Mein Sohn ist einfach ein Faulersack!

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Smartphone wegnehmen (ggfs. Vertrag kündigen / SIM sperren lassen), Zeiten am PC mittels Jugendschutzprogrammen drastisch reduzieren (max. 2-3 Stunden täglich), Selbsthilfegruppe oder Therapieeinrichtung besuchen.

Kurz: Endlich mal die Vaterrolle übernehmen. Weichei warst Du lange genug.

Würde ihm die Medien weg nehmen, damit er sich mal etwas anderes als Hobby bzw Beschäftigung sucht. Ist schon hart wenn er seine Zeit nur so verbringt. Ein bisschen Abwechselung wird ihm denke ich nicht Schaden. Hab das gleiche mit meinem Neffen gemacht. Für einen Monat alles weg genommen und dann gings berg auf :)

... Viel Glück.

Ist eine harte Geschichte aber solange er selbst es nicht erkennt wird sich da nicht viel ändern.

Wenn er 18 wird würde ich ihn mal zum Paintball schicken und versuchen ihn zu begeistern das Spielen in einem realen Umfeld auszuleben. Der Kontakt zu anderen Leuten besteht bei Spielern auch aber im realen Leben ist dieser natürlich besser.

Allgemein würde ich schon jetzt versuchen ihm Angebote zu machen bzw. ihn zu fragen wenn überhaupt was für einen Sport oder was für eine aktivität ihn reizen würde. Vielleicht findet man dabei ja etwas was man ihm anbieten kann.

Ansonsten kann es ratsam sein das sie eine Erziehungshilfe beim Jugendamt erbeten. Eine Person mit einem Blick von außen kann oft Ideen einbringen und hilfestellungen geben für die man in der Situation nicht offen ist.

Ich rate dringend davon ab ihm das Internet zu kappen oder mit Bestrafung eine Abwehrhaltung bei ihm zu provozieren das könnte den Kontakt zu ihrem Sohn dauerhaft schädigen.

Weiterhin viel Erfolg.

Keine Schule?Keine Arbeit?

Du solltest die Faulheit deines Sohnes auf gar keinen Fall unterstützen.Verbiete ihm so zu spielen,sag ihm er soll sich um Arbeit oder sonstiges bemühen.Unterstütze ihn darin nicht mehr,gib ihm auch kein Geld mehr. Ich hab selbst einen Sohn in diesem Alter,der geht noch zur Schule,so etwas würden wir nicht dulden!!

Er scheint wirklich voll und ganz in seiner Computerspiel Fantasiewelt zu leben.

Du solltest darauf achten dass er das reduziert und dafür lieber etwas mit Freunden unternimmt und sich bewegt, sonst kapselt er sich ganz aus der Realität ab, verliert Freunde, sackt in der Schule ab und distanziert sich immer weiter von der Familie. Wenn das nicht nur eine kurze Phase ist (ein paar Wochen), sondern länger so geht, dann ist damit nicht mehr unbedingt zu Spaßen. Versuch ihn davon wegzukriegen, dann klappt das bestimmt auch mit der Freundin.

Ich würde professionelle Hilfe bei einer Suchtberatungsstelle suchen , da das echt ein starker Computerspiel Konsum ist ( Smartphone zählt dazu) wenn da ein Ergebnis vorliegt können sie ja demnach handeln , aber bis dahin würde ich folgendes tun: Die Sicherung Für den Raum mit dem PC raus machen denn ohne Strom geht das spielen schlecht und das Smartphone weg nehmen ihn in den Garten oder zur weiblichen Welt verfrachten.

Viel Glück!

Ich denke, mit Bestrafung allein wirst du deinen Sohn nicht ändern. Er muß sein Verhalten erst im Kopf begreifen, um es zu ändern. Was ist denn eigentlich mit Lehre oder Arbeit? Beides lenkt einige Stunden von der elektronischen Spielsucht ab!

Hallo,

falls du nicht alleinerziehend bist, sollte in mal sein Vater in die Mangel nehmen. Ich glaube, dem fehlt eine konsequente Erziehung.

Laß dir nicht soviel gefallen. Weg mit dem elektronischen Zeug. Vielleicht zu einer Freundin von dir in die Whg. schaffen oder sowas. Eigentlich gehört er ja zu den "Strengsten Eltern der Welt" (Fernsehsendung) ;))

Was is denn mit Schule / Studium / Ausbildung ? Da macht er wohl nix ? Das sollte er sofort anpacken! Sonst kommt er später noch auf Hartz4.

Nicht diskutieren mit ihm - handeln !

LG, Dirk001

Schick ihn zu den "strengsten Eltern der Welt".

