Mein Sohn macht eine Lehre bei BIZ als Holzbearbeiter ihm macht der Job aber keinen Spass mehr er möchte die Lehre jetzt abbrechen um seinen Hauptabschlussnach?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo also ich habe meine lehre auch abgebrochen im letzten Jahr was positiv und negative Auswirkungen hatte.

Ich habe zwar mein realabschluss aber vilt hilft es wenn ich dir sage er soll die leere trotzdem zu Ende machen dann hat er was in der Tasche und kann danach trotzdem sein Hauptschulabschluss machen. Es gibt beim Amt ein Weg den auch zu machen und er würde 270€ auch bekommen im Monat das nennt sich Verein für berufliche Bildung ich war da jetzt auch für kurze Zeit. Zwar hab ich dort nicht Schule gemacht aber ich habe welche kennen gelernt die das da nachholen den HSA (hauptschulabschluss) ich bin zwar nicht so begeistert davon gewesen wie die dort mir uns umgegangen sind aber ich denke ihr könnt ja einfach mal bei Amt nachfragen die helfen euch da weiter.

Auf jedenfall soll er die leere zu Ende machen wenn er abbricht kann ich mir aus eigener Erfahrung sagen wird es schwer wieder etwas zu finden. 👌🏼

Hoffe es hat dir weitergeholfen

Mit freundlich grüßen

Spiessos 29.06.2017, 21:21

Danke für die schnelle Antwort.Darf ich fragen was das positive und das negative war?

Jeder normale würde sagen soll er doch die Lehre fertig machen und in die Abendschule gehen und den Abschluss dort machen.Das geht aber leider nicht das er eine Lernschwäche und Konzentrationsschwäche hat leider hat er auch sehr wenig Ergeiz sich durch zu beissen.wenn er von der Arbeit ist er platt .

Ich denke auch so wie du aber so wie es Momentan aussieht er lernt nicht Berichtsheft führen ist voll Käse und ich kriege ihn auch schwer aus dem Bett und er fährt dann mit Bauchschmerzen zur Arbeit .ich kriege ihn aber auch nicht zum lernen oder halt nur im letzten moment.ist echt Käse er ist erwachsen ich kann mir nur den Mund fuselig reden mehr kann ich nicht tun.verstehen kann ich ihn aber auch.wir machen uns jetzt erstmal schlau und ich hoffe das er sich dann erst entscheidet und nichts überstürzt.

0
Deno94 30.06.2017, 15:24

Kann ich verstehen aber mach ihn deutlich mal selbständig nach zu denken was passiert wenn er die Lehre abbricht und kein Geld mehr verdient und sollte er zu dieser Maßnahme gehen muss er um 7:30 da sein bis 16 Uhr und bekommt am Ende des Monats nur 232€ ausgezahlt wovon er leben möchte und und. Schule mache ich jetzt auch nur weil ich keine Ausbildung gefunden habe mehr und ich dann lieber mein fach Abi in der Tasche haben kann auch wenn ich es selber zahlen muss meine Mutter unterstützt mich null eigentlich keiner aus der Familie seitdem ich abgebrochen habe. Aber ich schaff das schon allein. Man ist ja nicht abhängig von der Familie aber trotzdem hart dieser Weg weil die abgebrochene Ausbildung einfach alle Wege versperrt oder erschwert    

0

Wenn dein Sohn nicht gerne lernt, was will er dann an einem Berufskolleg?

Die Idee mit dem Tierpfleger ist nett, aber die Chancen stehen schlecht. Das wollen sehr viele machen und die Ausbildungsbetriebe erwarten in der Regel mindestens einen Realschulabschluss, eher Abitur.

Die theoretische Ausbildung ist nicht ganz einfach, hier muss man auch einiges zu Ernährung, Erkrankungen, Verhalten und rechtlichen Dingen wissen.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Betriebe für so einen begehrten Beruf einen Förderschüler nehmen, der Lern- und Konzentrationsprobleme hat.

Warum solltet ihr eine Förderung erhalten? Dein Sohn hat eine Ausbildungsstelle und will diese aufgeben. Du schreibst nicht näher, ob dein Sohn als schwerbehindert eingestuft wird, ansonsten sehe ich da keine Möglichkeiten.

Die einzige Chance besteht vielleicht darin, ihn bei der Stange zu halten: Er kann die jetzige Ausbildung beenden, sobald er einen neuen Vertrag in der Tasche hat.

Es ist als Mutter hart, sein eigentlich erwachsenes Kind noch so motivieren zu müssen, aber leider ist das Berufsleben für Menschen mit Handycap oft noch schwieriger als für "Normalos".

Spiessos 02.07.2017, 00:58

Also erstens hatte ich schon geschrieben das er lernbehindert ist er braucht einfach länger als normale. Er ist nicht schwerbehindert.er ist halt vom Kopf her drei Jahre zurück .er ist zwar fast zwanzig benimmt sich aber wie siebzehn.wäre er damals in der Schule nicht so faul gewesen hätte er schon den Abschluss. 

Zweitens habe ich mich ja schon schlau gemacht du brauchst für den Beruf Tierpfleger einen Hauptabschluss mit einer 3 in Bio. Und musst mindestens 3 Wochen Praktikum machen.

Was ich nicht rausbekommen habe ist wenn man bei IB ( internationaler Bund) nicht BIZ ich hatte mich vertan. Eine Lehre als Hilfs Holzbearbeiter macht und auch besteht und man hat keinen Abschluss bekommt man dann automatisch den Hauptabschluss. 

0
feirefiz 08.07.2017, 16:34
@Spiessos

Für die meisten Ausbildungsberufe in der BRD braucht man grundsätzlich gar keinen Schulabschluss. Und natürlich werden auch Hauptschüler genommen - theoretisch. Nur leider ist der Tierpfleger ein hochbeliebter und komplett überlaufener Beruf mit wenigen Stellen. Und dann können sich die Arbeitgeber die Azubis rauspicken. und was meinst du, wen sie sich herauspicken? Die Schwachen und wenig Leistungsfähigen? Viele Tierpfleer haben heute das Abi im Hintergrund.

Bitte bedenke: auf Papier kann man viel schreiben. Wenn du mir nicht glauben magst, dann rate ich dir, dich einfach mal mit in Frage kommenden Betrieben in Verbindung zu setzen.

0

Was möchtest Du wissen?