Mein Vater behandelt mich wie ein Kind obwohl ich 25 bin, wie soll ich mich verhalten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

du solltest dir sagen, dass du auf die info kein recht hast. auch als vater darf man dinge privat halten. du kannst überlegen, ob du vielleicht das ein oder andere ding auch erst für dich klären/ zu ende bringen würdest, bevor du andere einweihst.

in der situation ist es natürlich etwas komisch - dir sagt er nichts, deinem freund schon. warum zu einem quasi aussenstehenden offener sein als zur eigenen tochter?

er hat dir eine begründung geliefert: er möchte dich in deinem zustand nichts zumuten.

dass du dich anders (stärker) fühlst, spielt dabei keine rolle. dein vater kann das nicht wissen. er hat halt so seine vorstellungen von schwangerschaft. er hat gedacht, es wäre so das beste - war es aber nicht.

das kannst du ihm sagen - es schadet sicher nicht, wenn er erfährt, dass du keine schonung brauchst und willst.

und wenn er früher nicht fürsorglich war, dann tut ihm das jetzt vielleicht leid. eigentlich braucht man sich für so einen sinneswandel nicht schämen. es zeigt doch, dass er lernfähig ist.

und was so nicht weiter gehen kann, solltest du dir konkret überlegen. du hast jetzt nur dieses eine beispiel von den OPs, die dir verheimlicht wurden. da kann man in der geschichte noch keinen roten faden erkennen.

wenn du das problem deinem vater so darstellt, wird er es schwer nachvollziehen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PJana90
28.05.2016, 10:39

Nur das eine Beispiel mit den OPs....Soll ich hier meine ganze Lebensgeschichte hinschreiben? Dann wärst du immer noch am lesen!

0

Du bist erwachsen, er auch. Lebe dein Leben, wenn er dir nichts sagen soll, okay, dann braucht er im Fall des Falles auch nicht mit Rücksichtnahme, Mitleid oder Hilfe rechen. Un wer ein Kind wegen neuer Frau "rauswirft" hat bei mir ohnehin schon ausgesch...:-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er wollte wahrscheinlich nur nicht, dass du dich um ihn sorgst. Vielleicht war es albern von ihm und du solltest mal mit ihm reden. Ansonsten finde ich aber nicht, dass es wert ist, sich so darüber zu echauffieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass ihn doch machen. Aber Dein Vater soll dann Deinen Freund da raus lassen und ihm sowas nicht mehr sagen. Sowas braucht Ihr gerade nicht. Dein Vater ist alt genug. Mach ihm ne Ansage, dass das Verheimlichen schlimmer ist als alles andere, vielleicht sagt er Dir nächstes Mal selbst was.

Dein Freund hat nur Wort gehalten und Dir nix gesagt, er sollte sowas besser erst gar nicht zu hören bekommen, dann kommt es nicht zu so nem Krach.

Verzeih ihm, denk an euer Baby, fahr runter ...

Dein alter Herr ist ein oller Sturkopf, lass das nicht nich eure (bald) kleine Familie rein. :)

*Konfettiwerf*

Habt euch wieder lieb :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?