mein Vater hat die Diagnose Magenkrebs erhalten und die Ärzte haben ihm gesagt das er bald stirbt.

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

erstens kannst du dich hier informieren: http://www.krebs-kompass.de/forumdisplay.php?f=28 außerdem findest du dort auch ein forum für angehörige, wo du fragen stellen kannst und dir kraft und hoffnung holen kannst. die diagnose an sich besagt noch nicht, daß dein vater sterben muß, da ja auch womöglich eine OP, chemo u. ä. in frage kommen könnte. sprich mal mit den ärzten, bei denen dein vater in behandlung ist. normalerweise sagen ärzte nicht so platt, daß jemand bald stirbt.

Er hat schon 11 chemos hinter sich und mehrere ops. Hat alles nicht geholfen

0
@Elisabethkunert

dann bleibt nur das abschied nehmen. ich weiß, wie schlimm es ist, einen geliebten menschen zu verlieren. du brauchst viel kraft, um ihn auf seinem letzten weg zu begleiten... die wünsche ich dir.

0

seufz - eine schlimme Diagnose.......und es ist um so schlimmer, dass die Ärzte wohl keine Heilung sehen.......

Dein Vater, Du und Eure Familie, Ihr braucht jetzt ganz viel Kraft, um die verbleibende Zeit so schön wie irgend möglich zu verbringen. Nichts wäre schlimmer, wenn Du Dich nun von Deinem Vater abwenden würdest, weil Du "meinst", Du weißt nicht, wie Du damit umgehen solltest.....

Leider kann solch eine Diagnose jeden und zu jeder Zeit treffen, allerdings gibt es auch viele schlimme Unfälle, wo man sich gar nicht von einem geliebten Menschen verabschieden kann....

Ich weiß auch, dass Dich meine Worte vielleicht nicht trösten können - denk trotzdem mal drüber nach und verbringe ganz viel Zeit mit Deinem Papa, es wird Euch Beiden gut tun!

Alles liebe.......und ganz viel Kraft!

ja das hatte ich auch mit meinem Dad. Geniesse die Zeit mit ihm, die euch verbleibt. Sprecht miteinander, sagt euch das, was ihr immer sagen wolltet. Sei für Ihn da !!! Alles Gute und viel Kraft.

Was möchtest Du wissen?