Mein Stiefvater ist jeden Tag besoffen ich bin verzweifelt was soll ich tun (bin 13)?

13 Antworten

Ich kann das was du erlebst nachvollziehen. Man Vater hat sein Leben lang auch immer Alkohol getrunken. Auch wenn er nur selten assi oder aggressiv zu mir war konnte ich diese Alkoholstimmung nie wirklich leiden. Gott sei dank musste er vor etwa zwei Jahren aus gesundheitlichen Gründen mit Alkohol aufhören. Seit dem ist die Stimmung bei meinen Eltern viel angenehmer und ich gehe mittlerweile lieber hin als früher.

Cannabis allein finde ich jetzt nicht ganz so schlimm (die Leute werden dann eher sensibel und ruhig) aber Zigaretten insgesamt finde ich genau so eklig wie Alkohol.
Vielleicht ist bei ihm auch die schlechte Kombination das was ihn zu macht.

Ich weiß jetzt auch nicht was ich dir raten sollte aber ich würde das nicht aushalten. Ich würde machen dass ich da raus komme. Zur Not sag deiner Mutter, ernsthaft, dass wenn er nicht aufhört dir das Leben schwer zu machen wirst du mit einer Vertrauensperson außerhalb der Familie über seine Drogensucht reden und wie sehr dich das mit 13!!! belastet!! Um dich zu schützen.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Das ist wirklich traurig. Und da du offensichtlich sehr darunter leidest ist auch nicht die Möglichkeit der Rücksicht geboten.

Gehe zu eurem zuständigen Jugendamt und vertraue dich denen an, weil solche Zustände mit Drogen und Alkohol sehr unakzeptabel sind.

Man wird dir dort helfen und auf deinen Stiefvater eingehen um ihm zu helfen. Habe keine Angst, du machst es richtig, wenn du das schilderst.

Es wird Zeit dass du dir jemanden suchst dem du vertraust und der dir helfen kann, wenn deine mutter das nicht tut, Oma oder Opa, Onkel, Tante z.B. Notfalls die Jugendhilfe aufsuchen, aber dann wirds offiziell und man wird natürlich deine mom ansprechen, nur nix tun geht nicht. Dann gehste vor die hunde.

alleine kriste das nicht hin weil er sicher noch agressiver wird wenn du dich über seine Sauferei äusserst.

Kiffen auf Balkon?

Ich lese mir gerade ein bisschen was zum Thema Cannabis durch. Vorweg: Ich nehme KEINE illegalen Drogen und habe es auch nicht vor, ich kenne genug Leute, die ihr Leben durch Drogen wie Cannabis versaut haben. Trotzdem interessiert es mich halt.

Jetzt zu meiner Frage: Nehmen wir an, ich lade jemanden in meine Wohnung ein und derjenige nimmt einen Joint mit, welchen er dann bei mir auf dem Balkon raucht. Die Nachbarn sind weniger erfreut darüber und rufen die Polizei. Was würde nun passieren? Mit mir und mit dem Raucher? Und wie sähe  es aus, wenn ich mitgeraucht hätte? Denn der Konsum von Cannabis ist ja legal, nur der Besitz nicht. Ich bin von der Gesetzeslage ein bisschen verwirrt und würde mich über Klarheit freuen. :D

Danke schon mal für Antworten!

...zur Frage

meine freundin raucht jeden tag cannabis. kann sie sterben?

hay, meine freundin raucht fast jeden tag cannabis und das seit über 2 jahren. sie sieht NOCH gesund aus und is auch noch nicht dumm geworden. sie hat zwar trotzdem ihr abitur gemacht (sogar mit 1,8) und hat jetzt eine gut bezahlte ausbildung aber das 2 jahre kiffen kann doch nich gut sein oder? drogen machen doch leben kaputt und das soll ihr nicht passieren -.-

wenn wir abends weg sind trinkt sie nie alkohol weil sie behauptet es sei schädlich und gras wäre besser für ihren körper als alk. .... sie redet sich sowas dauernd ein und rafft nicht dass es genau andersrum is alkohol ist ja erlaubt und cannabis nich ohne grund verboten! ich hab einfach angst dass sie krankheiten kriegt wie krebs oder aids und stirbt.. sie hat sogar schonmal eine anziege wegen besitz von gras bekommen.. sie hatte glück weil es dann fallengelassen wurde aber beim nächsten mal kommt sie bestimmt nich so leicht davon und ich will nicht dass sie ins gefängnis muss -.-

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?