Oder mach nichts mehr für ihn.

nebmaatrah 29.08.2012, 12:46

fernsehen ist nicht die lösung für alles

0

wieso gibts denn redebedarf? er spielt gerne (am pc vermute ich?) und hat kein interesse an frauen.

ob er wirklich keinen kontakt zum anderen geschlecht hat weisst du nicht, denn du bist 100%ig der letzte mensch auf der welt mit dem er über sowas reden würde :) ... oder vielleicht ist er schwul? wäre doch auch kein problem hoffe ich :) ... oder er fängt halt etwas später an, was solls? jedes jahr in dem er noch keine freundin hat ist ein jahr in dem er weder liebeskummer haben kann noch mit nem ungeplanten kind ankommen kann.

lass ihn doch sein leben leben wie er will solange er nichts illegales macht :)

Annelein69 29.08.2012, 12:45

lass ihn doch sein leben leben wie er will solange er nichts illegales macht :)

Das sind am Ende die,die dem Staat auf der Tasche liegen und die wirklich in Not geratenen abstempeln. So etwas darf man als Elternteil nicht unterstützen,ausser man hat genausowenig im Kopf.

0
Blacki 29.08.2012, 13:00
@Annelein69

Ja stimmt er wird dem Staat garantiert damit auf der Tasche liegen, dass er Kindergeld für einen 3 jährigen Sohn bezieht.....ah ne tut er ja nicht (vll weil er noch kein Kind hat?). Dann halt damit, dass er HarzIV bezieht......ah ne tut er ja auch net.

Also du willst z.B. A-sexuelle Menschen zum Sex ZWINGEN, weil sie sonst dem Staat auf der Tasche liegen?

Oder anders gesagt: Du willst einen Menschen dazu zwingen sich fortzupflanzen, wo u.U. auch ein Kind bei rauskommt, worauf er ggf. keinen Bock hat und wofür er Kindergeld bekommen würde, damit er NICHT dem Staat auf der Tasche liegt?

Oder willst du ihn dazu zwingen andere Sachen zu machen, die er nicht will? Wie würde dir das gefallen, wenn man das bei dir machen würde?

0
Annelein69 30.08.2012, 10:35
@Blacki

Das mag alles Ansichtssache sein.Ich würde sowas sicherlich nicht unterstützen.Wir leben unseren Kindern auch was anderes vor,da würde es sowas gar nicht geben.

Wenn du deine Kinder machen lassen willst was sie wollen,ist das sicherlich deine Sache.Aber man sollte doch zusehen,dass man Kinder in eine vernünftige Richtung bringt.Was dem Fragesteller mit seiner eigenen Spielsucht offensichtlich nicht gelungen ist.Warum soll der Junge sich erheben und sein Leben in die Hand nehmen,wenn er anhand des Vorbildes "Vater"sieht,dass es auch anders geht.

Von zwingen kann da überhaupt keine Rede sein.Sowas nennt man von Anfang an "Erziehung"

Mal ganz aussen vor,dass du hier Haare spaltest.

0

Hilfe beim Jugendamt suchen. Ihm kein Geld mehr geben, schliesslich tut er nichts dafür. Hat er die Schule schon beendet? Drohe ihm, ihn mit 18 rauszuwerfen.

TombstoneFreak 29.08.2012, 12:42

Ja er hat nach eine Sonderschule einen Hauptschulabschluss nachgeholt

0

zwangsentzug des rechners. oder auf 2-3 stunden am tag reduzieren. und wenn er nicht weg geht strom abstellen ich würd mich da garnicht all zu lange mit aufhalten du hast doch alles in der hand.

Computer aus dem Fenster werfen. Das befreit von der Spielsucht.

in seinen Zimmer denn Strom abstellen dann kann er nicht mehr pc spielen

TombstoneFreak 29.08.2012, 12:49

Ja sie haben recht ich bin spielsüchtig

0
Dirk001 29.08.2012, 12:50

Mir kam der Nickname für eine Mutter komisch vor... ;) Zum Glück passen hier einige gut auf ;)

0
Annelein69 29.08.2012, 12:55
@TombstoneFreak

Ich will dich ja nicht angreifen,aber dann hast du ihm das ganze doch so vorgelebt!Wie willst du ihm das denn jetzt ausreden,er wird dir sagen:"Greif an deine eigene Nase".

0

die Kinder sind immer das Produkt ihrer Erziehung. Da hast du wohl Etwas verkehrt gemacht

IRENEBOA 29.08.2012, 12:42

Das mag wahr sein - oder auch nicht, aber helfen tut es an dieser Stelle nicht wirklich.

0
Jinete 29.08.2012, 12:48
@IRENEBOA

wenn man 17 jahre bei der Erziehung versagt, wird jetzt auch Nichts mehr zu retten sein. Da muß man halt mit den Folgen leben und dann , wenn der Sohn 18 ist, die Konsequenzen ziehen. Setzt ihn einfach vor die Tür. Aber ich fürchte, dazu wird es auch nicht reichen

0

wegnehme und er soll arbeiten gehen sonst wird der handytarif gesperrt und das internet auch man kann ohne internet heutzutage nich mehr leben :D !!!!

Was möchtest Du wissen?