mein sohn schwenz schule, belügt mich und muss vor abschluss von der schule wahrscheinlich. hilfe!

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Vor allem hör bitte auf, die Schuld bei Dir zu suchen! Wenn es stimmt, was Du schreibst, hast Du Dich wirklich immer um Deinen Sohn gekümmert und alles getan, was in Deiner Macht stand! Lass Dich bitte von der Diagnose "ADS" nicht einwickeln! Einige Menschen haben inzwischen erkannt, dass es die "Krankheit ADS" gar nicht gibt! Wenn die Schule nicht in der Lage ist zum Umgang mit Hochbegabten (was bei IQ 130 offensichtlich ist!), dann ist es nicht Eure Schuld! Mein Tipp wäre: Solltest Du es Dir irgendwie finanziell leisten können, dann lass ihn einen Schulabschluss per Fernlehrgang machen, (Studiengemeinschaft Darmstadt, Fernschule Hamburg oder Ähnliches). Das dürfte für einen Menschen mit IQ 130 überhaupt kein Problem darstellen. Inzwischen kann er ja ein wenig jobben gehen, denn der Lehrgang dauert schon so etwa drei Jahre. Vorteil hierbei: Dein Sohn bestimmt sein Lerntempo selbst, wird nicht "sozialkompetent zugequatscht" und macht am Ende des Kurses einen ganz normalen Abschluss als externer Prüfling. Übrigens: Ich schreibe dies alles nicht nur "so daher", sondern habe exakt den gleichen Weg hinter mir, da ich Schule aber auch sowas von ööööde fand. Als ich später merkte, dass ich für mein Berufsziel mindestens mittlere Reife benötigen würde, habe ich den Kurs im Eiltempo durchgezogen und mit Notendurchschnitt 1,7 bestanden. Damit war das Problem erledigt.

usse63 27.11.2008, 13:35

danke für den tip. wir haben gleich gespräch mit therapeuten. er denkt, dass wenn er nicht ehrlich dabei ist, es keinen sinn macht bei ihm die therapie zu machen... toll... und da steh ich wieder... das mit dem externen werde ich mal durchdenken. er is ja noch schulpflichtig, daher muss er irgendwo anerkanntes hin....

0
Ursula08 27.11.2008, 19:19
@usse63

Auch dafür gibt es eine Lösung: Dein Sohn soll nach der 9. abgehen und sich in der Berufsschule in einer Jungarbeiterklasse anmelden. Dort muss er nur einen Tag in der Woche hingehen. Den sitzt er auf einer Backe ab. Ansonsten kann er sich frei entwickeln! Genauso habe ich es damals auch gemacht.

0

Es ist schwierig, Dir da guten Rat zu geben. ADS in Kombination mit Hochbegabung ist eine recht heftige Konstellation, für das Kind, aber auch die Eltern und Lehrer. Einen Psychologen hast Du ja, wie es scheint, schon ins Boot geholt. Jetzt geh zur Schule und sprich mit den Lehrern. Mit der Information wendest Du Dich erst mal an das Jugendamt, dann eventuell an den Kinderschutzbund. Dein Sohn braucht einen Schulabschluss, damit er eine Berufsausbildung anfangen kann. Wahrscheinlich wird er dann aufblühen. Du darfst den Mut nicht verlieren. Gemeinsam werdet ihr das schaffen. Viel Glück.

Da ihr ja schon alles ausprobiert habt, bleiben nicht mehr viele Möglichkeiten. Rede doch mal mit der Freundin über deine Sorgen. Vielleicht versteht sie dich und kommt eher an ihn ran. Er ist eben voll in der Pubertät.

usse63 27.11.2008, 13:41

da wär er wahrscheinlich sehr sauer. er hat ja null selbstbewußtsein und das wär ihm peinlich.. vielleicht ergibt sich mal was, danke für den tip.

0

Wechsel die Schule. Mach mit ihm Sport oder fördere seine Hobbys wenn es finanziell geht.Er fühlt sich einfach unverstanden. Geh mit ihm zu einer Jugendberatung .Der Deckel ist nie zu. Er kann auch später noch was lernen wenn er erst mal erkannt hat das er selber was für sich tun muß und niemand anders dafür verantwortlich ist. http://www.ads-kritik.de/ADS-Kritik29.htm

usse63 27.11.2008, 13:38

danke für den tip. schulwechsel will er nich. wollt ich letztes jahr schon und sogar in unsere wunschheimat umziehen. dann hat er aber n rückzieher gemacht. und ohne ihn gehts nich, dachte ich, das geht nach hinten los....ich überleg oft, ob ich ihn einfach überrumpeln hätte sollen..sport versuch ich, seit er 4 oder so is, immer mal wieder. er hat judo angefangen abgebrochen, tennis abgebrochen und jetzt will er nix mehr, weil alles regelmäßige ihm zu viel is. man überlegt immer, was is blos richtig. hätt ich anders handeln sollen...

