Mein Sohn Wachst nicht mehr! Liegt es an den Tabletten (ritalin)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Unser Arzt hat es so erklärt: Ritalin hemmt den Appetit, von daher ist nicht genügend Energie fürs Wachstum da. Ich lasse mein Kind vor der Einnahme gut essen, gebe zwischendurch Vitamine und koche abends. Nach einer gewissen Zeit wird Dir der Arzt eine Ritalin-Pause verordnen, da steigt dann oft der Appetit und das Wachstum wird aufgeholt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Ritalin wachstumshemmend sein kann, müsstest du auf dem Beipackzettel gelesen haben. Ein guter Arzt überprüft daher regelmässig das Gewicht, Grösse und Blutwerte. Die zweite Frage wäre aber, ob das Medikament wirklich notwendig war. Versteh mich bitte nicht falsch, ich bin kein totaler Gegner aber sehr kritisch. Im Moment gebe ich es meinem Sohn auch, aber erst nachdem wir alles andere ausprobiert haben. Ausserdem macht er im Moment eine Konzentrationstherapie, so dass wir hoffen, dass er es nicht mehr allzu lange nehmen muss....Und wir machen, seitdem er vernünftig eingestellt ist, am Wochenende und in den Ferien Tabletten-Pause. Es gibt Alternativen zu Methylphenidat, die man zwar leider selber zahlen muss, und die leider nicht alles auffangen können, du kannst auch viel über Ernährung machen um z.B. eine geringere Dosis geben zu können( Mein Grosser 12 Jahre 44 kg 1,63 cm bekommt 15 mg Medikinet retard) und so Nebenwirkungen zu minimieren.... Viel ErfolgPS.: Wenn du siehst, dass es dir und deinem Sohn im Moment besser geht, war die Entscheidung erst mal richtig Ritalin zu geben. Gönnt Euch eine kleine Verschnaufspause und arbeitet dann daran mit weniger oder nichts auszukommen( Ergotherapie, MKT,Sportvereine, falls ihr das nicht sowieso schon macht :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

unbedingt Arzt fragenWachstum beobachtenich persönlich bin Ritalin Skeptiker, habe es selbst genommen und Ursache und Wirkung im Bezug auf irgendwelche Nebeneffekte sind echt schwierig zu verfolgen. Es gibt auch noch anders wirkende Medikamente, "Strattera" mit "Atomoxetinhydrochlorid, da sind die Nebenwirkungen sicher anders.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ritalin kann vieles anrichten (Müdigkeit,schlecht essen usw). Ich würde diese Tabletten an deiner Stelle nicht mehr geben. Nimm du dir die Zeit und unternehme viel mit deinem Sohn (brauchst viel Geduld aber es zahlt sich aus)das bewirkt mehr als diese Tabletten.

Achja noch etwas, ich schreibe aus Erfahrung. Mein Sohn ist jetzt 15 (und alles ist super)ich habe die Tabletten für ihn auch bekommen (damals war er fast 14), nach 6 Monaten hab ich die Tabletten weg gelassen, da es für ihn nicht gut war. Er war ständig müde und schlapp. Plötzlich hat er schlecht gegessen usw. Er spielt jetzt Fußball und geht regelmäßig ins training und es tut ihm gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isyasa
14.06.2011, 20:15

Aufputschmittel: Millionen Kinder sind auf RitalinWissenschaftler haben bei einer Untersuchung von Ritalin festgestellt, dass Ritalin das Verhalten von mehr Kindern verschlechtert als verbessert.

Ritalin kann folgende schädliche Nebenwirkungen verursachen: Ritalin-Nebenwirkung: erhöhter Blutdruck, erhöhte Herzfrequenz, beschleunigte Atmung und erhöhte Körpertemperatur, außerdem gedämpftes Hungergefühl, Magenschmerzen, Gewichtsverlust, Wachstumsstörungen, Gesichtszuckungen, Muskelzuckungen, Schlaflosigkeit, Euphorie, Nervosität, Reizbarkeit, Erregung, psychotische Phasen, gewalttätiges Verhalten!!!, paranoide Wahnvorstellungen, Halluzinationen...

Gemäß der amerikanischen Arzneimittelbehörde

0

Steht nichts auf der Verpackung?!? Schon einen Arzt und/oder Apotheker gefragt?!?

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Nun ja ... nur weil er in 2 Monaten nicht weiter gewachsen ist? Er kann doch immer noch Wachstumsschübe kriegen.

Man wächst ja nicht kontinuierlich.

Liebe Grüße, flupp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?