Mein Vater ist 63 Jahre alt und jetzt arbeitslos?

11 Antworten

er braucht keine arbeit mehr, mit 63 kann er die hinter sich lassen. seine rentenansprüche verfallen nicht, aber wenn er nicht arbeitet wird letztlich seine rente etwas kleiner ausfallen. in den meisten fällen dürfte das nicht wesentlich stören.

er sollte sich arbeitslos melden und noch arbeitslosengeld kassieren (job wird er keinen mehr bekommen), danach die verrentung betreiben. das dürfte die sinnvollste lösung für ihn sein.

annokrat

Werkzeugmacher sind in der Liste der Mangelberufe aufgeführt , d.h. er hat sehr gute Chancen, gerade, da er über lange Berufserfahrung verfügt eine Anstellung zu finden..

viele Betriebe setzen auf ältere Mitarbeiter, da diese ein reichliches Wissen auf Grund ihrer praktischen Erfahrung zurück greifen können :)) 

Hallo,

es wird quasi unmöglich sein, aber dein Vater sollte lieber einen Anwalt konsultieren, und ihn fragen, ob für ihn eine Abfindung möglich ist, weil er so lange bei der Fa. beschäftigt war...

Dein Vater sollte umgehend dem Jobcenter/der Arge die Kündigung mitteilen, so daß er entsprechend Arbeitslosengeld bekommt, und zwar ohne Sperre.

Emmy

Muß ich mit 61 Jahren, arbeitslos, Bewerbungen schreiben?

Ich weiß, dass man als Arbeitsloser Bewerbungen schreiben muss. Mein Mann wurde vor 8 Jahren mit 58 Jahren arbeitslos und konnte wählen: entweder mit 62 (63?) Jahren in Rente gehen (natürlich mit Abschlägen) oder auf neue Arbeitssuche gehen. Gilt diese Regelung auch heute noch?

...zur Frage

Was Vater zum 63. Geburtstag schenken?

Mein Vater wird am Sonntag 63 - und ich habe leider immer noch kein Geschenk für ihn ...

Meine Frage : Was würdet ihr ihm schenken ? Gutscheine und Süßigkeiten habe ich in den letzten Jahren genug verschenkt ( Nicht nur an meinen Vater ) , daher soll es jetzt etwas Originelles sein - und auch kostengünstig .

Gruß Nerd30

...zur Frage

Rente mit 63 nach arbeitslosigkeit?

Bin im September 1957 geboren und werde arbeitslos, kann ich mit 63 trotzdem in Rente gehen, natürlich mit abziehe. Seid 2013 hätte ich ein versicherungspflichtige Arbeitsverhältnis und 7 Jahre davor hab ich auf 450.00 Euro- Basis gearbeitet.

...zur Frage

Arbeitslosigkeit oder Rente?

Der offizielle Beginn des Rentenalters wurde ja immer weiter nach hinten verlegt.

Andererseits ist es m.W.n. immer noch möglich mit 63 Jahren - wenn auch mit deutlichen Abschlägen - in Rente zu gehen.

Was passiert, wenn jemand z.B. mit 63,5 Jahren arbeitslos wird? Bekommt der dann noch 2 Jahre lang Arbeitslosengeld (von der Arbeitslosenversicherung) oder wird der dann zwangsverrentet?

...zur Frage

Rente mit Schwerbehinderung

Hallo zusammen

mich beschäftigt eine Frage wegen der Rente mit 63 Jahren mit einem Gdb.50

angenommen ich bekomme ohne Gdb 50 mit 65 Jahren 1000 € Rente....wieviel Rente erhalte ich dann mit Gdb 50 und Renteneintritt mit 63 Jahre ????

was bedeutet denn in Rente gehen mit 63 Jahre ohne Abschläge ?????

das ich meinen Rentenanspruch den ich sonst mit 65 Jahre hätte ( 1000 € ohne Gdb 50 ) mit Gdb 50 bei 63 Jahren auch 1000 € Rente erhalte ?????

...zur Frage

Kann mich Arbeitsamt mit 63 Jahren und GdB 80% zum Rente ohne Abschläge zwingen? .

Ich bin 63 Jahre alt und 80% behindert.Seit 04.2013 bin ich Arbeitslos und Arbeitsamt schickt mir ständig Vermittlungsvorschläge von Leihfirmen.Arbeitslosengeld seit fast 2 Monate habe ich noch nicht bekommen.Kündigungsfristen waren eingehalten und der Arbeitgeber hat mich enlassen.Ich kann nicht mehr arbeiten, darf mich Arbeitsamt früher zwingen ohne Abschläge in Rente zu gehen? Wer kann mir antworten? Danke voraus Schymel.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?