Mein Sohn ist unter 18 und hat im Internet bei ne Menge Geld verloren.Kann ich das von dem Casino zurückverlangen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Rein rechtlich gesehen ist er noch nicht geschäftsfähig, aber da diese Firmen sich irgendwo im unbekanntem Ausland befinden wird es wohl schwer sein an Geld und  

Adresse zu kommen.

das casino hätte sein Altersnachweis verlangen müssen, Meistens wird nur angezeigt sind sie 18 Jahre ein Klick und schön rollt das Geld.
Natürlich kann er sein Geld zurückverlangen. Mir ist aber noch kein Fall bekannt in dem das auch geglückt ist.

ich mach das hier nun auch schon über 5 Jahre.
Sie können es ja versuchen Anzuzeigen, da die Kripo ggf. in Zukunft diese Machenschaften unterbinden kann

Also verbuchen unter: Eine Erfahrung reicher.

Mit freundlichem Gruß aus dem Oldenburger Münsterland

Bley 1914

Die Betreiber sitzen in der Regel irgendwo im steuerbegünstigten Ausland. Da hast du so gut wie keine Chance wieder an das Geld heran zu kommen.

Das Casino hätte einen Altersnachweis verlangen müssen. Unter 18 darf er keine Glücksspiele machen. Also Geld zurück fordern. ABER die meisten die sowas machen sitzen im Ausland und da kann es richtig schwer werden

Die haben einen deutschen Life Support die deutsch schreiben.Und ich meine die sitzen auch in Deutschland 

0

Betathome sitzt auf Malta und ist verpflichtet, das Alter der Spieler zu kontrollieren. Einsätze von Minderjährigen sind nach maltesischem Recht ungültig und müssen erstattet werden.

Sprich mit dem betathome Kundendienst und schaue was die sagen. Sind die uneinsichtig, kannst du die MGA (Malta Gaming Authority) kontaktieren.

Um welchen Betrag geht es?

Wenn dein Sohn kein Kind mehr ist, so ist er einsichtsfähig genug. Auch hat er bei der Anmeldung falsche Angaben bezüglich seines Alters gemacht. Was denkst du, was dir die Rechtsanwälte "von den britischen Antillen" des Portals wohl antworten werden...?

Und, wenn du erfährst, was dich eine Klage gegen eine Firma auf den Jungferninsel (Bsp.) kostet, wirst du auf das verlorene Geld gerne verzichten.

Je nach dem wo das Casino sitzt, gib es da ruckzuck Geld zurück. Alles eine Frage des lizenzgebenden Landes, Gibraltar ist da zB strikt.

0
@Katzenreiniger

Wenn jemand unter Vorspiegelung falscher Tatsachen widerrechtlich am Spiel teilgenommen hat, spielt "Ruck-Zuck-Gibraltar" mal keine Rolle!

0
@ThommyHilfiger

Doch, auch wenn du dir das nicht vorstellen kannst. Es gilt lokales Recht und das ist eindeutig. Einsätze minderjähriger sind ungültig und müssen erstattet werden, Umstände egal.

0

Du solltst mit Deinen Eltern darüber reden und Dir in Zukunft merken, dass Du Dein richtiges Alter angibst.

"Mein Sohn" 

Hmm... das verstehe ich jetzt nicht wirklich nicht...

0
@BitchySarah

Lies mal die anderen Fragen und Du stellst sehr schnell fest, dass es sich hier um ein Jugendliches handelt.

1

Hat er falsche Zugangsdaten verwendet und sich als 18 ausgegeben, dann Gibt's noch ne Anzeige wegen Betruges dazu zum Verlust. Also Nein. Hat er sich mit seinen richtigen Daten angemeldet , dann kannst du Ersatz fordern. Hat er ein Account verwendet eines volljährigen Familienmitglieds, dann auch nicht.

Von der Anzeige sehen diese Unternehmen meistens ab 😂😂Ich glaube das ist denen zu viel Arbeit 

0

In Deutschland ist Glücksspiel unter 18 Jahren verboten. Du könntest die Betreiber verklagen. Aber ich vermute fast, die sitzen im Ausland. Informiere dich da mal. 

Dann hat er sein Geburtsdatum gefälscht. Ich glaube nicht, dass das Casino dafür haftet, zumal diese Leute oft um Ausland sitzen..


Oh doch, je nach Land des Sitzes sehr wohl.

0

Kommt drauf an. Glücksspiel unter 18 ist verboten und darf von keinem Casino gefördert werden. Hat er denn die Daten des gesetzlichen Vertreters angegeben? Oder hast du deine Daten eingegeben? 

Im Internet ist das schwer, widerzubekommen. 

Er hat eine Menge Geld verloren... und du hast ihm nicht deine Kontodaten gegeben? Wie kann er das denn überwiesen haben? 

Er hat online Banking.Also es sind 120 Euro es geht noch.Und wir haben da auch eine Sperre drin.Er hat es mit seinem eigenen Konto überwiesen.

0
@Losakesa

Wie alt ist er denn? Habt ihr denn irgendwelches Material, was ihr gegen die verwenden könntet? Was hat er denn nu für ein Alter angegeben?

0

Irgendein Datum über 18.Aber eigentlich müssen die es ja durch die Überweisung von einem Bankkonto eines Besitzers unter 18 stoppen.Kann man das gehen die verwenden

0
@Losakesa

Weiß man das, ob der Überweisende unter 18 ist? 

Ich würde auch nicht klagen. Das macht viel zuviel Aufwand. Und lohnt sich wirklich nicht. 

0

nehme ich dir nicht ab - persönlich im Casino - Ausweiskontrolle

Online hat er ein falsches Alter angegeben - da habt ihr Pech

hast es ihm noch erlaubt ....

Ich habe es garnicht mitbekommen bis ich ihm dabei gesehen habe 

0

er kann sich den ausweiß ja auch einfach nehemen

0

Die entscheidende Frage hier ist, wie hat er denn das viele Geld zu dem Casino transferiert ?

Es ist im entspannten Bereich.Also 120 Euro.

0

Theoretisch ja. Hier ist erstmal wichtig, wo das Casino seinen Sitz hat.

Um welches Casino handelt es sich?

wird sehr sehr schwer, zumal dein Sohn eine Straftat gegangen hat  Teilnahme am illgalen Glücksspiel ( Online)

wird verdammt schwer.....

 

drücke euch die Daumen!

Was möchtest Du wissen?