Mein Stiefvater macht mich fertig, ich traue mich nicht mit ihm zu reden. Meine Mutter unterstützt mich nicht! Was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey,

das ist ein sehr ernstzunehmendes Thema. Du musst in einer ruhigen Situation das Gespräch zu deiner Mama suchen. Du musst ihr vorab erklären das, dass Thema was du ansprechen möchtest, für dich höchste Priorität besitzt.

Ich weiß nicht wie alt du bist, spielt aber auch gar keine Rolle denn jeder Mensch hat einen würde- und respektvollen Umgang verdient. Wenn deine Mama dir in der Hinsicht, aus verschiedensten Gründen kein "Gehör" schenkt, kannst du dir Hilfe bei diversen Institution suchen, die sich deiner annehmen. Das Jugendamt kümmert sich auch um solche Angelegenheiten.

Keine Angst, du wirst nicht von Zuhause weggerissen, sie geben dir lediglich Hilfe, reden mit deinen Eltern und versuchen Lösungswege zu finden. =)

Ich hoffe das sich diese Situation bei dir beruhigt und du bald zufrieden ohne Kummer dein Zuhause genießen kannst. Jeder mensch auf Erden hat dies verdient. =)

Viel Glück und gutes gelingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo du wundervoller Mensch,

erstmal, such bitte bitte keinen Fehler an dir! Solche Menschen haben eher ein Problem mit sich selbst. Ich kann verstehen, wie es dir geht.

Such als aller erstes das Gespräch mit deiner Mutter. Sie unterstützt dich zwar nicht, du bist aber ihre Tochter und bestimmt wird auch deine Mutter ein offenes Ohr für dich haben. Beschreib ihr deine Gefühlslage und sag ihr, wie es dir geht. Hör auf im Bett zu weinen, dann geht es dir besser, aber du löst keine Probleme. Sei ein starkes Mädchen und wend dich auch mal an deine Freunde, treff dich in der Woche öfters mal mit Freunden draußen und zeig deinem Stiefvater, dass du ihn genauso nicht brauchst. 

Ich bin mir sicher, du wirst einen Weg finden. Sammle zur Not deine ganze Kraft und frag deinen Vater, was er für ein Problem mit dir hat. Du kannst nichts verlieren.

Vielleicht hat auch deine Schwester einen guten Rat für dich, oder schließ dich mit ihr zusammen. 

Hör auf dich kaputt zu machen. Du bist ein starkes Mädchen und ich wünsch dir viel Kraft! :) 

Liebe Grüße 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst sowas mit deinem Therapeuten besprechen und vielleicht könnt ihr auch mal gemeinsam ein Gespräch mit allen bei und mit deinem Therapeuten gemeinsam führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er muss für dich sorgen und dir essen machen wenn du hunger hast

Rede nochmal mit deiner Mutter

wenn das nichts hilft würde ich zum Jugenamt gehen

alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sag dem ars**loch dass er nicht dein Vater ist und er dir nichts zu sagen hat.

Anschließend kannst du ihn ja mal vor anderen bloß stellen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jugendämter können dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Messkreisfehler
22.08.2016, 16:17

Genau, das Jugendamt kommt dann vorbei und putzt das Zimmer und schmiert n Butterbrot.

0
Kommentar von tobiase01
22.08.2016, 16:19

Nein, aber die reden mit deiner Mutter und deinen Stiefvater. Und wenn es sich nicht bessert, solltest du vielleicht mal drüber nachdenken, ob du dich da wohl und sicher fühlst. Oder du denkst mal über ein Heim nach :/

2

Was möchtest Du wissen?