mein sohn wurde gestern wegen haschbesitz festgenommen,welche rechte hat er bei der polizei

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bevor er beim Haftrichter ist, hat er in der Hauptsache das Recht auf einen Anwalt. Für die Dinge des Lebens (Waschzeug, Essen) sorgt die Polizei.

Sollte er in U-Haft kommen (müßte bei Hasch schon eine große Menge sein), dann kannst Du bei der Staatsanwaltschaft Besuche beantragen. Ihm Kleidung und Waschzeug bringen. Da gibt es aber zum Teil Vorschriften, d. h. ihm wird nciht alles ausgehändigt.

Man kann ihm aber Geld einzahlen, denn dort kann auch etwas gekauft werden.

Er hat das Recht einen Rechtsanwalt zu haben. Ob du ihn besuchen darfst, musst du die Polizei fragen. Vielleicht lässt du ihn die Geschichte erst mal allein ausbaden, das macht ihm dann möglicherweise klar, was er da angerichtet hat.

er hat das Recht auf einen anwalt

und er sollte nicht den Larry raushängen lassen, denn das geht meist nach hinten los

und er hat das Recht auf Aussageverweigerung,

die Frage Besuchhsrecht in der U-Haft musst du mit den zuständigen Stellen abklären, zumindest sollte er in die Lage versetzt werden, Sachen und Waschzeug etc. zu erhalten

Auf Anwalt und nach dem Haftrichter kommt er frei,ausser er hat grosse Mengen besessen und nicht ein paar Gramm!

Anwalt und Aussageverweigerung

Was möchtest Du wissen?