Mein Vater ist 90 und muß ständig entwässern, ist das gut?

2 Antworten

Auf keinem Fall eigenmächtig die Diuretika (Entwässungstabletten) absetzen! Diese sind sehr wichtig! Durch die Herzschwäche deines Vaters erhält er die Digimerck-Tabl. die seine chronische Herzschwäche im Griff hält.

Wenn sich Wasser in der Lunge sammelt, kann das vielfältige Ursachen haben. Die meisten Lungenödeme gehen auf Grunderkrankungen zurück, die den Druck in den Lungengefäßen durch eine Überladung mit Flüssigkeit erhöhen. Beispiel ist die Linksherzinsuffizienz. Wenn die linke Herzkammer durch einen akuten Infarkt, eine Herzmuskelentzündung oder die koronare Herzkrankheit (KHK) geschwächt ist, kann sie ihre gewohnte Pumpleistung nicht mehr erbringen. Das sauerstoffreiche Blut, das sie aus der Lungenvene in den Kreislauf befördern sollte, staut sich in den Blutgefäßen der Lunge. Die Zellwände der kleinsten Lungengefäße (Kapillaren) sind besonderes durchlässig, da sie den Sauerstoff aus der Luft absorbieren. Erhöht sich in ihnen der Druck durch zurückgestautes Blut, wird Flüssigkeit in das umliegende Gewebe abgepresst - ein so genanntes kardiales Lungenödem entsteht. Auch ein stark erhöhter Blutdruck (Hypertonie) führt dazu, dass das Herz einströmendes Blut nicht schnell genug weiterbefördern kann und sich Wasser in der Lunge sammelt. Ein renales Lungenödem entsteht, wenn die Niere in ihrer Funktion eingeschränkt ist und nicht mehr ausreichend Flüssigkeit ausscheidet. Wasser, das den Körper nicht mehr auf natürlichem Wege verlassen kann, lagert sich zunächst in den Beinen und später auch in der Lunge an.

aus: http://www.aponet.de/arzneimittel_interaktiv/lungenoedem/ursachen.html

Kalinor, Nebenwirkungen: Oberbauch- und Darmbeschwerden, Durchfall. Das Auftreten von schweren Schädigungen der Schleimhaut im Bereich der Speiseröhre und des Magen-Darm-Traktes, die sich z. B. durch schweres Erbrechen, starke Bauchschmerzen und Magen-Darm-Blutungen bemerkbar machen können, wurde für Kalinor-retard P bisher nicht beobachtet.


Über dieses Medikament solltest Du sprechen, ob dieses nicht eventuell abgesetzt oder ausgetauscht werden kann. Über dieses meine ich, rühren die gleichzeitigen Durchfälle her. Er nimmt zweierlei Entwässerungsmittel an, das ist zuviel! Außerdem gehen hier viele andere Mineralien aus dem Körper verloren, Natrium, Kalium, Chlorid, Magnesium und Calcium.

Des Weiteren ist es aber auch völlig normal, daß in seinem Alter nun leider auch Stuhlinkontinenz hinzu kommen kann. Informiere dich über die Sozialstation über die geeigneten Möglichkeiten, die für deinen Vater auch gleichzeitig möglichst unkompliziert und unauffällig sind. Es gibt was..., tu etwas..

P.S.: Frage gleichzeitig beim Arzt und der Sozialstation nach geeigneter Aufbaukost oder Ergänzungsnahrung für deinen Vater mit möglichst viel Kalorien, Vitaminen und Mineralien, die er wieder ersetzt haben muß.. Toitoitoi

0

Ohne Absprache mit dem Arzt unter gar keinen Umständen die Tabletten absetzen. Lieber gehst Du als Tochter mal mit zum Arzt und klärst ihn über die Beschwerden auf. Wenn ihr euch da nicht wohl fühlt, besser einmal den Arzt wechseln, als die Tabletten absetzen. Mein Großvater hatte auch Probleme mit Wasser in der Lunge (auch Herzerkrankung)und ebenfalls Wassertabletten.Die Lunge kann so schnell zulaufen und wenn er dann mit Atemnot oder so in die Klinik muss, dann ist das superanstrengend für den ganzen Organismus. Es kann aber sein, dass Dein Vater generell zuviel trinkt und der Körper es nicht mehr verarbeiten kann. Aber ich will mich jetzzt gar nicht in Diagnosen versteigen, sondern dir noch einmal vehement raten bitte einen Arzt zu konsultieren. Eine Entwässerungskur wie Du sie meinst, darf sowieso nur unter Aufsicht stattfinden (Salzverlust ua) und die Tabletten sollen ja verhindern, dass überhaupt Wasser in die Lunge gerät. Seid froh, solange es das Herz DEines Vaters noch mit dieser kleinen Unterstützung schafft. Mein Großvater durfte zum Schluß nur noch recht wenig trinken und musste in einen Messbecher urinieren, um sofort feststellen zu können, ob Wasser wieder in der Lunge war.

Vielen Dank für die Antwort, nehmen wir uns sehr zu Herzen, was bewirkt eigentlich die Entwässerungtablette.

0
@Marlie1

"Bei Lungenödemen kann der Einsatz von starken Diuretika das Leben des Patienten retten."

http://www.pflegewiki.de/wiki/Diurese

0
@bitmap

http://www.crataegutt.de/hilfe/hilfe_1_21.php

Da steht es sehr gut beschrieben, auch das was eventuell bei Deinem Vater falsch läuft (das mit dem Austrocknen/Mineralstoffmangel), deshalb wirklich noch einmal Arzt fragen!

