Mein Vater geht zur Arbeit egal ob krank oder nicht?

8 Antworten

Krankmelden fällt den meisten echt schwer. Meistens schleppt man sich krank zur Arbeit aus Gewissensgründen. Man lässt die Kollegen mit der Arbeit allein, man hat ein schlechtes Gewissen, 'so' krank ist man ja nicht.
Klar, man sollte an die Kollegen denken zwecks Ansteckung etc., aber das ist echt nicht so leicht. In der Pflege ist es zB so wenn ich nicht zur Arbeit gehe ist meine Kollegin alleine - es gibt keinen Ersatz für mich. Sie betreut alle Patienten alleine dann und das macht mir ein super schlechtes Gewissen. Klar es dankt einem keiner das man krank zur Arbeit geht, aber so sind wir Menschen..
Natürlich sollte man bei wirklicher Erkrankungen und großer Ansteckungsgefahr dringend zu Hause bleiben - das ist schon fahrlässig.

Woher ich das weiß:Beruf – Krankenschwester

das ist wirklich sehr egoistisch, ich hatten auch so ein Vorfall jemand ist sehr krank zu Schule gekommen paar Tage später hat sich herausgestellt es ist Corona und die anderen bzw. ich muss jetzt Angst haben das ich meine Familie etc. anstecke oder selber etwas habe, Versuch ihn einfach klar zu machen was für Konsequenzen das für die Mitarbeiter hätten Vorallem in so einer Zeit... und auch wenn man sein Job sehr gut machen möchte etc. wenn man krank ist es ja kein Weltuntergang würde ihm das einfach versuchen klarzumachen. Aber natürlich meine ich jetzt nicht das man für jede Kleinigkeit zuhause bleiben sollte, nur bei Sachen wo die Ansteckungsgefahr sehr hoch ist bei Kopfschmerzen etc. kann man trotzdem arbeiten gehen, aber bei Corona Symptome sollte man zuhause bleiben

Naja ich finde dein Vater macht nicht so viel falsch.

Okay mit einer Lungenentzündung sollte man nicht arbeiten gehen - das ist klar.
ich kann aber nicht wegen jeder kleinen Erkältung zu Hause bleiben - dann wäre ich teilweise den halben Winter zu Hause.

Was die Entzündung in der Backe betrifft - da musst man auch mal nen Arzt finden der dich deswegen überhaupt krank schreit. Da müsste die Entzündung schon sehr fortgeschritten sein, sodass man einen Bürojob nicht mehr ausüben könnte

Ich finde, dass dein Vater extrem verantwortungsvoll ist, und denkt, die Arbeit ist das wichtigste und ohne ihm gehts nicht. Auf der anderen Seite hast du recht: Natürlich kann er dann auch andere Mitarbeiter anstecken und genau das Gegenteil bewirken!

Nämlich eine ganze Firma lahm legen weil er einfach krank dort erscheint und dann alle anderen ansteckt!

Wie immer im Leben muss es auch hier ein gesundes Mittelmaß geben! Nur weil ich morgens dreimal nießen musste, bin ich nicht krank! ABER: Wenn ich eindeutige Krankheitserscheinungen habe wie Kopf-, Gliederschmerzen, allg. Müdigkeit und Unwohlsein. Dann BIN ich krank und habe im Sinne ALLER zu hause zu bleiben!

ja, du darfst das ja auch respektlos finden, aber entscheiden tut er's nun mal selbst. Er muss dich ja auch ernähren. Daher wird er abwägen, was ist mir am wichtigsten, mein Job, meine Frau, mein Kind etc. Du musst halt akzeptieren, dass ihr zu unterschiedlichen Ergebnissen kommt. LG

Was möchtest Du wissen?