Mein Sohn ist schwul hilfe was soll ich machen?

... komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Du kannst nicht mehr wie akzeptieren. Würde da zunächst kein Wort verlieren. Besser ist wenn er mit dem Coming-Out von ganz alleine kommt. Vorhaltungen nützen da nichts. Dass du ausgerechnet das mitbekommst, war garantiert nicht geplant.

Es bleibt dein Sohn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)
Sie können daran nichts ändern.
Aber was genau finden Sie daran so schlimm? Ist es, weil es dem traditionellen Familienbild nicht entspricht? Weil Sie unbedingt Enkelkinder haben wollten? Weil die Gesellschaft komisch reagieren könnte?
Aber all diese Fragen und die Antworten ändern doch nichts daran wie sehr Sie ihren Jungen lieben, oder?
Er ist glücklich, also sollten Sie das auch sein.
Wenn er sich Ihnen anvertraut, würd es nichts bringen einen Aufstand zu machen, das ändert seine sexuelle Orientierung auch nicht. Dh wenn Sie Ihren Jungen nicht verlieren wollen, akzeptieren Sie Ihn und seinen Freund. Vllt können Sie irgendwann mit den beiden zusammen lachen und glücklich sein :)
LG Dascha 13

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wird dir nichts anderes übrig bleiben, als es zu akzeptieren.
Ändern kann man es nicht und eigentlich gibt es auch gar keinen Grund, sich darüber aufzuregen. Wie möchtest du deiem Sohn denn in 40, 50 Jahren Mal in Erinnerung bleiben - der Vater, mit dem irgendwann der Kontakt abgebrochen ist, nur weil er etwas völlig natürliches nicht akzeptieren konnte, worauf dein Sohn auch keinen Einfluss hat? Oder doch lieber ein verständnissvoller Papa, der toll damit umgegangen ist, obwohl es ihn erst mal durcheinander gebracht hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll man da machen? GAR NICHTS! Er soll doch glücklich sein wenn er eben nicht auf Frauen steht dann ist das halt so...
Du könntest es ihm verbieten aber was bringt das schon dann ist er wieder nicht Glücklich,also einfach akzeptieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum soll er nicht schwul sein? Das ist ja nicht schlimmm Ich würde ihn vielleicht darauf ansprechen aber tu nicht so als wäre es etwas schlimmes, sei verständnissvoll. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann sehr wohl sein. Was du machen sollst?! Nichts. Es ist doch völlig egal ob er Mädchen mag oder Jungs. Das verändert deinen Sohn auch nicht. Vielleicht solltest du dir nochmal Gedanken machen über dein verzerrtes Weltbild. Selbst unter Tieren gibt es Homosexualität. Wäre das mein Sohn, würde ich dieses Thema nicht einmal ansprechen. Du würdest deinen Sohn ja auch nicht fragen "Warum magst du Mädchen, ist alles okay mit dir?" Genauso wenig fragt man das bei Liebe zu Jungs. Ist doch egal... Ein verantwortungsvoller Elternteil nimmt sein Kind so wie es ist. Was würden wir denn machen, wenn der großteil der Gesellschaft homosexuell ist. Würden wir heteros dann auch als komisch bezeichnen?! Denk mal darüber nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RefaUlm
15.03.2016, 22:26

Wir würden vermutlich aussterben wenn ein Großteil Homosexuelle wären bzw gäbe es nur noch Kinder durch künstliche Befruchtung, was über kurz oder lang dann normal wäre 😓

Dann habe ich es doch lieber anders rum 😉

0
Kommentar von Sexhilfe
15.03.2016, 22:45

@RefaUlm dieses Kommentar ist echt unnötig

1

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wo das Problem ist. Wenn er homosexuell ist, dann ist das so. ;) Ihm die Beziehung zu verbieten oder ähnliches, wäre das Schlimmste, was du machen kannst. Mit sowas macht man seine Kinder unglücklich und ich glaube/hoffe, das will keine Mutter bzw. Vater. ;)

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst es einfach aktzeptieren da es für deinen Sohn nicht sehr toll währe wenn du es ihm verbietest oder so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist daran so schlimm ? Es ist sein Leben und sein Körper und deshalb ist er ja nun kein Unmensch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch. Kommt ganz oft vor. Falls es ein Trost ist. Wobei sich nach den heutigen westlichen Idealen die Frage stellt, warum ich vorhin "Trost" erwähnt habe. Es ist nichts schlimm daran schwul zu sein. Aber evtl. bisschen heftig wenn die Auslebung der Sexualität so intensiv ist in der Öffentlichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pramidenzelle
15.03.2016, 22:06

Oh, wäre es für dich auch "bisschen heftig", wenn ein Heteropaar das gemacht hätte?

2
Kommentar von wanted98
15.03.2016, 23:22

Nö hetero ist Ok.

0

Was ist denn so schlimm daran, dass dein Sohn schwul ist? Klar, ist für dich und die Familie vielleicht erst mal ein Schock, aber es geht doch darum, dass er glücklich ist, oder nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leute versteht doch mal den Vater!
Schwul zu sein ist heutzutage allgegenwärtig aber es ist trotzdem nicht die Natur... Er kennt es nicht von seiner Familie oder wollte mit so etwas nichts zutun haben. Anstatt in über so eine Frage aufzuziehen solltet ihr ihn helfen.
Für mich persönlich muss ich sagen wenn mein Sohn schwul wäre, wäre es erstmal auch ein Schock.
(Noch keine Kinder)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DREAMPIXX
22.03.2016, 14:09

Schwul zu sein ist genau so natürlich, wie hetero zu sein. Oder wann hast du dich dazu entschieden, auf das andere Geschlecht und nicht das gleiche zu stehen?

0

Hauptsache er ist Gesund denn dass ist Heutzutage nichts schlimmes mehr nur am Anfang ein Schock weil man es nicht bemerkt hat in 17 Jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht wird er mal Bürgermeister von Berlin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange er es nicht aus dem Grund tut, weil es anscheinend ,,in'' zu sein scheint, ist alles gut und ja was soll man da machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeig etwas toleranz und sei nicht so verklemmt wenn dein sohn auf männer steht ist dass okay :)
Er hat ja auch nichts dagegen dass du Hetero bist :)
Also

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich kann verstehen, das du etwas überrascht bist. Aber Schwul sein ist keine Krankheit, du musst deinen Sohn so nehmen, wie er ist, weil er ist noch genau so ist, wie bevor du wusstest das er Schwul ist.  Es ist sein Leben und da muss er wissen wen er daran teilhaben lassen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit ihm reden: sag, was Du durch Zufall gesehen hast und dass Du ihn liebst, egal was ist...
Wahrscheinlich ist er dann froh, dass es endlich raus ist 😃

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

WIESO denn nicht. Es ist doch seine komplett eigene entscheidung und normal ist das mitlerweile auch :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lassen doch einfach... Was willst du machen?
Wenn es für ihn das richtige ist bitteschön...
Oder du redest mit ihm vielleicht ist es ja nicht so wie es ausschaut 😃

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?