0
tinimini 27.11.2008, 20:53
@usse63

Nein.Ich habe auch ein Kind mit Konzentrationsstörungen und der will auch nicht raus.Er ist zwar erst 8 aber die Lehrer werden auch immer nerviger weil er in der Schule die Leistungen nicht schaft.Ich werde ihn wohl auf die Förderschule geben müssen trotz des guten IQ von 107. Das wäre bestimmt ein Realschüler geworden.wenn er sich besser konzentrieren würde,könnte .

0

Es könnte durchaus sein, dass der Bub unterfordert ist. Dazu braucht es fachmännische Hilfe, die du glaube ich nicht wirklich bekommst. Es gibt spezielle Schulen / Internate, wo dein Sohn evtl. gut aufgehoben wäre - unter Seinesgleichen. P.S. schau mal in einem Forum für Hochbegabte nach. Da kannst du dich mit Eltern austauschen, die das Selbe Problem haben.

hilfe einholen.das jugendamt kann dir da sicherlich gute adressen geben von kinderpsychologen oder frag deinen hausarzt

so weit ich weiss gibt es spezielle schulen für solche kinder. erkundige dich mal beim jugendamt.

usse63 27.11.2008, 13:40

hab ich, in diesem alter is keiner mehr zuständig. es gibt für ihn nichts.... und ich war schon immer dahinter gestanden und hab mich informiert und gekümmert....hat niemand was gesagt. war alles so richtig...

0

Klingt so, als hätte er Schulangst. Das kenne ich. Und er hat nicht mal Unterstützung, außer seine Freundin. Hör auf ihn so zu bestrafen, dann schwänzt er erst recht. Nimmt dein Sohn überhaubt Tabletten?

Ja, Psychologe einschalten (siehe Quetan). Bevor ihr etwas tun könnt müsst ihr erstmal wissen wo das Problem liegt.

Toggy 27.11.2008, 11:08

verstehe ich was falsch? aber der junge ist doch in therapie, wie viele psychologen sind denn notwendig?

0
usse63 27.11.2008, 13:45
@Toggy

therapieunterstützung haben wir seit der ersten klasse... der jetzige möchte eventuell abrechen,weil er sich nich drau einlässt...

0
usse63 27.11.2008, 13:43

therapieunterstützung haben wir seit der ersten klasse... der jetzige möchte eventuell abrechen,weil er sich nich drau einlässt...

0

welchen rat brauchst du? Irgendwie hat er ja schon alles therapeut, freundin, strafe, lob, druck und so weiter und sofort.......vielleicht ab ins heim.

Bella73 27.11.2008, 11:09

im Heim wirds auch nicht besser!

0
Toggy 27.11.2008, 11:10
@Bella73

aber jetzt mal im ernst, der junge scheint einfach nur faul zu sein.

0
ananasie 27.11.2008, 11:14
@Toggy

vorsicht, hochbegabte erscheinen oft als faul, wenn sie unterfordert sind...

0
Bella73 27.11.2008, 11:15
@Toggy

Aber ob er im Heim fleißiger wird? Ist ja auch möglich, daß er sich dann abgeschoben vorkommt und total dicht macht. Er ist in der Pubertät und kennt sich wohl manchmal selbst nicht. Haben wir doch auch schon hinter uns, die "Null-Bock-Phase".

0
usse63 27.11.2008, 13:46
@ananasie

so denk ich auch darüber... und das würde alles verschlimmern, denke ich.

0
usse63 27.11.2008, 13:47
@Toggy

so denk ich auch darüber... und das würde alles verschlimmern, denke ich.

0

Dein Sohn untervordert? Ist er vll dick, das er sich nicht zum Sport traut? Vielleicht denkst du nur er ist so beliebt und ist es dabei gar nicht.

usse63 27.11.2008, 13:48

er is schlang, hat keine lust, weil ihm der lehrer und sport nicht passt. ansonsten ist es schwer, weil ich denk, dass ich momentan nich an ihn ran komm...

0

es kann auch gut sein, dass er von seinen schülern gehänselt wird..

rede mal mit seinen lehrern und vllt anderen mitschülern

Ich würde einen Psychologen einschalten.

Was möchtest Du wissen?