Mein Vater hat Sparbücher , er ist aber letzte Woche gestorben.Fallen diese auch in die gesetzliche Erbmasse,mein Bruder ist nicht dieser Meinung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Sparbücher mit den Namen des verstorbenen fallen in die Erbmasse es sei denn es für die Ausbildung der Kinder ausgewiesen. Ebenfalls Bausparverträge, bei denen bereits ein begünstigter eingetragen ist. Die bekommt der begünstige, die fallen nicht unters Erbe und müssen nicht geteilt werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

alles was unter den namen deines vaters lief fällt in die erbmasse mit rein... ebenfalls sein komplettes hab und gut... einreichtung der wohnung, schmuck etc...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die fallen auch in die erbmasse. zudem meldet die bank diese an das finanzamt.

wenn die eltern nicht entsprechend geschrieben haben, das dein bruder das sparguthaben erbt, wird es zwischen den erben geteilt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn in den Sparbüchern der Name deines Vaters eingetragen ist fallen sie in die Erbmasse. Hat er sie auf den Namen deines Bruders angelegt gehören sie deinem Bruder. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@wirth,

bei einem Todesfall bei uns fielen die Sparkonti in die Erbmasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der gesamte Besitz fällt in die Erbmasse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erbmasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?