Mein unkastrierter Hund greift mich an nach dem gasi, was soll ich machen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Am besten du machst was anders als sonst, Hunde reagieren nur, irgendwas machst du brachial falsch?? Leider ist dir die Frage ja nur ein Satz wert, aus den kann keiner lesen wo das Problem liegt und beissen tut der Hund ja mit der Schnute und nicht mit seinen Geschlechtsorganen, deswegen hat das nix mit dein Problem zu tun. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von argyll
29.11.2015, 14:40

Das meine ich auch darum will ich nicht zu kastration greifen. Hab ein Hund 16 Jahre lang gehabt und war nicht kastriert und hab nie Probleme gehabt. Diesen neuen Hund hab ich seit 3 Monaten ist erst 3 Jahre alt mischling mit Labrador . Er war vorher nicht gut behandelt , hat viel Ängste , erst diese Woche ist er aggressiv und angreifend geworden . Er tut jedes mal Pipi machen zu Hause wenn ich mit meinem Mann arbeiten gehe aus Angst dass wir nicht mehr zurück kommen. Dann nimmt ihn Großmutter für die Zeit wo wir nicht zu Hause sind . Sie lebt im gleichem Haus. Hab ihn auch Weste gehen Stress und Angst gekauft und angezogen . Diese Woche hat Schwiegermutter die Weste abgezogen und er hat sie gepackt und gebissen. Gestern nach dem gasi wollte ich ihn seinen Mantel ausziehen und hat mich 3 mal angegriffen.
Draußen sind  jetzt jetzt Hündinnen läufig und er schmeckt viel, hörte schwer zu und hat aufgehört mit spielen. Bin wirklich rastlos .

0
Kommentar von argyll
29.11.2015, 15:18

Ich hab ihn nach der Attacke gestern Maulkorb eingesetzt weil ich Angst hatte er backt mich wieder aber dann war die Situation noch schlimmer . Er hat sich gefühlt als werd er in der Ecke getrieben und verletzlich. Ist er noch aggressiver geworden und eilte der Korb weg tun , ich hab ihn dürfe garnicht anfassen , ist grad los auf mich , erst wo er die Leine gesehen hat hat er sich langsam beruhigt und erst wenn ich mit ihm draußen war und langsam mit Berührung angefangen hab mit streichen könnte ich der Korb vorsichtig weg nähmen  . Nach dem gasi hat er Dusch langsam beruhigt . Problem ist draußen bellt er Autos Fahrräder und Menschen an . Es ist ech schwierig manchmal

0
Kommentar von Einafets2808
29.11.2015, 17:33

@argyll

Abgesehen vom Vorbesitzer  machst du es nicht gerade besser. Du kannst doch einen Hund nicht einen Maulkorb anlegen, wenn der überhaupt nicht dran gewöhnt ist. Der Hund brauch jetzt eine ruhige, souveräne Führungsperson.

Ich rate euch zieht einen erfahrenen Hundetrainer zu Rate.

1
Kommentar von argyll
29.11.2015, 17:46

Ja er war nur draußen gewesen in kleine Holz Hütte in eigenen fekalien und Dreck , geschlagen, er  hat einen gebrochene Rippe und Schwanz gehabt was schlecht zusammen gewachsen ist. Ich glaube ich muss ganz umstellen beim ihn und vielleichbeinem Experte aussuchen . Danke viel mal für die hilfreiche Tipps . Lg

0

Diese Woche hat Schwiegermutter die Weste abgezogen und er hat sie gepackt und gebissen. Gestern nach dem gasi wollte ich ihn seinen Mantel ausziehen und hat mich 3 mal angegriffen.

Der Hund kommt halt mit diesem sinnlosen überflüssigen Klamotten nicht klar. Lasst die doch einfach weg. Der hat einen schicken Pelzmantel - der reicht für den härtesten Winter.

Mein kleiner Terrier würde mich blöd angucken, wenn ich ihm so Zeugs anziehen wollte. Der würde mir erklären, dass sowas total stört beim durch die Büsche toben, beim Schwimmen noch mehr und dann kann auch das Fell nicht trocknen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kastration ersetzt keine Erziehung. Der Hund greift dich an, das hat doch überhaupt keinen sexuellen Hintergrund.

Wenn ein Rüde abhaut wenn er Hündinnen riecht, gesundheitliche Probleme bekommt, Prostata oder Gewichtsabnahme durch Futter verweigern, Tag und Nacht am heulen wäre.

All das währen gründe warum ich mein Hund kastrieren würde.

Was du beschreibst, hat rein garnichts mit einer Kastration zutun, bzw, keinen sexuellen Hintergrund.

Was macht denn dein Hund? Wie reagiert er aggressiv? Was machst du dann? Beschreibe mal eine Situation in den er deines Erachtens aggressiv dir gegenüber ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat das mit unkastriert zu tun?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu wenig Infos, daher keine Beantwortung möglich.

Was macht der Hund genau, was machst du, was für ein Hund hast, wie alt, etc 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von argyll
29.11.2015, 14:29

Mein erste Hund war auch nicht kastriert , war 16 Jahre alt und hab nie Probleme gehabt . Diesen neuen Hund hab ich erst 3 Monate und ist 3 Jahre alt. War vorher nicht so gut behandelt , hat viele Ängste . Darum weiß ich nicht mehr wie ich am besten mit dem umgehen soll wenn er aggressiv wird . Grade jetzt in diese Zeit wenn Weiblein läufig sind ist das extremer geworden. Ist nur am schmecken , hat keine Lust mehr zum Spielen und seit diese Woche wird aggressiv und hat meine Schwiegermutter gebissen und mich gestern 4x aggressiv angegriffen . Bin immer sehr zart und lieb zu ihm darum kann ich mir sein Verhalten nicht erklären. Er ist ein mischling mit Labrador

0
Kommentar von argyll
29.11.2015, 14:42

Wenn ich ihn die Sachen ausziehen will

0
Kommentar von argyll
29.11.2015, 17:03

Nein ich knie zu ihn dass er mich in Augenhöhe hat

0
Kommentar von argyll
29.11.2015, 17:30

Ich probiere es . Danke viel mal

0

Was möchtest Du wissen?