Mein Vater dreht völlig durch...

16 Antworten

Wenn ich dich richtig verstehe, hast du Angst um das Vermögen und würdest du ihn am liebsten unter Betreuung stellen lassen, aber Undank und Unvernunft sind da bestimmt keine ausreichenden Gründe. Dein Vater ist volljährig und steht nicht unter Betreuung und es sind ja wohl seine Immobilien also ist es auch sein Geld. Vermutlich hat er irgendwas zwischen Lagerkoller und Depression, aber solange er das nicht selber einsieht, kannst du da gar nichts machen, außer dich rauszuhalten. Natürlich könntest du eigentlich Dank erwarten aber einklagen kannst du ihn nicht. Du könntest ihn wegen des Autofahrens verpetzen, aber ich glaube nicht, dass das eurem eh schon sehr angespannten Verhältnis zuträglich wäre. Da musst du eher mit rechnen, dass er dich was dein Erbe betrifft, auf den Pflichtteil setzt.

@Dummi42
Da hast du nicht ganz den "Nagel" auf den Kopf getroffen. Das unvernünftige und unwirtschaftliche Verhalten des Vaters, lässt sehr wohl eine "Teilpflegschaft", die gerichtlich angeordnet werden kann, zu. Ebenfalls wäre es möglich, sich den gesetzlichen "Pflichterbteil" alles verprasst und verliert. Einklagen ist also möglich und sicherlich auch sinnvoll! Chiliheadz.

0
@chiliheadz

Also, es hat ja wohl jeder Mensch das Recht sein Vermögen in den Sand zu setzen ohne dafür entmündigt zu werden.

0

Hallo, erstmal nichts überstürzen ..... Das Leben hat Deinen Vater komplett aus der Bahn gewurfen ..... nachdem Alter von Dir zu urteilen, ist er auch noch nicht so alt ..... und Du glaubst garnicht was für eine Umstellung das für Ihn ist, er fühlt sich nutzlos, hilflos usw ..... ein Mann der mitten im Leben stand und nun mehr oder weniger auf andere angewiesen ist, ist nicht so einfach ..... er will Euch nicht zur Last fallen ..... deshalb reagiert er so rupig ..... setz Dich mit Deiner Schwester zusammen und entscheidet gemeinsam, was gut für Euren Vater ist ..... bring es Ihm schonend bei, mit dem Auto und das mit der Mietzahlung, ja wenn er nicht mehr so richtig bescheid weis, ist es eine gute Lösung, das Geld umzuleiten ... auch wenn es dann Ärger mit Ihm gibt, aber es ist nur zur Euren eigenen Sicherheit ..... Vielleicht kann er Euch auch eine Vollmacht ausstellen wegen der Konten und den Immobilien, Post usw ..... unterstützt Ihn sogut Ihr könnt, auch wenn es viele viele nerven kostet aber es hilft Ihm und er wird es Euch schon zeigen wie dankbar er ist .... nur er braucht auch seine Zeit, damit umzugehen ..... viel Kraft und alles Gute

@Isa82
Es ist löblich, wie du versuchst Hilfestellung zu geben. Leider muss ich aber davon abraten, einfach "Gelder" umzuleiten. Das könnte als Diebstahl und Betrug ausgelegt werden und rechtmäßig eine "Enterbung" rechtfertigen! Dann haben die Geschwister den Vater und ihr mit erarbeitetes Erbe verloren! Geht es nicht anders, bleibt nur der Weg über di Ämter und das Gericht, um den Vater vor Ausbeutung und eigener Selbstüberschätzung sichern zu können. Schmerzhaft aber wahr! Ich arbeite selber im sozialen Bereich, bin fachlich in medizinischen, sozialen und rechtlichen Dingen kompetent und staatlich anerkannt (habe diese "Dinge" studiert...) und einschlägige Erfahrungen. Glaube mir, es ist sicherlich komplizierter, als es sich dem Leser hier darstellt! Liebe Grüße, Chiliheadz.

0
@chiliheadz

aha, danke aber es wird schwer für den Kerl, wegen den Vollmachten usw, weil wenn der Vater so stur ist ..... hoffentlich gibt es kein Böses erwachen ... danke trotzdem

0

Dein Problem ist nicht so einfach zu lösen. Es ist schon als "normal" zu bezeichnen, dass dein Vater sich so sonderbar verhält. Er hat die Angst, nicht mehr voll anerkannt zu werden, verdrängt seine "Handicaps" so gut es geht und sucht den Bezug zu euch, indem er meckert. Früher nannte man das dass "Heimkindersyndrom". Heimkinder zwingen so die Erzieher, sich mehr mit ihnen beschäftigen zu müssen. Dabei kommt es nicht darauf an ob sie Lob bekommen oder Tadel/Schläge. Hauptsache man beschäftigt sich mit ihnen. Das ist dann für sie (unbewusst) ein Beweis, dass der Bezugsperson etwas an ihnen "gelegen" ist. Einfach zur Zulassungsstelle zu gehen, ist sicher nicht der richtige Weg. Es würde lediglich lange "Szenen" und Streit entstehen, von dem weder du, noch dein Vater profitieren. Sprich mit deinen Geschwistern das Problem an und wenn ihr alle der Meinung seid, dass sich etwas ändern muss, holt euch einen Mediator /Supervisor zur Hilfe. Sicherlich kann da Pro Familia, die Familienberatungsstelle oder eine amtliche Stelle Hilfe leisten. Von kirchlichen Trägern rate ich gerne ab, da es auch schon vorgekommen sein soll, dass "Mutter Kirche" sich das von den Kindern mit erarbeitete "Erbe" "*einverleibt" *hat. Hilft nichts anderes, solltet ihr als Kinder gemeinsam zum Amtsgericht / Vormundschaftsgericht gehen und einen Antrag auf einen Finanzvormund für euren Vater stellen, bis dieser wieder in der Lage ist, sein Leben, sprich Wohnungsreinigung, Einkauf, Essenszubereitung, Körperpflege etc. verantwortungsvoll selber regeln zu können. Weist darauf hin, dass er zur Zeit nicht in der Lage ist, schlüssig Gelder zu verwalten und Verträge abzuschließen. Er wird dann "teilentmündigt", so dass er nicht Gelder aus dem Fenster werfen und euch noch dafür arbeiten lassen kann. Dein Vater gehört in eine "Sozialtherapie". Unterstützend könntet ihr eine "subliminale Technik" anwenden. Das heißt CDs oder Kassetten abspielen, die suggestiv positiv auf den Vater einwirken. Man spricht auch von "unbewusster Hypnose". Das Gehirn "filtert" die beeinflussenden Signale unbewusst aus, so dass diese nicht in das Bewusstsein gelangen, da die Musik oder Geräuschkulisse als '"primäre Information" wichtiger empfunden wird. Trotzdem zeigen die "Beruhigungs- - und Entspannungsbefehle, da sie ja nicht bewusst abgelehnt wurden, ihre beabsichtigte Wirkung! Ein weiterer Tipp wäre es einmal mit Qi Gong zu versuchen. Ich habe selber erlebt, wie eine seit über 13Jahren an den Rollstuhl gefesselte Patientin (Halbseitenlähmung) plötzlich wieder Gefühl in Bein, Fuß und Zehen bekam. Heute läuft sie wieder! Wenn du da mehr Info benötigst, schreibe mir eine PN, dann kann ich euch auch weitere Tipps geben und behilflich sein. Viel Erfolg und gute Besserung für euren Vater, liebe Grüße, Chiliheadz.

Was möchtest Du wissen?