Mein Sohn wurde in der Krippe verprügelt und gekratzt, was soll ich machen.?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

So wie Du den Fall schilderst ,würde ich auf alle Fälle eine Anzeige machen ,da Ihr gottseidank Rechtsschutz versichert seid ,nehmt Euch einen Anwalt ,der weiß in solchen Fällen die richtigen Maßnahmen ,damit nicht irgendein Formalfehler zu einer Nichtverfolgung dieses Vorfalls kommt ,schließt Euch wenn es geht mit anderen Müttern zusammen und sammelt Fakten ,möglich wäre dann auch eine Sammelklage ,macht es nicht nur um Euer Kind willen ,sondern erspart damit die gleichen negativen Erfahrungen anderer kleiner Erden Bewohner ,die sich selber leider nicht schützen können

Ich kann deine Entrüstung wirklich nachempfinden. Es ist eine Dreistheit der Kita diesen Vorfall herunterzuspielen. Hast du ein Attest vom Krankenhaus über den Zustand deines Sohnes? Wenn nicht, dann besorg dir unbedingt noch eines. Und dann erstatte Anzeige. So etwas soll und darf man nicht hinnehmen. Die Unfreundlichkeit der Mitarbeiter solltest du ignorieren. Die wollen sich nur selber schützen. Aber unternimm etwas. Dein Kind könnte psychischen Schaden erleiden, wenn so etwas noch einmal vorkommt. Das darf nicht verharmlost werden.

Vielen Dank für Eure Antworten. Wollte mich nur erkundigen, ob ich da nicht übertreibe, aber anscheinend nicht. Selbstbeteiligung der Rechtschutz beträgt nur 150€, das ist es mir Wert.

Das schlimme ist noch, dass ich am Montag die Sachen meines Sohnes abgeholt habe und die Erzieherinnen sich alle versteckt haben. Es kam keine Entschuldigung, keine Nachfrage, wie es dem kleinen geht, gar nichts.

Ja, ich würde mich mal anwaltlich beraten lassen!das Verhalten der KiTa ist so nicht akzeptabel!

Das ist ja nicht zu fassen! Das ist doch mal mehr als verständlich dass man so reagiert. Gebt auf jeden Fall eine Anzeige auf. Ich wette der Anwalt kann bestätigen das ihr im Recht liegt!

Ich würde eine Anzeige erstatten! Die Krippe hatte nämlich die Aufsichtspflicht, und die haben die nicht eingehalten. Außerdem wird dann vielleicht auch mal was gegen den Jungen gemacht, der die anderen schlägt. Sowas asoziales sollte man aus der Grippe rauswerfen!!!

Allein durch deine Rechtsschutzversicherung kannst du dich kostenlos von einem Anwalt beraten lassen (es sei denn ihr habt eine Selbstbeteiligung).

Eigentlich wollte ich nichts weiter unternehmen, mein Mann ist da allerdings total anderer Meinung. Nun meine Frage: Sollte ich vielleicht doch rechtliche Schritte vornehmen?

auf jeden falll!!!!!

Die Kita war da wieder mal der Meinung, dass das meine Schuld sei

hochgradig unprofessionell! da gibt es ganz offenbar schwerste probleme mit administration und vor allem qualifikation! die müssen aus dem verkehr gezogen werden!

Das ist krass. Was hier nicht stimmen kann, dass so ein kleines Kind, so Versetzungen verursachen kann. Das ist doch noch gar nicht möglich. Kann es vielleicht sein, das dein Sohn irgendwo runtergefallen ist und daher die Verletzungen hat? Ein Kleinkind, kann ein anderes Kleinkind nicht so zurichten.

Haben die im KH gesagt, woher sowas stammen könnte? Hatte er Kopfverletzungen außer im Gesicht?

Grade, weil ihr rechtschutzversichert seid, solltet ihr unbedingt rechtliche Schritte einleiten! Euch kann doch wirklich dadurch kaum ein Nachteil entstehen!

Was möchtest Du wissen?