mein stoffwechsel ist auf sparflamme. wenn ich jetzt wieder normal esse, ABER sport treibe, ...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ist ja spannend, was Ihr für Erfahrungen mit dem Gewicht und Stoffwechsel habt. Und genau das ist der Knackpunkt. Jeder Mensch ist ein Individuum, Dein ganz spezieller Stoffwechsel hängt von sehr vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Kann man doch nicht über einen Kamm scheren. Ich beschäftige mich beruflich damit. Generell stimmt es, wer einmal ins höhere Gewicht gekommen ist, vor allem nach 45 J, und dann Diäten macht, der muss immer in gewissen Maßen aufpassen. Eine richtige Kombination der Nahrung ist wichtig. Abends auf keinen Fall Kohlenhydrate essen. 3 Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr essen, vor allem kein Obst oder Salat. Zwischenmahlzeiten weglassen und nicht ständig ans Wiegen denken. Kontrolle ist wichtig, einmal in der Woche. Obsttage zwischendurch sind durchaus gut, bitte vor dem Obst zwei Mandeln essen oder mit Natur Joghurt verbinden. Hör auf Deinen Körper.

  1. Du wirst zu Beginn evtl zunehmen. ABER das liegt nur am Hungerstoffwechsel. Soobald dein Körper wieder ausreichend versorgt wird, pendelt sich dein Gewicht beim Setpoint ein und du wirst keine Probleme mehr haben.

  2. Ist ein Irrglaube, dass es besserist langsam zu steigern. Deiner Verdauung zu liebe wäre es vielleicht sinnvoller, dem Stoffwechsel zu liebe nicht. Je eher, desto besser, ihm ist es wurscht wie langsam oder schnell sie kommen, je eher du beginnst wieder normal zu essen, desto schneller wird er sich regenerieren. Du kannst es aber dennoch langsam machen, hauptsache es wird kontinuierlich gesteiger und niht aufgehrt, nur weil die Waage mehr zeigt. Denn das passiert zwangsläuig beim Hungerstoffwechsel. Aber man muss immer im Hinterkopf haben, das dies dann keine reelle Zunahme ist und der Körper immer versucht zum Setpoint zu kommen. den kann er aber nur finden und vor allem halten, wenn er ausreichend versorgt wird.

Achte dann auch darauf, dass du auch an Sporttagen ausreichend isst, denn sonst dreht sich die Spirale immer weiter.

Genau wie in Punkt 2 erläutert. Aber leichter wäre es, wenn Du 2 Tage in der Woche als Diättage rauspickst, die Du immer einhälst. Und vergiss nicht das tägliche Wiegen - so hast Du Kontrolle über Deine Figur. Sport ist schon mal spitze - je mehr Muskeln, desto mehr Kallos verbrennst Du.

Danke!

0

Tägliche Wiegen??? Ist das hier ein Rat zum Weitermachen? Tägliches Wiegen ist vollkommender Schwachsinn! Gerade bei Sport. Natürliche Schwankungen, Magen/Darminhalt, Wassereinlagerungen ect...!!! Täglich wiegen ist unsinn, vorallem, wennn man einen Stoffwechsel runtergefahren hat und wieder da raus will! Das verunsichert nur! Nach einer Abnehmphase sollte man allerhöchstens einmal die Woche gehen und bei dem Problem eher alle 2 Wochen!

Diättage?? Machen das normale Menschen auch? 2 x die Woche? Nein! Das ist nicht normal!

0
@Sinja89

Ach Sinja - da wirste auch noch hinter kommen;-) Wenn jemand eine Diät gemacht hat und eine lange Zeit seinen Stoffwechsel auf Sparflamme gesetzt hat, der nimmt, wenn er dann sofort wieder normal isst - schnell zu. Das ist auch logisch! Was Du als normal oder unnormal bezeichnest ist Deine Sache. Die, die dazu Veranlagung haben zuzunehmen, die werden sich auch immer ein bisschen einschränken müssen - thats life. Und 1 - 2 Obsttage die Woche machen mächtig viele Leute. Aber wie gesagt - werde Du mal ein bisschen älter - vielleicht stellst Du dann auch mal diese Frage - vielleicht nach einer SS?;-)))

0

Was möchtest Du wissen?