mein Sohn ißt sehr schlecht. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Problem haben sehr sehr viele Eltern. Biete ihm wieder kleine Zwischenmahlzeiten an (aber nur Gesundes wie Obst oder Gemüse). Solange er auch viel trinkt (nichts Ungesundes), dürfte er eigentlich ausreichend versorgt sein. Auf alle Fälle würde ich aber zum Arzt mit ihm gehen und das mal abklären. Mach ihm aber keine Angst damit, dass er "ins Krankenhaus muss" usw., denn sonst wird es nur noch schlimmer. Außerdem könntest du ihm täglich Sanostol geben.

Dein Sohn kann noch nicht einsehen, dass er essen muss.

Meine Tochter war eine sehr schlechte Esserin. Ich habe dann immer versucht, ihr das zu geben, was sie gern isst - sie also nicht gezwungen, etwas zu essen, was sie gar nicht mag (nicht sehr pädagogisch - ich weiß - hat aber geholfen). Z. B. wollte sie nie Fleisch in kompakter Form (Schweinebraten) essen, da hab ich halt Gehacktes genommen - war zwar auch Fleisch, aber na ja.

An deiner Stelle wäre ich längst zum Arzt gegangen, ein Dreijähriger hat da nix zu entscheiden, DU bist die Mutter und trägst die Verantwortung.

ich geb dir den Tipp geh zum Arzt, is die beste lösung nich das nochwas passiert

Was möchtest Du wissen?