mein Sohn ist 20, macht nichts nur rumfaulen, kann ich ihn rausschmeisen

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo,

du kannst ihm - diesen Lebenstritt in den Hintern geben! Wer sollte dich daran hindern?Die Frage ist nur ob du dich das traust! Den wenn ein 20jähriger sich erdreistet, nur zu Hause "rumzufaulen" und von deinem(eurem) Geld zu leben, sich von dir die Wäsche waschen lässt, du die Wohnung in Ordnung hälst (und wahrscheinlich auch sein Zimmer?!)hat er ja überhaupt gar keinen Grund an seiner Situation irgendetwas zu ändern.Du machst deinen Sohn dadurch lebensuntüchtig!Er kennt es ja gar nicht anders!!!!!!Falls du Schiss davor hast, such dir männliche Unterstützung bei einem guten Freund oder Freunden.Setz ihm erstmal eine Frist und zwar in einer ganz anderen Tonart so dass er merkt, dass du es ernst meinst.

Danke für den Stern - und ich wünsch dir viel Erfolg und vor allem Durchhaltevermögen!

LG

0

Na klar kannst du ihn rauswerfen. Da er volljährig ist, ist er auch für sich selbst verantwortlich. Da er sich weder in Schul- noch in Berufsausbildung befindet hat er auch keinerlei Unterhaltsanspruch gegen die Eltern. Lass dir weder von der Arge och hier im Forum von Leuten sagen du wärst unterhaltsrechtlich bis 25 für ihn verantwortlich. Das bist du nicht da er sich nicht in Ausbildung befindet. Famgerichte sagen mit recht, Volljährige die sich weder in Schul-noch in Berufsausbildung befinden müssen ihren Lebensunterhalt selbst finanzieren. Da Unterhaltsrecht kennt keine Altersgrenze bis 25, was auch hier gerne behauptete wird Eltern haben die 1. Ausbildung zu finanzieren.

Joa, aber hilf ihm auch eine Wohnung zu finden. Der erste Schritt in die Selbständigkeit wird nicht leicht werden und immerhin ist er dein Sohn.Wenn er eine Ausbildung beginnt, bist du aber Unterhaltsverpflichtet. Aber das macht nichts, wird keiner arm dran (bleibt immer ein Selbstanteil, der recht hoch ist) und ich glaube schon, dass ein bischen ins Leben schubsen auch hilfreich sein kann.

Sicherlich, gab doch genug Fälle bei "Schluss mit Hotel Mama" in dennen jüngere zu Hause rausgeflogen sind.

Allerdings musst du differenzieren ob er Schüler ist oder nicht, denn dann hast du noch die Aufsichtspflicht und müsstest viel für das Heim bezahlen in dem er unterkommen würde.

Also ein 20jähriger kommt weder in ein Heim noch braucht er Aufsicht. Es sei denn, er hat ne Behinderung oder so und braucht Betreuung.Der nimmt sich ne Wohnung und lernt, seinen Haushalt zu machen. Und Unterhalt kann sein- wäre aber nicht so viel, dass er nicht dennoch etwas lernen müsste, um nicht stehenzubleiben und seinen Lebensstandart wieder zu erlangen, den er bei Mama hatte.

0
@guinan

Hm ja, da hast du recht, Hab nicht einkalkuliert das es auch Fälle gibt die dann ne Wohnung bezahlt bekommen, hatte bisher nur Fälle gesehen die dann in ein Heim gingen.

0
@guinan

ich fúrchte, ohne Arbeit unGeld bekommt er keine Wohnung.

0

Ausichtspflicht für einen 20 Jährigen ???

0
@lilli2007

für Schüler, sicherlich. Manche bekommen natürlich dann extra einen Betreuer vom Staat

0

klar, ist halt die einfachste lösung. mal mit ihn reden, wäre auch zum vorteil.

alles ne frage der erziehung.was macht ihr blos alle mit euren kindern ??!!!warum werden kinder nicht mehr zur arbeit angehalten und zu rechtschaffenden menschen erzogen ??? ? das kann man schon im kindesalter anfangen, das sie halt einem bissle helfen und so.

ich würde für ihm erst einmal absolut nix mehr machen, kein essen, keine wäsche nix!!!!!!!!!! und den strom in seinem zimmer würde ich abstellen !!!!!!!!!

bis 27 finanziell unterstützen...wo leben wir...was haben wir für gesetze??

ich habe damals von meinem lehrlingsgeld (150,,-) kostgeld mit abgedrückt ca. 50,-M

viel glück mit eurem nachwuchs

Das Gesetz bis 27 zahlen zu müssen gbt es nicht. Wer das schreibt hat keine Ahnung. Eltern müssen die 1. Ausbildung finanzieren.

0

Normalerweise fängt man nach der Schule seine Ausbildung an, hat er etwa nichts dergleichen???

natürlich kannst du das oder meld dich und dein sohn dei "Schluss mit Hotel Mama" anViel glück

Grundsätzlich schon.

Allerdings... OBACHT...

Hat er noch keine Ausbildung begonnen wirst Du zur "Finanzierung" gebeten (bis 27 wenn Du Pech hast)...

MottiKarotti, warum informierst du nicht nicht rechtlich bevor du dich hier beteiligst. Eine Altersgrenze im Unterhaltsrecht gibt es nicht. Eltern haben die 1. Ausbildung zu finanzieren. Ist der Volljährige nicht in Ausbildung oder geht nicht mehr zur Schule hat er keinerlei Unterhaltsanspruch

0
@lilli2007

Lilli: warum tust Du das nicht auch... den die von Dir genannten Beispiele sind nicht die einzigen Möglichkeiten im Leben bis 27, richtig?!

Was ist mit Gymnasium und Studium? Häh???

0
@MottiKarotti37

Di bist mir zu blöd, deine Antwort ist kindergartenniveau. Es geht darum das Eltern die 1. Ausbildung bezahlen müssen, unabhängig vom Alter des Kindes und nicht wie du sagst generell bis 27 Jahre.

0
@lilli2007

Du scheinst Dinge lesen zu können die ich weder gedacht noch geschrieben habe...

Du solltest nicht Deine "Gedanken" interpretieren sondern lesen was man schreibt, gelle ?

Und, entschuldige, kindergartenniveau ist ganz sicher etwas anderes...

Im übrigen könnte ich Dir sogar diesbezüglich Kontoauszüge zeigen...

0

klar kannst du ihn rausschmeißen er ist 20.

Muss es aber evtl. dennoch FINANZIEREN...

0
@MottiKarotti37

ja ich würde wenn ich nen kind hätte den auch finanzieren wer will schon das die eigenen kinder in der gosse landen?^^

0
@lilli2007

Ich bitte Dich jetzt hiermit höflichst Deine HALTLOSEN Unterstellungen zu lassen...

und das alles nur weil Du scheinbar nicht lesen kannst, Worte liest, die nirgendwo stehen oder nicht über den Tellerrand denken kannst...

0

Was möchtest Du wissen?