Mein vater darf auf keinen fall zum elternsprechtag?

7 Antworten

Rede doch mal mit den Lehern bzw. dem Klassenlehrer oder betreffenden Fachlehrer. Sage, wie dein Vater reagieren würde, wenn er von deinen Noten (?) oder was sonst das Problem war, erfahren würde. Erstelle gleich mit dem Fachlehrer einen Lernplan oder eine andere Abmachung, um dich in nächster Zeit zu verbessern.

Ich kenne es eigentlich so, dass die Eltern ab ca. 16 Jahren gar nicht mehr eingeladen werden und die Lehrer gleich mit den Schülern selbst besprechen, wo die Probleme liegen und wie man sie lösen könnte.

Du bist in einem Alter, in dem es wenig bringt, wenn die Eltern wütend werden. Sage das dem betreffenden Lehrer. Überlege gemeinsam mit ihm, woher deine aktuellen Schulprobleme kommen und wie DU sie aktiv angehen kannst. Wie dein Vater sie angehen würde, ist ja für die Situation eher unerheblich.

So zeigst du dem Lehrer auch Änderungsbereitschaft und das sollte doch alles sein, was ihn aktuell interessiert.

Ja unsere lehrer sind so die stressen rum in ihrem leben

0

Wahrscheinlich wirst du einfach zum uebersetzen mitgehen muessen. War bei einer chinesischen freundin von mir genauso. Die war aber eine ziemliche streberin also eh kein problem, aber sie hat sich immer aufgeregt das ihre eltern zettel von der schule unterschreiben muessen weil die eh nichts verstehen davon. Sie hat immer gemeint sie kann denen alles erzaehlen, da koennt man sich das gleich sparen.

Aber sag halt dem lehrer mal das sie kein deutsch koennen, vielleicht hilfts ja. Wenn er stur ist besteht er aber wahrscheinlich trotzdem drauf.

Vielleicht solltest du mal darüber nachdenken, dass es in deiner Hand liegt, ob er durchdreht.

Und zwar in dem Sinne, dass du ja wohl kaum dazu gezwungen wurdest, Dinge zu tun, wegen der sich der Lehrer bei denen Eltern beschweren könnte.

Wenn du Mist gebaut hast, musst du eben auch akzeptieren, dass es Ärger gibt.

Mein Vater dreht immer automatisch durch das ist normal 😂

0
@Jocjocjocjoc

Dann lass ihn einfach zum Elternsprechtag gehen und etwas völlig normales machen... und gut ist.

0

Ich bekomme einen Blauen Brief und meine Eltern müssen zum Elternsprechtag, ich habe sehr Angst bin Traurig, wütend, was solle ich tun?

Hallo. Ich bin zurzeit in der 11. Klasse und mach bis zur 13. Klasse meinen Abitur. Im ersten Halbjahr hatte ich einen Zeugnis Durchschnitt von 3,0 und eine 5 in Sozialwissenschaften. Ich habe daraufhin mein Zeugnis gefälscht und das gefälschte Zeugnis meiner Mutter gezeigt. Heute hat mein Sozialwissenschaften Lehrer ( ist mein Klassenlehrer) gesagt; im Blauen Brief steht auch man wird zum Elternsprechtag eingeladen (ist in 2 Wochen). Die Blauen Briefe werden diese Woche abgeschickt. Ich habe jetzt keine Ahnung was ich tun soll. Meine Mutter denkt ich bin ein Einser Schüler, obwohl meine Noten zurzeit total schlecht sind. Und dann muss sie noch zum Elternsprechtag. Ich bekomme einen Brief auch in Englisch. Seit die Schule Montag angefangen habe, habe ich mir einen Lehrplan gemacht, und seitdem mache ich auch im jeden Fach sehr gut mit. Heute wollte ich eigentlich lernen und dann zum gym. Aber ich kann nicht: ich habe Angst, ich bin wütend, ich bin traurig, ich will einfach in meinen Zimmer gehen und weinen. Ich war wieder seit Montag auf einen Top Niveau wie letztes Jahr (wo ich einen Durchschnitt von 1,5 hatte), und mit einem Schlag bin ich wieder unten, wie in den ersten 3. Quartale. Was solle ich tun? Ich kann nicht meiner Mutter auf keinen Fall sagen, das ich meinen letzten Zeugnis gefälscht habe. Aber was wenn der Lehrer über die Noten von letzten Zeugnis redet. Bitte ich brauche Hilfe? Und vor allem. Wie kann ich nicht mehr traurig sein und Angst haben? Ich wollte mich jetzt eigentlich auf's Unterricht für Morgen vorbereiteten, aber ich kann nicht. Mein Kopf ist total voller Dinge, wie ich dieses Problem löse. Ich habe überlegt (meine Mutter kann nicht perfekt Deutsch) sie einfach während des Elternsprechtag, auf unsere Sprache zu Manipulieren und z. B. sagen ,, nein ich hatte dort eine 4, du hast es vielleicht nicht gesehen..." aber halt auf unsere Sprache, damit der Lehrer es nicht versteht. Habt ihr Tips oder einen Rat? Bitte nicht sagen, das es meine Schuld ist oder so, das demotiviert mich noch mehr. Ich habe niemanden zum reden und denn ich vertrauen kann um das zu sagen. Danke fürs lesen :(.

...zur Frage

Macht das mein Vater richtig?

Hallo, ich kann absulut nicht mehr mit meinem Vater aushalten. Ich hasse zwar ihn nicht, aber eine Vaterliebe gab es noch nie.

Zum Beispiel: Darf ich nicht zocken wann ich will, ich bin mittlerweile 16 Jahre alt und denke dass ich selber entscheiden kann wann und wie lange ich spielen kann. Wenn ich Schule habe zocken ich nur Wochende abends 4 bis 5 Stunden. Ferien zocke ich abends c. A 6 Stunden also c. A bis 2 Uhr, also jetzt. Morgen mittags bin ich immer meinen Eltern. Er kam vorhin in mein Zimmer hat mich angeschissen und mir einen Verbot gegeben, dass ich nicht mehr zocken darf. ALLE meine Freunde spielen so lang die wollen, aber wenn ich das sage juckt es ihm nicht.

Ist das eure Meinung nach richtig?

Ein anderes Problem ist die Schlafenzeit. Ich schlafe in den Ferien c. A 3 oder 4 nachts und möchte mal so richtig ausschlafen. Mein Vater weckt mich immer auf und möchte dass wir alle zusammen essen. Ich finde dass ich in den Ferien bin und mal ausschlafen kann.

Das andere Problem ist:

Wenn es um Schule geht setzt er mich unter Druck. Er sagt jeden Tag ich sollte mehre Stunden lernen. Ich weiss dass ich lernen muss aber es nervt mich wenn er es jedes Mal sagt obwohl ich sage er soll aufhören mir ständig zu sagen wann ich lernen soll. Außerdem sind meine Noten gut.

Ich halte es nicht mehr aus, ich habe kein Bock mehr in einer Diktatur zu leben. So viele Regeln. Ich habe dann irgendwie kein Bock mehr aufs Leben wenn er das alles macht. Aber er versteht dass nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?