Mein Vater hat zwei Gräber auf dem Friedhof, einmal seine Mutter und einmal seine Frau!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich hab auch ein Grab für 30 Jahre bezahlt und muss laut Friedhofsordnung auch dafür Sorgen das alles beim rechten ist........aber so eine verwechselung darf eigentlich nicht vorkommen..die Gräber haben ja Liegenummern...dazu den Namen des Verstorbenen und den der es Mietet/ Pachtet...wenn die das weg machen auf Grund eines Fehlers der Behörden..könnt Ihr natürlich dagegen vorgehen....trotzdem ist es wichtig erneut bei der Friedhofsverwaltung vorzusprechen..das Schreiben zu zeigen und auf den Fehler hinweisen.......ich denke das Auffülen der Erde ist das kleinere Problem..sowas kann halt passieren aber die Verwechselung sollte eigentlich nicht passieren!!!!

ja könntet könntet ihr quasi als grabraub anzeigen oder grabruhestörung

mein beileid :(

..normalerweise sollte in solch einem Schreiben auch die Feldnummer und die Grabnummer stehen. Namen lassen sich vertauschen und vor dem Computer sitzt auch nur ein Mensch. Die hätten sicherlich nicht das falsche Grab eingeebnet.

Ein ganz abgedrehter Vorschlag:

Mal an die Friedhofsverwaltung wenden?

Was möchtest Du wissen?