Mein Vater bettelt mich gelegentlich an..Was ihm sagen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Finde es nicht normal. Üblicherweise funktioniert das ja eher andersherum, und die Eltern helfen den Kindern. Natürlich muss man sich in einer Notlage unterstützen, aber ein Autokauf ist eben keine Notlage, es geht auch ohne! Und wie einer hier schon sagte, wer es sich in der Anschaffung nicht leisten kann, wird auch die laufenden Kosten nicht stemmen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das ist nicht normal und geht zu weit. Spreche doch mal mit deinem Vater und sage ihm das es dir zu weit geht. Und das du das nicht mitmachst. Er wird vlt. etwas verletzt sein und dir sagen das du sowas doch nicht machen kannst und das er doch dein Vater ist,... aber du solltest deiner Meinung treu bleiben und das dann auch durchsetzen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von klaus1974
02.04.2012, 20:26

Ja ich glaub so in der Art stelle mich das vor.

0

Eltern soll man helfen, solange man damit keine Sucht finanziert.Einig seid ihr Stark , nicht Zerstritten.Das wird sowieso immer schlimmer mit der Altersvrsorgung.Alsosind die Kinder später gefragt, wenn sie ihre Eltern nicht verhungern lassen wollen.Die Fetten Jahre sind vorbei !Das Wirtschaftswunder gibt es nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von klaus1974
02.04.2012, 20:25

Ja eben,. vom Grunde hast Du sicher recht. Altersarmut und so, da sollten die Kinder helfen. Auch wenn es keine Sucht ist: doch ich zähl das Auto mal als teures Hobby. Das geht irgendwie auch zu weit.

Soll er sich Hobbies suchen die er sich leisten kann.

0

Normal ist es nicht. Ich hoffe dein Vater braucht das Geld nicht für Alkohol oder Spielcasinos.

Auf jeden Fall muss du deinem Vater sagen,dass es so nicht weiter gehen kann, da du dein Geld auch für dich brauchst. War dein Vater immer schon so oder hat er sich irgendwie plötzlich verändert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von klaus1974
02.04.2012, 20:24

Nein, für ein Auto. Ich sag ihm er soll sich eine ÖPNV-Karte kaufen, doch das will er nicht.

0

Bloß nicht, wenn er sich kein Auto leisten kann, dann kann er sich die Erhaltung erst recht nicht leisten.

Dadurch hat jemand bei mir 15000er Schulden. Ich habe seit 10 Jahren keinen Cent gesehen -- Das ist in der Familie besonders hart, aber tu's nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag ihm doch einfach das du grad das geld selbst brauchst das wird er hoffentlich verstehn ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von klaus1974
02.04.2012, 20:22

So in der Art mach ich es ja schon dir Zeit.

0

also ich würd ja nein sagen wenn dann müsste es anders rum sein das dein vater dir hilft :D weil wer weiß ob du es wieder bekjommst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?