Mein Vater hat eine Wohnung und ich bekomme das Geld?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Voraussetzung ist, dass du für dich selbst sorgen kannst bzw. ein Einkommen hast. Das Taschengeld, was du von deinen Eltern erhältst, ist kein Einkommen, weil sie praktisch jederzeit damit aufhören könnten.

Du bist 19 Jahre alt und hast „nur“ einen Hauptschulabschluss. Wie du schon sagtest, hast du nichts gefunden. An dieser Stelle würde ich dir raten, dass du bis nächstes Jahr zumindest deine Fachoberschulreife machst. Mittlerweile bekommt man mit einem Realschulabschluss nichts gescheites. Sobald du wieder eine Schule besuchst und unter 23 Jahre alt bist, was in diesem Fall zutrifft, brauchst du nur noch eine Schulbescheinigung einzureichen. Ein Einkommen wird dann nicht mehr gefordert.

Wenn, dann geht es um Dein Einkommen aus Deiner Wohnung und nicht um das Geld, das Du von Deinem Vater bekommst.

"So jetzt zur Frage. Ist es möglich, dass ich beim Landratsamt anrufe und Ihnen sage, dass ich ein Einkommen habe von der Wohnung ab dem September ca.?"

Sagen kannst du alles, aber das erfüllt nicht die Voraussetzungen!

CR7Fanboy 12.08.2017, 18:41

Ich habe eine Mail erhalten letztens darin stand " Sie müssen ein Einkommen haben " zählt das nicht als Einkommen?

0
Kirschkerze 12.08.2017, 18:43
@CR7Fanboy

Nein, das ist kein Einkommen. Das ist Taschengeld, dass dir deine Eltern netterweise überlassen.

Für deine Eltern (da sie Eigentümer sind) sind es Miteinahmen, das könnten SIE maximal geltend machen (wobei Einnahmen auch kein Einkommen sind. Dazu muss man arbeiten oder Einkommen aus Selbstständigkeit beziehen usw.)

0

Was möchtest Du wissen?