Mein Sohn ist auf seinen Papa fixiert.

10 Antworten

bei uns war das genau so. wenn der lift zu hören war, dann quitschte unser damals 9 monatiger sohn vor freude, weil er wusste der papa kommt. und dann kam der papa rein und beschäftigte sich bis der kleine von ihm ins bett gebracht wurde ausschliesslich mit ihm. ich fand das toll. einen besseren vater konnte ich mir nicht wünschen. es kamen noch weitere kinder hinzu und der papa blieb für die kinder genial. tagsüber hiengen sie an mir und am abend und an den wochenenden unternahmen sie mehr mit ihm. allerdings, ich kann dich beruhigen, so viel ablehnung wie du es beschreibst wird vom kind nicht aufrecht erhalten. da denke ich eher an eine "versuchsphase", im sinne von: was bewirke ich damit. natürlich denken kinder nicht so.....ich finde es gut wenn kinder zu beiden elternteilen eine enge beziehung entwickeln dürfen. ich rate dir deshalb: red deinem man nicht ins handwerk, lass ihn machen solange es nicht lebensgefährlich wird (smile). viele frauen vertreiben ihre papas von den kindern mit dauerkritik und schaffen sich so selber den besten babysitter ab!

Das wird sich auch wieder ändern. Dein Mann muß halt zu Dir halten und dem Sohn auch mal aufzeigen, daß es so nicht geht. Du bist seine Mutter, Du darfst ihn auch anfassen. Ansonsten sei doch froh, daß er ein Papakind ist - das hat auch echte Vorteile! (Meine beiden sind ausgeprägte Papakinder und ich habe da absolut kein Problem mit!)

Mein Großer war auch ein wie von dir beschriebenes Papakind. Meine Frau war immer abgeschrieben, wenn ich da war und keiner durfte ihn versorgen, außer mir. Meine Frau hat auch sehr darunter gelitten und es hat sich erst gebessert, als wir unser zweites Kind, ein extremes Mamakind, bekamen. Je älter die Kinder werden, desto weniger Fixierung ist noch vorhanden. Kind Nummer 3 ist ein richtiges Familienkind, das immer da sein will, wo was los ist. Dir kann ich nur raten, falls du kein 2. mehr willst, dass du das Kind so akzeptieren mußt, wie es ist und es für alle einfacher wird. wenn du dieses Verhältnis als gegeben hin nimmst.

An die Eltern, wieso lässt ihr euren Kinder keine Freiheit?

Hallo Eltern und andere, ich bin 14 und kann das Verhalten mancher Eltern echt nicht verstehen, wenn es ums Thema Altersfreigabe allgemein geht. Früher im Kindergarten hat man doch sowieso schon mit Holzschwertern und Rüstungen aus Blechdosen richtig gekämpft und Ritter gespielt. Danach würden es halt Holzstöcke die man als Waffe benutzt hat und damit auf andere "geschossen" hat. Wir haben sogar aus Lego funktionierende Gummiband-Gewehre gebaut :D Ich meine man hat auch mit Playmobil schon Schlachten gespielt und später wurden es dann halt Lego Panzer und Soldaten.. Und mit 12 haben die meisten Jungen schon einen Porno geschaut, was auch normal ist.. (Das gehört halt zur Pubertät)
Und heutzutage schaut doch sowieso jeder schon irgendwelche Kriegsfilme(Transformers, Iron man, Spider man usw..) oder halt Komödien in denen viele zweideutige Witze oder Sexszenen vorkommen, kostenlos im Internet an.. Auf YouTube schauen die meisten, sowieso irgendwelche let's plays über spiele ab 18 wie GTA oder Battlefield.. Man wächst doch einfach mit dem Thema Gewalt auf? Man liest mal in der Zeitung ein Artikel über einen Amokläufer oder Terroranschlag oder sonst was.. Dann darf man sowieso mal mit den Eltern Herr der Ringe schauen oder mal ein Tatort schauen in dem irgendein Mann zerstückelt in deiner Badewanne gefunden wird.. Und mit 14 sind doch sowieso schon 1/3 von allen am Kiffen, rauchen was auch immer..

