mein vater ist alkoholiker sieht es aber nicht ein

5 Antworten

bei meiner mutter ist das auch so... :( oft kann sie gar nicht mehr richtig reden... das tut mir schrecklich weh, wenn ich dann frage ob sie alkohol getrunken hat sagt sie immer nur nein! aber im kühlschrank steht immer ein offenes bier wo sie heimlich trinkt! manchmal stellt sie sich auch eine flasche wein hinter die kaffeemaschine damit meine familie es nicht merkt! es ist schrecklich! ich weiß wie es dir geht... ich versuch nun auch den kontakt zu meiden obwohl wir im selben haus wohnen (bin 18 und lebe noch daheim weil ich nächstes jahr abi mache)

So hart es klingt: Ihn auflaufen lassen. Erst wenn er sich tief reingeritten hat, erkennt er selbst sein Problem. Und erst, wenn er erkannt hat, dass er alkoholkrank ist, wird er sich auch helfen lassen. Vorher rennst Du nur gegen eine Wand. Unterstütze ihn nicht, ignoriere ihn.

Es gibt übrigens auch Hilfe für Angehörige bei entsprechenden Gruppen (anonyme Alkoholiker, Guttempler u. Ä.). Setze Dich doch mal mit einer solchen Selbsthilfegruppe oder auch Suchtberatung in Verbindung.

Es ist traurig, das mit anschauen zu müssen. Aber wenn es geht, meide nicht den Kontakt zu Deinem Vater. Er braucht Zuwendung. Er weiss insgeheim, dass Du und seine Familie nicht damit einverstanden sind. Und glaube mir, auch Dein Vater leidet darunter, wird es aber nie zugeben können/wollen. Helfen kann er sich nur selbst. Er muss aus freien Stücken Hilfe annehmen wollen. Suche Dir Broschüren, Anlaufstellen raus, lege es an einen Platz, wo er es sieht. Vielleicht wird er diese erstmal in die Schublade legen...vielleicht wird er eines Tages dort Kontakt suchen. Aus meinem Bekanntenkreis habe ich zwei Bekannte , die dem Alkohol verfallen sind. Sie denken, sie haben es im Griff... Da frage ich mich auch, was noch passieren muss, bis derjenige sieht, dass es so nicht weiter gehen kann. Irgendwann ist auch der Arbeitsplatz weg. Festgestellt habe ich, dass der Betroffene eigentlich gar nicht mehr sieht , dass auch sein Umfeld darunter leidet. Auch Deine Mutter wird tagtäglich damit konfrontiert. Sie braucht viel Kraft das zu überstehen. Manche schaffe es nicht und verlassen eines Tages denjenigen Da ist guter Rat teuer, den kann ich Dir leider nicht gut geben.

Vater meiner Freundin trinkt - es belastet mich, was tun?

Hallo,

ich habe da ein Problem und würde gerne um Rat fragen, vielleicht kann jemand helfen. Der Vater meiner Freundin ist ein starker Alkoholiker, trinkt echt jeden Tag enorm viel.

Er erzieht seine Töchter sehr Religiös, ich darf auch nicht mit ihr in einem Bett schlafen. Ich bin 19 und sie 18. wir sind seid 1 Jahr und 2 Monaten zusammen.

Verstehen tue ich mich mit ihm, aber leider gibt es da ein Problem, selbst habe ich in meiner Kindheit mit Alkoholikern zu tun haben müssen und hasse sie wie die pest. eben die Alkoholiker.

Leider ist es schon so weit, dass ich mich abends fürchte wenn ich bei meiner Freundin zu Hause bin und bei ihr im Bett liege und wir Film schauen. ich muss ja schon um 11 herum in das Gästezimmer schlafen gehen sagt ihr Vater.

Und das habe ich heute meiner Freundin geschrieben, eben das ich mich nachts oft fürchte vor ihm, dass wenn er so viel trinkt ich mich an den ein oder anderen Alki erinnern muss und ich dann total in mich gehe, schüchtern werde etc weil ich mit solchen Menschen nicht kann. Als ich ihr das geschrieben habe hat sie gar nicht mehr zurück geschrieben. Sie ignoriert mich jetzt einen ganzen Tag schon..

Ich weiß echt nicht was ich tun soll, ich mein versteht sie mich nicht ? iwi fühle ich mich nicht wohl in seiner Nähe..

was kann ich echt tun, damit sie mich auch versteht ? ..

...zur Frage

Ich leide sehr stark unter meiner Kopfform?

Hallo :( ich habe einfach einen ganz schrecklichen Kopf! Wenn ich neue Leute von vorne sehen dann bekomm ich meistens immer ein Kompliment dafür wie hübsch mein Gesicht denn ist, aber sobald mich jemand genauer von der seite anschaut wirkt er total geschockt und fragt was mit meiner Kopfform den los ist. Er geht total hässlich und weit nach hinten und mein gesicht sieht auch total weit nach vorne gesteckt aus. Allerdings eher als wäre mein Kiefer zu groß. Ich hab auch im Seitenprofil nicht die schönste Nase. Was mich auch richtig fertig macht ich habe einem sehr hohen Haaransatz :( meine Stirn ist auch nicht run, oder so etwas platt sondern ganz komisch das sieht etwas aus wie ne etwas abgerundet Rutsche. :( Ich will nicht so aussehen ich werde dafür so oft Ausgelacht und meine Kopfform nagt einfach an meinem Selbstwertgefühl.