0

Mein Vater hat Wasser in der Lunge- was hat das zu bedeuten? :(

Hey,

mein Vater war eben beim Arzt, wurde dort geröngt und es wurde festgestellt, dass er eine leichte Ansammlung von Wasser in der Lunge hat. Er kann auch nicht richtig tief einatmen, sondern zieht nicht richtig durch und der Körper zeigt dann diese Schutzreaktion... Was hat das jetzt zu bedeuten? Mein Onkel, der sich ebenfalls etwas mit Medizin auskennt, tippt auf eine Rippenfellentzündung. Was denkt Ihr?

Danke.

...zur Frage

lugenkrebs...Wasser in der Lunge

Seit über einen Jahr steht die Diagnose: Lungenkrebs. Eine Chemo ist vorbei, vor paar Wochen wurde im anderen Lungenflügel Krebs diagnostiziert, dieser ist grösser geworden. Nun hat meine Schiegermutter Wasser in der Lunge, das wurde entfernt (1.5 l) Meine Frage: kann man im Bezug auf Lungenkrebs und Wasser in der Lunge ein "Stadium" erkennen. Also, was ich genau wissen möchte...hat sie noch paar Jährchen / Monate oder geht es eher Bergab. Kann man da eine Verbindung sehen? Sie ist schon über 60 und hat ständig Lungenentzündung, sonst ist sie aber eher wohlauf, wenn man das so sagen kann. Danke für Erfahrungen

...zur Frage

Nach Hirnblutung jetzt Wasser in der Lunge, Ursache und Therapie?

Hallo, mein Onkel hatte vor ca. 7 Wochen eine Hirnblutung. Meine Tante war zu diesem Zeitpunkt bei ihm und konnte sofort handeln, er wurde direkt ins Krankenhaus eingeliefert. Dort war er ca.3 Wochen und nun ist er Reha. Jetzt hat der Arzt angerufen und gesagt, dass er Wasser in der Lunge habe und das morgen im örtlichen Krankenhaus, ich weiß nicht genau, durch ein Loch, welches in der Achsel zur Lunge geführt wird, abgelassen wird. Ich habe jetzt auch schon einiges im Internet gelesen, komm damit aber nicht wirklich weiter, bei ihm ist bisher keine Herzschwäche oder ähnliches diagnostiziert worden, die Hirnblutung wurde durch seinen Bluthochdruck verursacht, dieser ist aber seit diesen 7 Wochen einwandfrei. Woher kommt dieses Wasser? Ist das lebensbedrohlich? Was gibt es noch wissenswertes dazu? Ich würde mich über hilfreiche Antworten freuen, da ich mir große Sorgen mache. Vielen Dank im Vorraus.

...zur Frage

Unterschied Sickerschacht-Straßenablauf?

Was ist der Unterschied zwischen einem Sickerschacht und einem Straßenablauf/Sinkkasten?

...zur Frage

Meine Katze hat wasser im bauch und in der Lunge, wie lange dauert es bis die Tabletten anschlagen?

Hallo, meine Katze heißt Mäuschen und hat seit zwei Wochen Wasser im Bauch und nun in der Lunge. Da der Tierarzt nichts weiter gemacht hat, außer entwässerungstabletten zu geben, habe ich mich entschieden zu einem anderen Arzt zu gehen. Dieser hat erstmal Blut abgenommen, was nicht einfach war, da es nur in tropfen kam. Heute das Ergebnis, Schilddrüsenüberfunktion. Wir haben anfangs für das Wasser nur zwei mal eine halbe Tablette Furotab 10 mg gegeben. Jetzt alle sechs Stunden ab gestern abend. Wie schnell müsste es besser werden? Das Wasser muss erstmal aus der Lunge, damit der Arzt das Herz abhören kann. Fressen tut sie super. Ist so auch ganz gut fit, nur nach dem essen ist schlecht mit der Luft. Was meint ihr?

...zur Frage

Wie älteren Kärcher Hochdruckreiniger/Damfstrahler (HDS810) frostsicher entwässern?

Hallo allerseits, ich habe einen älteren Kärher Diesel-Dampfstrahler/Hochdruckreiniger HDS810, den ich dauerhaft im Freien (unter einem Vordach) abgestellt habe. Wie und an welchen Ablässen entwässere ich den wie vorgeschrieben, damit er keine Frostschäden bekommt? Die Bedienungsanleitung ist vorhanden, spricht diesen Punkt aber nicht im Detail an (einziger Hinweis: "Gerät nicht bei Minustemperaturen aufbewahren ohne vorherige Frostsicherung."). Sicher, ich könnte nun alle greifbaren Verschraubungen öffnen und eventuell vorhandenes Restwasser ablassen. Nur - wie geht das professionell? Welche Ablässe/Entwässerungshähne oder -Schrauben gibt es da und sind werksseitig vorgesehen?

Habe den Kärcher nach umfassender Wartung/Reinigung/Rohrschlangenreinigung das letzte mal im Spätjahr im Betrieb gehabt, seit dem steht er rum. Nun soll es aber in den nächsten Tagen ja sehr kalt werden, und ich möchte Schäden verhindern.

Vielen Dank und viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?