Mein Sohn ist in der Pubertät, im Urlaub zu Hause lassen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn Dein Sohn nicht alleine ist sondern die Großeltern mit im Haus sind, lass ihn hier. Sonst hat niemand etwas vom Urlaub.

Ich vermute mal, er ist nicht Dein einziges Kind. Warum sollte er im Urlaub allen anderen Familienmitgliedern "auf den Senkel" gehen und den Urlaub vermiesen? Wenn er mit Zwang mit muss, hat keiner von Euch Erholung sondern nur Stress und Ärger.

Dein Sohn kann die Zeit mit der Freundin verbringen und die Großeltern haben ein Auge auf ihn. Wenn Ihr aus dem Urlaub zurückkommt, seid Ihr gut erholt und könnt von Euren tollen Erlebnissen und Eindrücken erzählen.

Sollten Deinem Sohn die Zeit ohne Euch gefallen haben, war das dann auch die richtige Entscheidung. Hat er es bereut, kann er niemandem Vorwürfe machen, er hat es so gewollt. Erfahrungen muss jeder selbst machen und manchmal fällt man dabei auch auf die Nase. Das gehört zum Erwachsenwerden auch dazu.

Ich verstehe Deinen Wunsch, mit der kompletten Familie in den Urlaub zu gehen aber die Gelegenheit ergibt sich vielleicht später wieder und Dein Sohn bittet dann evtl. darum, mit zu dürfen. Jetzt würde ich das nicht erzwingen. Das wirkt sonst noch Monate nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von filzerin1980
09.11.2015, 10:32

Ja, ich denke Du hast recht. So schwer es mir fällt, aber ich habe noch zwei kleinere Kinder die dringend mal raus müssen.

Leider ist diese Phase(Pubertät) für uns alle nicht einfach, aber leider ist abzusehen, das er nur rumstänkern wird. 

Ich werde mich jetzt zum Reisebüro begeben. Dann ist der Schnitt getan und ich habe noch genug Zeit mich damit abzufinden.

Wenn er sich dann ärgert, muss er damit leben. Da mussten wir alle durch, das stimmt:-)

0

Also natürlich bräuchte dein Sohn eine Aufsichtsperson während ihr weg seid. Du darfst ihn nicht komplett alleine Zuhause lassen.

Wie du ja gemerkt hast, ist dein Sohn in der Pubertät, und dann können Jungs genauso wie Mädchen sehr anstrengend sein. Er hat jetzt eine Freundin, darauf ist er sehr stolz, aber oft bringt Jungs das auch durcheinander. Wenn man verliebt ist, möchte man viel Zeit mit der Person verbringen. In diesem Punkt kannst du das Verhalten deines Sohnes sicher nachvollziehen. Aber du solltest ihn trotzdem mitnehmen! Es sollte doch ein schöner Familienurlaub werden! Mach ihm klar, was er alles verpasst. Und seine Freundin wird schon nicht mit ihm Schluss machen, nur weil er ein paar Tage weg ist. Die ist immer noch da, wenn er zurück kommt. Sag ihm das! Du könntest deinen Urlaub auch sicher nicht genießen, wenn du dich dauernd fragst, was er grade so tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ihn wahrscheinlich Zuhause lassen und ihm später in Zukunft mal die Konsequenzen spüren lassen...

Ooooder die nettere Variante: Vielleicht möchtet ihr seine Freundin ja mitnehmen (wenn sie es selbst bezahlt) Dann würde er vielleicht auch gerne mitkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von filzerin1980
09.11.2015, 07:22

Das hatten wir in Erwägung gezogen, doch die Eltern möchten das nicht.

0

Lasst ihn zu Hause und erzählt ihm immer was er verpasst hat vielleicht lernt er daraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von filzerin1980
09.11.2015, 07:30

Er verpasst einiges, aber mein Herz will ihn nicht ausschliessen. Er gehört doch dazu. Nur das Theater IM Urlaub schreckt ich ab.

0

Also ja..... Wenn dein Sohn bei seiner Freundin sein will, dann ist das so. Vielleicht könnte er bei ihr oder einem Freund übernachten, während ihr im Urlaub seid. Aber sowas zu sagen..... "Ich ärgere mich über seine BLÖDHEIT." oder "Er ruiniert uns den Urlaub, nur weil er bei seiner Freundin sein will." oder sowas....... Man, da bist du meiner Meinung als Mutter ja noch schlimmer als dieser "Pubertierender Kotzbrocken" oder wie du ihn auch genannt hast.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von filzerin1980
09.11.2015, 07:28

Leider wird Kindern erst aus Konsequenzen klar, was sie falsch gemacht haben und meist auch viel zu spät. In desem Fall dann, wenn die Teenie Liebe den Bach runter geht. Er ist auch nicht nur wegen dem Urlaub so unerträglich, sondern seit die Hormone blöd spielen. Pubertäre Kinder sind unerträglich. Ich wäge ab, ob mir da Theater es wert ist, ihn mitzunehmen oder der restlichen Familie einen schönen Urlaub zu machen.

0
Kommentar von filzerin1980
09.11.2015, 07:33

Und den Umstand der Pubertät kann man nicht anders beschreiben. Mein Sohn ist das im Moment definitiv.

0
Kommentar von BlackDarkness01
09.11.2015, 16:44

Nicht alle sind in der Pubertät asozial oder so. Das hab ich auch gedacht als ich klein war. Aber da ich selbst erst 13 und somit in der Pubertät bin, weiß ich, dass es ein paar gibt, die sozialer sind. Ich zum Beispiel bin eigentlich eine der der ruhigen Sorte, ich hasse Aufmerksamkeit. Es sieht so aus, als würde es dein Sohn von deiner Beschreibung her lieben, wenn die Aufmerksamkeit auf ihn gerichtet ist. Aber eigentlich ist das normal. Denke ich zumindest..... Naja, ehrlich gesagt kann ich diese Leute, die viel Aufmerksamkeit wollen, auch nicht besonders leiden...... Nagut egal, hoffentlich konnte ich dir halbwegs mit meiner Antwort oben helfen :)

0

Ihn mit 14 alleine zuhause lassen? Also gerade wenn er sich schlecht benimmt, würde ich ihn nicht alleine lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von filzerin1980
09.11.2015, 07:19

Er wäre nicht alleine, seine Grosseltern wohnen im gleichen Haus.

0

Was möchtest Du wissen?