüren musst. Es ist auch ein Vertrauensbruch.

Und wenn du Schuhe brauchst, dann muß er dir welche kaufen und nicht vom Geld für die Monatskarte wegschummeln.

Ich wäre auch ausgerastet, wegen dem Vertrauensbruch und dem Schwarzfahren. So startet man ganz toll eine Lebenskarriere von Lug und Betrug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hey mach dir nichts draus dein vater regt sich wieder ab! ich verstehe dass dir das Taschengeld nicht reicht wie währe es mit einem kleinen Nebenjob? im fahhrad,blumen-laden Eisdiele babysitten und co?

kopf hoch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, du solltest mit deinem Vater über die Schuhe reden. Ich habe meinen Kindern für solche Wünsche, wenn ich es konnte, immer Geld gegeben oder bin mit ihnen einkaufen gefahren.

Wenn du schwarz fährst, ist das schon etwas schlimmes. Erstens wird man dafür bestraft, was nicht gerade billig ist. zweitens kommt es da immer zu einer Anzeige. Kommt das mehr mals vor auch zu einer Gerichtsverhandlung und einer zusätzlichen Strafe. Meist Jugendarbeit oder so. Manchmal auch zu Arest.

Schwarz fahren ist auf jeden Fall teurer als neue Schuhe. Sprich mal so mit deinem Vater, wenn er dir die Schuhe nicht kaufen möchte. Denke aber auch immer darüber nach, muss ich unbedingt neue Schuhe haben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit deinem Vater, das du aufgrund des geringen Taschengeldes, keine Möglichkeit hast, dir etwas anzusparen und du als 15 jährige ja auch Bedürfnisse hast. Ich kann dir sagen, das meine 13 jährige Tochter ca. 50 € im Monat erhält, aber das liegt ja im Ermessens-Bereich deines Vaters. Aber mach dir keine Gedanken, die Zeit heilt alle Wunden und dein Vater wird es bestimmt bald vergessen haben, wichtig ist nur, rede mit deinem Vater. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, da hilft nur eine Entschuldigung. Sage ihm, dass er diesbezüglich das Recht hat,  im doppeltem sauer zu sein: erstens hast du dir ja keine Wochenkarte gekauft und dann auch noch angelogen, statt da schon einzulenken. Sage ihm, dass dir klar ist, dass du Fehler begangen hast und biete ihm bzw deiner Ma Hilfe im Haushalt an, um das Verhältnis zw euch wieder zu normalisieren.  Dann warte  bitte so eine Woche lang ab und versuche das Thema Taschengeld anzubringen. Hilfreich ist, wenn du dir die im Netz zu findende Taschengeld Tabelle zur Hand  nimmst. 

http://www.taschengeldtabelle.org

Wenn du weißt,  dass deine Eltern nicht im Geld schwimmen,  würde ich deutlich unterhalb der Empfehlung bleiben. Ansonsten versuche gut zu verhandeln. Bitte mache das in einem ruhigen Ton und ohne mit dem Fuß aufzustampfen, denn desto erwachsener und vernünftiger kommt dein Anliegen über.

LG   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast einen Fehler gemacht und solltest dich dafür entschuldigen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte das Vertrauen von anderen Menschen halt nicht missbrauchen. Entschuldige Dich und rede mit ihm über das Taschengeld etc....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ein Vertrauensbruch. Da wäre jeder aufgebracht. Er gibt dir das Geld für eine Fahrkarte und nicht für irgendwelche Schuhe. Versetz dich doch auch in seine Lage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten ist es sich zu entschuldigen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?