mein Stiefvater will mich rausschmeißen - an wen kann ich mich wenden?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Grundsätzliches:

  1. Wenn dein Stiefvater nicht an deinem Personensorgerecht (Erziehungsrecht, Aufenthaltsbestimmungsrecht etc.) beteiligt ist, hat er dir überhaupt nichts zu sagen!

  2. Vor dem Gang zum Jugendamt würde ich in jedem Fall Hilfe an anderer Stelle suchen. Großeltern, Tanten, Onkel oder sogar bei deinem leiblichen Vater. Wenn das Jugendamt erstmal im Spiel ist, dann haben weder deine Mutter noch du noch Einfluss auf den Ablauf des Verfahrens! Das kann sehr unschön werden! Ausserdem gibt es noch Hilfsmöglichkeiten von anderer Stelle. AWO, ASB, Diakonie etc.. Diese Möglichkeiten solltest du ersteinmal ausschöpfen. Diese Einrichtungen sind sehr kompetent, wenn es darum geht, zuvermitteln (Mediation).

  3. Wenn dein Handyvertrag nicht auf deinen eigenen Namen läuft, was ich mal vermute, dann hast du darauf keinen Einfluss. Was nun die Kosten angeht, dafür bist du in jedem Fall verantwortlich. Mittler Weile lassen es die meisten Anbieter zu, das man von einem Vertrag zum Prepaid-Bereich wechseln kann. Damit hast du dann wieder die volle Kostenkontrolle. Ober steig auf Flatrate um.

Du sollest dich in jedem Fall bei deinem Vater melden! Allein schon, damit du ihn an deinem Leben teilnehmen läßt und auch um dir eventuell Rat zu holen. Nur weil du nicht bei ihm lebst, heißt das nicht automatisch, das eer mit deinen Belangen nichts mehr zu tun hat. Er ist und bleibt ein Teil von dir!

danke für deine Antwort!

0
@hannamarieee

Danke, freut mich einfach wenn ich dir helfen konnte. Hoffe deine Lage beruhigt sich ein wenig, so das es dir wieder besser geht.

0

Du solltest dich mit deiner Mutter ans Jugendamt wenden. Dort könnten man vermittteln. Ein Rauswurf einfach so geht gar nicht.

Warum hast du eine Handy auf Rechnung? Eigentlich sollten Leute ohne Einkommen nur Prepaidhandies haben, sonst wird es zu teuer.

ich habe seit 2 Jahren einen Vertrag, der jetzt in knapp 4 Wochen ausläuft. Meine Rechnung ist diesen Monat etwas hoch. habe schon gesagt das ich es auf jeden fall zurück zahle. aber da ich momentan noch zur Schule gehe ist es sehr schwer zumal ich sehr wenig Taschengeld bekomme. Aber ich will mir einen Nebenjob suchen.

0

NA dann nimm dir eine Wohnung, wenn es der wunsch deines Stiefvaters und deiner Mutter ist. Nur kläre deine Mutter darüber auf, dass sie die Miete und den Unterhalt zahlen muss. Weil du noch keine 18 bist. Den Umgang mit deinem Freund können deine Eltern dir verbieten( Umgangsrecht, Aufenthaltbestimmungsrecht) Auch können sie deinem Freund verbieten das er zu dir kommt.

Unterhaltspflichtig sind die Eltern auch noch nach dem 18. Lebensjahr, wenn man sich z.B. noch in der Ausbildung befindet.

0

Also rausschmeißen kann er dich überhaupt nicht weil du nicht volljährig bist, tut er das trotzdem dann schätz ich mal ist das strafbar. Wende dich am besten ans Jugendamt. Und das mit dem unterschreiben denke ich jetzt mal darf dein Stiefvater garnicht weil er ist ja nicht der Erziehungsberechtigte, oder?

Viel Glück ..

solange du nicht 18 bist kann dir nichts passieren! Ich würde mich ans Jugendamt wenden

Ja, das Jugendamt ist da die richtige Anlaufstelle für dich. Bevor du eine Wohung gestellt bekommen solltest, werden sie vermutlich erstmal jemanden vorbeischicken, der mit dir und deinen Eltern (bzw. Mutter und Stiefvater) redet. Vielleicht findet ihr ja noch eine andere Lösung.

Ich glaube nicht das es so einfach ist ein noch minderjähriges Kind vor die Tür zu setzen. Wenns gar nicht geht würde ich mich an deiner Stelle tatsächlich mal beim Jugendamt beraten lassen.

Natürlich musts du dich in diesem Fall ans Jugendamt wenden, einfach rausgeschmissen kannst du nicht werden, deine Eltern müssten in dem Fall für Wohnung und Unterhalt sorgen.

Geh zum Jugendamt und schildere die Situation. Sie sollten sich mal mit deiner Mutter auseinandersetzen, diese muss für dich sorgen, bis du auf eigenen Füßen stehen kannst und die deinen Lebensunterhalt selbst verdienen kannst. Zumindest bis zum Ende der 1. Ausbildung.

Und mach halt nicht mehr so hohe Handyrechnungen, das kapieren die Eltern nicht, warum das sein muß. Und vielleicht gibts noch mehr Geschichten, mit denen du bei deiner Mum und Stiefdad aneckst?

Also, rausschmeißen darf dein Stiefvater dich unter gar keinen Umständen, du bist ja noch nicht volljährig. Ich würde mich zuerstauf jeden Fall ans Jugendamt wenden. Wahrscheinlich werden deine Eltern dann vom Jugendamt zu einem Gespräch eingeladen.

Eine möglichkeit für dich wäre noch 'betreutes Wohnen', da bist du nicht ganz auf dich alleine gestellt, aber hast auch Ruhe vor deinen Eltern.

Liebe Grüße :)

Du wendest dich ans Jugendamt, die besorgen dir eine Wohngruppe. Dafür müssen allerdings deine Eltern etwas bezahlen.

Was möchtest Du wissen?