...zur Frage

Jogginghose auf Klassenfahrt bei Mädchen?

Hallo,

morgen fahren wir auf Klassenfahrt ins Skilager. Wenn wir dann abends in unser Bungalow kommen wollte ich eig. meine bequeme Jogginghose anziehen. Sieht das assi aus ? oder ok ? will mich jetzt auch nicht total blamieren.

...zur Frage

Auto ohne Fahrzeugschein abmelden

Die Situation stellt sich wie folgt dar: der Ex meiner Freundin fährt das Auto, welches der Vater meiner Ex monatlich bei der Bank abstottert. Dafür überweist er monatlich 200 Euro auf das Konto des Vaters. Seit einiger Zeit aber zahlt er nicht mehr, fährt aber weiterhin mit dem Auto herum und ist auch im Besitz des Fahrzeugscheins. Der Fahrzeugbrief liegt bei ihrem Vater. Die Frage: Kann der Vater meiner Ex das Auto abmelden ohne Fahrzeugschein oder nicht? Wenn nicht, wie sieht das Vorgehen in diesem Fall aus? Nehmen wir von vorneherein den Fall an, dass mündliche und schriftliche Verwarnung von der Seite des Vaters inkl. Fristsetzung zu keinem Ergebnis geführt haben.

...zur Frage

Wie damit umgehen, wenn der Vater ein Alkoholiker ist?

Ich denke, mein Vater ist Alkoholiker geworden und es macht mich total fertig! Ich will keinen alkoholkranken Vater haben und bin so sauer auf ihn und total enttäuscht. Als ich klein war, war er mein ein und alles und habe immer zu ihm hochgeschaut, aber jetzt verspüre ich sogar schon ein bisschen Hass auf ihn. Er trinkt jeden Tag mindestens 3/4 0,5l Flaschen Bier und ich bin mir nicht sicher, ob er sogar heimlich was trinkt. In letzter Zeit hat er auch alleine hochprozentiges getrunken, was er vorher höchstens 3 mal im Jahr an Geburtstagen etc getan hat. Innerhalb einer Woche (glaube über drei Tage verteilt) hat er eine 0,7l Flasche mit 40% ausgetrunken (da hatte er Urlaub). Als es ganz heftigen Streit mit meiner Mutter gab, hat er sogar mal eine halbe Wodkaflasche ausgetrunken. Sogar jetzt um diese Uhrzeit hat er sich eine Flasche Bier genommen und ganz schnell ausgetrunken. Wenn meine Mutter ihn anspricht, dass er nichts Hochprozentiges trinken soll oder generell nicht so viel Bier, reagiert er etwas aggressiv und wirft meiner Mutter vor, sie würde ihm ja nichts gönnen und so. Ich weiß gar nicht, wie es dazu gekommen ist, dass er so viel trinkt. Habe es dieses Jahr so richtig mitbekommen. Kann mir jemand helfen, wie ich mit dieser Situation umgehen soll? Eigentlich möchte ich damit nichts zu tun haben, da ich bald sowieso ausziehe und mir das nicht mehr anschauen möchte. Aber wenn er wirklich ein Alkoholiker ist bzw es schlimmer wird, tut mir meine Mutter dann total leid und habe natürlich auch um die Gesundheit meines Vaters angst. Ich möchte allerdings nicht mit meiner Mutter (oder meinem Vater) über dieses Thema reden. Am besten will ich's ganz verdrängen.

...zur Frage

HILFE mein Vater ist ein Alkoholiker

Liebe Community,

mein Vater ist seit ich denken kann Alkoholiker. Er ist zwar nicht sturzbesoffen aber man merkt das er ein wenig angeschwippst ist und er trinkt auch jeden Tag regelmaessig Alkohol, geht aber auch noch arbeiten. Ich bin noch nicht vollaehrig und kann somit noch nicht ausziehen. Meine Mutter ist schon ausgezogen aber er hat eine neue Lebensgefaehrtin die auch ab und zu Alkohol trinkt. Ich weiss dass ich ihm nicht helfen kann wenn er nicht einsieht, dass er Alkoholiker ist aber manchmal wenn ich emotional und langsam in einem normalen ton mit ihm rede sieht er es ein und gibt mir Versprechen nicht mehr zu trinken. Diese haelt er aber nicht ein und wenn ich ihn ein bisschen energischer auf seine Sucht hinweise wird er ein wenig aggressiv und findet ich rede Schmarn. Ich sehe aber, dass er trinkt und das zerstoert mich. Deswegen wollte ich mich an euch wenden und fragen was ich tun kann. Soll ich ihm mit einem Auszug drohen? Aber ich wuesste nicht wohin. Bitte helft mir und sagt bitte nicht, dass ich ihm nicht helfen kann.

Schonmal Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?