Mein Vater hat keine Ahnung.

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

da ich Arbeitslos bin und faul

Nun ja, das ist bereits die Antwort.

Mit 19 Jahren ist es gar kein Problem, in Kürze einen Job zu bekommen, und wenn es bei der nächsten Zeitarbeitsfirma ist.

Der Schlüssel liegt also schon bei Dir, ein wenig Selbstkritik und Selbsteinsicht kann Dir nicht schaden.

Beweise Deinem Vater, dass Du Dich bemühst und zeige, dass Du was kannst und dass Du es durchhältst (nicht nur ein halbes Jahr).

Dann wird Dein Vater zufriedener sein und Du kannst auch anders mit ihm reden.

Werde endlich erwachsen, es ist ziemlich tussig, hier herum zu heulen und Dich selbst zu bemitleiden.

Mach was, es liegt an Dir.

Lieber bezahl ich das Hartz 4 der Leute als das jemand bei einer Zeitarbeitsfirma arbeitet. Das drücke die löhne mega in den keller und kostet mich so im endeffekt mehr geld

0

Ok, vieles was ich gelesen habe war hilfreich. Vielleicht ist er stolz auf mich oder nicht,dass weiss ich nicht, ausserdem will ich es irgendwie nicht mal wissen, dass er stolz auf mich ist. ka wiso. Doch er macht vielmals aus einer Mücke einen Elefanten. Ich weiss, ich solllte mich selber bewegen und Selbstständiger werden, aber ich kann nicht noch die Aufgabe meiner Eltern erledigen und alles so machen wie sie wollen. Ich will Ihnen nicht sagen, wie sie Ihren Job als Eltern machen solln. Ich hab dass mal zu meinem Vater gesagt im Bezug zu meinem älteren Bruder. Ich sagte ihm (Sieh dir an was du aus ihm gemacht hast) und er ist ausgeflippt. Mit meinem Bruder ist es aber auch intensiver.

Ob ich das Verhalten Deiner Familie bzw. Deines Vaters als gut empfinde oder eben auch nicht, soll mal dahingestellt bleiben.

Aber ich erlaube mir mal, einige kleine Gegenfagen zu stellen: Wo möchtest Du in zehn, zwanzig oder dreißig Jahren stehen? Möchtest Du Dein restliches Leben auf Hartz-IV-Niveau leben oder Dir etwas aufbauen? Möchtest Du, daß viele aus Deiner Umwelt auf Dich "herabblicken", weil Du nicht selbst für Deinen Unterhalt sorgst, obwohl Du eigentlich dafür in der Lage bist? Oder werden Dir Deine Eltern ein deratig großes Vermögen hinterlassen, daß Du auf eine Erwerbstätigkeit nicht angewiesen sein solltest?

Meine Wenigkeit war dreißig Jahre lang recht erfolgreich selbständig tätig: eine achtzig-Stunden-Woche war das absolute Minimum, ich habe gespart und gearbeitet ... mit dem Erfolg, daß ich mich mit fünfzig Jahren ganz ohne "Staatsknete" zur Ruhe setzen konnte; ich kann mir dabei so manches "Leckerli" leisten. Aber eines laß Dir gesagt sein: Der Weg dorthin war verdammt hart und steinig! Allerdings befürchte ich, daß Dein zukünftiger Lebensweg mit Deiner derzeitigen Lebenseinstellung noch um einiges härter und steiniger werden wird!

Wie kann ich mein Verhältnis zur Familie verbessern?

Hey :)

Ich bin 14 Jahre alt und wohne in einer gewöhnlich Familie ( Eltern plus zwei Kinder ) mein Vorstadtleben. Leider ist das Verhältnis zwischen mir und meinen Eltern seit der Pubertät nicht so toll. Meine Eltern, vor allem mein Vater , haben ein sehr großes Temperament, weswegen sie schnell lauter werden können. Vor einer Woche hat mein Vater mich also mal wieder meiner Meinung nach grundlos angeschrien und seit dem habe ich nicht mehr mit ihm geredet...

Meine Mutter hat sich eben beschwert, dass ich nichts im Haushalt mache und mich für diese Familie auch gar nicht interessiere. Ehrlich gesagt kann ich ihr teilweise sogar Recht geben, denn seit dem Streit mit meinem Vater hab ich kaum mein Zimmer verlassen und auch nichts im Haushalt gemacht. Sie meint also das ich nur für mich lebe usw,,,,

Leider ist das nicht das erste mal, dass meine Eltern so einer Meinung sind und sie versuchen mir ständig etwas zu erklären, was sie von mir wollen, was ich tun soll, aber irgendwie kommt das nicht bei mir an und ich versteh nicht ganz was ich tun soll.

Sie sagen immer ich soll mich ändern und ich soll nicht so egoistisch sein und mal was zurück geben. So etwa in die Richtung. Langsam will ich einfach nur das Verhältnis ändern . Hat jemand irgendwelche Tipps für mich, wie ich mein Ziel erreichen könnte ?

...zur Frage

Ich glaube mein Vater ist Narzisstisch?

Mein Vater sieht immer Andere als Problem. Nie sich selbst. Er ist ständig gestresst und stresst dadurch andere. Immer wenn ich frage warum er so gestresst sei, streitet er seinen Stress vehement ab. Diskussionen kann er auch nicht führen. Er versucht sie zu gewinnen statt eine Lösung oder gar ein Kompromiss zu finden. Für alles, was minimal kritisch von unserer Familie und anderen Kontakten gesehen wird, muss er sich rechtfertigen, obwohl Kritik ja nicht immer heißt, dass er irgendeinen Fehler gemacht hat.

...zur Frage

Meine Mutter raucht!

In letzter Zeit ist ziemlich viel passiert mit meiner Familie. Mein Vater ist im Außland, aus geschäftlichen Gründen, meine Mutter zofft sich mit ihm sogar am Telefon. Außerdem muss sie nun uns vier Kinder für die nächste Zeit alleine großziehen, bis mein Vater wiederkommt. Heute, als sie gerade von draußen kam, hat sie extremst nach Zigaretten gestunken. Ich habe ihre Taschen durchwühlt und eine Malboro Packung gefunden, wo nur noch eine Zigarette übrig war. Sie hat noch nie geraucht. Wieso macht sie das jetzt?! Ich weiß, sie ist eine erwachsene Frau und ist frei und so aber es geht mir um ihre Gesundheit! Was soll ich machen um sie zu überzeugen, dass sie es lassen sein soll? Ich fühle mich Verantwortlich, bin extremst gestresst gerade. Ist es nicht eigentlich so dass sie auf mich Acht geben muss?!

Bitte gibt mit Tipps um sie davon abzuhalten...

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?