Mein Vater hat Prostatakrebs

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hallo,

Prostatakrebs kann geheilt werden, wenn es im Frühstadium erkannt wird. Er soll sich beraten lassen, in einem Krebszentrum. Krebszentren sind meistens an ein Krankenhaus angeschlosen oder sie haben eine eigene Abteilung für Krebspatienten.

Denkt bitte posetiv, auch wenn es schwer ist einen klaren Gedanken zufassen, bei dieser Diagnose. Holt euch therapeutische Hilfe, wenn es sein muß.

Wenn ihr etwas Gutes tun möchtet, dann geht in einen Mineralienladen und holt ihm einen Ozeanachat ( Ozeanjaspis ) dieser dient zur Unterstützung für seinen Krebs.

Ich hatte auch Krebs und dieser Stein hat mich durch die Chemo und Bestrahlung hinweg begleitet.

Gute Besserung und viel Kraft.

Man hat in der heutigen Zeit gute Methoden den Prostatakrebs zu bekämpfen mache dir da keine Sorgen es bleibt alles so wie es ist.

Prostatakrebs ist eine relativ häufige Erkrankung bei Männern in fortgeschrittenem Lebensalter. Wird der Tumor rechtzeitig erkannt, bestehen gute Heilungschancen. Der Urologe wird deinen Vater über mögliche Behandlungsarten sicher gut aufklären. Im Zweifel soll er vor Beginn einer Therapie eine Zweitmeinung einholen. Alles Gute für deinen Vater.

Im Frühstadium ist diese Erkrankung gut heilbar. Operation oder Therapie, das ist für einen Laien schwer zu entscheiden. Das kann nur ein Arzt raten.

sei zuversichtlich, kürzlich brachten sie im TV eine Sendung über das Thema. Leider weiß ich nicht mehr, wie die Sendung hieß. Dort wurde darüber berichtet, eine O.P. meist nicht notwendig ist, sondern eine Therapie zunächst ausreicht. Natürlich muss er für sich entscheiden, natürlich nach Absprache mit vielleicht 2 verschiedenen Ärzten (Urologen), was für ihn das Sinnvollste ist. Natürlich bekommt man bei egal welchen Diagnosen sofort Angst vor der Veränderung. Doch es hilft einem Erkrankten mächtig, wenn man sich (meist) stark zeigt und den Alltag weiter vollzieht wie immer. Ist schwer, kann trainiert werden. Alles wird anders, wahrscheinlich wieder gut. Das wünscht dir von Herzen goson!

Kann mir nicht vorstellen das ein Mann mit 50 Prostatakrebs hat. Ist sehr selten. Sollte sich operieren lassen da bleibt er inkontinent und impotent. 

schau mal nach, ob zufällig diese Pflanze in eurem Garten wächst -> http://de.wikipedia.org/wiki/Kleinbl%C3%BCtiges_Weidenr%C3%B6schen

Aliha 16.06.2014, 14:22

Prostatakrebs ist leider keine Krankheit die man mit Pflanzen aus dem Kräutergärtchen heilen kann. Daher kann deine Antwort als gefährlich eingestuft werden.

3
scatha 16.06.2014, 17:48
@Aliha

Womit kann man denn Krebs heilen ? Chemo ? 50% von denen, die ich kenne die Chemo gemacht haben sind im Laufe des nächsten Jahres gestorben.

Ich habe übrigens nicht gesagt, daß Kräuter die alleinige Therapie sein sollen. Das hast Du nur selber hineininterpretiert. Man braucht immer eine Kombination aus vielem.

0

Danke für die vielen Antworten aber ich weiß ja nicht in welchem Stadium es ist was wenn es zu spät ist

Allein die Möglichkeit einer Operation ist schon mal ein gutes Zeichen.

Wenn es im Frühstadium ist,kann das Karzinom entfernt werden und dein Vater dann wahrscheinlich sein altes Leben weiterführen.

Ich Empfehle: RICK SIMPSON ÖL

Ist im Frühstadium gut heilbar.

Heut zu Tage wird das sehr gut Behandelt nur in sehr Späten Stadium kann man nicht mehr Helfen

Prostata Krebs kann geheilt werden.,

sommergewitter5 16.06.2014, 12:00

nicht geheilt, weggemacht....

0

Was möchtest Du wissen?