Und nein euer Kind wird keinen Amoklauf wegen einem Spiel wie GTA machen!? Vielmehr werden Kinder heutzutage gemobbt, wenn ihre Eltern so streng sind, sodass sie als Opfer oder pussy bezeichnet werden..(Ich weiss echt armselig, ist aber leider so :/) Danach werden die Kinder depressiv und naja ihr wisst schon.. Und man will halt auch mal mit seinen Freunden z.B GTA, COD oder Overwatch spielen und Spass haben, anstatt alleine irgendwas zu spielen.. (Ist echt deprimierend)

Eltern, bitte lasst euren Kinder mal ein bisschen Freiheit, oder erklärt mit mal eure Ansichtsweise ^^

...zur Frage

War früher nicht alles besser?

Früher vor zehn Jahren... Da ging ich noch auf die Grundschule, hatte kein Handy, habe den ganzen Tag draußen auf der Straße gespielt, wenn jemand in der Schule "verliebt " war hat man die Person in den Pausen gesucht, um in der Nähe zu sein... Keine Handys, wenn man mal telefonieren wollte, dann mit dem Haustelefon.

Heute haben die Kidis Handy, Tablets, Internet usw...
12-13-Jährige wollen Tipps zur GV.
Es wird in den ersten Dates rumgemacht... Die Straßen sind leer.
Wohin des Weges???? Eine Gesellschaft, die systematisch dumm gemacht wird!

...zur Frage

Mal ehrlich: was ist so toll an Kindern?

Hey,
Bei einer Frage von mir (der hier https://www.gutefrage.net/frage/warum-sind-frauen-von-der-natur-eigentlich-so-gestraft-worden?foundIn=user-profile-question-listing)

Wurde vermehrt das Argument genannt, es sei toll eine Frau zu sein, weil man die Kinder austrägt, so ne natürliche enge Bindung zum Kind hat.

Ich sag's mal wie es ist: Ich kann Kinder nicht leiden, würde schon sagen das ich sie regelrecht hasse. Sie sind laut, frech, nie mal ruhig, pöbeln, können sich nicht benehmen und die Eltern wollen es dann nicht mal einsehen, weil sie ja noch so klein sind.

Auch das es toll sein soll, die 9 Monate im Bauch umher zutragen, versteh ich einfach nicht. Am Ende versauen sie einen die Figur, viele bekommen Dehnungsstreifen und untenrum machen sie einen auch nicht "schöner"

Sind sie auf der Welt muss man gesetzlich sich bis 25 um sie kümmern, für Sie bezahlen. (Und Kosten sind bei Kindern ja auch nicht klein)
Vollzeit in den Job kann man auch nicht. Auch wenns Elternteil gibt, usw. Aber Man ist erstmal raus und selbst wenn der Vater/Mutter und die Großmütter/Väter sich alles aufteilen geht's ja nicht, weil man kleine Kinder nicht (lange) allein lassen kann.

Ich versteh einfach nicht, warum Kinder haben so toll sein soll.
Klar war ich auch mal ein, aber das ist ja nicht beeinflussbar, gefragt wurde ich auch nicht.

...zur Frage

Mein Papa ist auf Reha nach einem Herzinfarkt, darf er am Wochenende nach Hause kommen?

Mein Papa ist auf Reha nach einem Herzinfarkt, darf er am Wochenende nach Hause kommen ?

...zur Frage

Pflege zu Hause,Oberschenkelbruch?

Wie pflegt man einen alten Mann zu hause, der wegen eines Oberschenkelbruchs 8 Wochen nicht auftreten darf. Das Haus hat 2 Etagen und das Bad befindet sich in der 2. Etage bei den Schlafzimmern.

...zur Frage

Mein Sohn ist total respektlos gegen über meinem Mann, mir und seinen Lehrern?

Ich (31) bin zur Zeit zum zweiten mal schwanger (32 SSW). Mein Mann (33) und ich haben unseren Sohn (14) recht früh bekommen. Nun haben wir uns eben entschieden, noch ein Kind zu bekommen, aber unser Sohn kommt damit überhaupt nicht klar! Er ist total aggressiv, brüllt uns an und in der Schule macht er auch Schwierigkeiten: Er hat schon einige male die Schule geschwänzt. Heute musste ich ihn von der Schule abholen, weil er permanent den Unterricht gestört hat. Im Auszeitraum hat er sich dann mit der Lehrerin angelegt und nun ist er für morgen und Freitag von der Schule suspendiert! Ich habe sofort auch meinem Mann Bescheid gesagt und er meint, dass er heute Abend mal mit ihm reden möchte. Ich weiß einfach nicht mehr weiter, vorallem wenn die Kleine dann da ist..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?