Mein Sohn hatte gestern bei der Sparkasse 30 Euro holen wollen. Er hat zulange gewartet und das Geld wurde wieder eingezogen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Helfen kann ich nicht, aber meine Meinung kundtun:

War es der Bankomat der Bank oder wirklich ein Bankomat einer Fremdfirma wie Sie zb. in Läden stehen? Wenn es von der Bank ist, würde ich mit meinem Berater sprechen.. bei zweiten Fall würde ich mal die Servicehotline des Betreibers anrufen und versuchen Kulnz zu bekommen. Letztendlich kann dir vielleicht der Direktor der Bank helfen. Aber nicht vergessen: Nicht emotional wirken, sondern gefasst und professionell. Und lege dir gute Argumente für die Kulanz zurecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kann euch keiner helfen.

Braucht der denn am Auszugsdrucker keine Karte ?

Aber sicher hat er nach Auswurf der Karte am Geldautomaten vergessen sein Geld mit zu nehmen und das Geld wurde wieder eingezogen . 

Er kann froh sein , dass diese Sicherheit gegeben ist.

Ansonsten gelten die AGBs der Sparkasse und dort steht sicherlich auch , welche Gebühren in diesem Fall zu zahlen sind

Betrachtet es als Lehrgeld , denn aus Fehlern sollte man lernen.

Gruß S... .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde die Bank wechseln. Natürlich war es dumm von deinem Sohn, das Geld nicht gleich zu nehmen. Aber eine Gebühr dafür, dass das Geld  wieder eingezogen wurde? Das geht ja gar nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War das denn eine Filiale der Sparkasse oder war das ein Bankautomat z.B in einem Laden. Weil als mit das selbe vor 2 Monaten passiert ist, musste ich nichts bezahlen. Meine 50 € waren im Konto vorgemerkt (Online) wurden aber auch "gutschgeschrieben" bzw das Konto wurde mir nicht belastet. Auch eine Gebühr war nicht fällig. Bei mir ist das direkt in einer Filiale passiert. Mir ist mein Kleingeld runtergefallen und ich habe das aufgesammelt und schon war der Schein eingezogen. Habe auch bei der Sparkasse mitgeteilt und die sagte mir, dass es beim Konto vermerkt wird und die Buchung rückgängig gemacht wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Sparkasse fragt sich für ALLES Gebühren. Du solltest deinem Sohn beibringen, wie man solche Geräte bedient. Es geht ja mal gar nicht, dass er sich Geld zieht und einfach vom Automaten weggeht. Das ist dumm und fahrlässig. Wer das Gerät nicht richtig bedienen kann, soll die Finger davon lassen. Die Bank hat ja jetzt auch Arbeit damit, die Buchungen zu überprüfen, rückgängig zu machen etc. Für diesen Aufwand will sie NATÜRLICH bezahlt werden. Das ist richtig und logisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hals777
20.07.2016, 14:22

Aber 50% !!! Kann doch mal passieren das man Geld nicht gleich zieht. Wird ja auch ziemlich schnell wieder eingezogen.

0

Also mir ist sowas auch schonmal passiert. 2 Tage später wurde das geld auf mein Konto rückgebucht. Also einfach mal abwarten und Teetrinken Noch zur Info, bei mir war es damals die Sparkasse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er soll das am Schalter melden. Der Vorgang ist registriert man bekommt das Geld, alles Gute. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die falsche Handhabung des Geldautomaten, weggehen ohne das Geld zu entnehmen, muß er 15 Euro Lehrgeld bezahlen. Hoffentlich lernt er daraus auf sein Geld zu achten. Das sind keine Spielgeräte. Es kann auch noch teurer werden, wenn sich ein anderer das Geld nimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hardware02
20.07.2016, 15:06

Und du findest so eine willkürliche festgelegte Gebühr also richtig? Eine Gebühr, für was soll die denn sein? Dafür, dass der Automat etwas arbeiten musste?

Es  regt mich immer wieder auf, wie manche Leute jede Abzockerei schönzureden versuchen.

0

Selbst Schuld.

Man zieht kein Geld und geht dann weg. Ohne das ich überhaupt wusste das man dafür Gebühren Zahlen muss, habe ich immer sofort wenn der Schacht offen war das Geld rausgenommen. Ich zähle auch immer das Geld nach wenn ich es heraus nehme.

Jetzt weiss dein Sohn das ein Geld Automat kein Spielzeug ist.

Außerdem sollte man auch Rücksicht auf andere Kunden nehmen, auch wenn anscheinend niemand sonst drinnen war, kann man nicht einfach mal etwas blockieren und weggehn, hoffentlich nimmt das nächste mal ein fremder das Geld heraus. Wäre ja dann auch sein gutes Recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Sohn war bei der Sparkasse am Sparkassenautomat?

So steht es jedenfalls in der Frage.

Ich kann mir nicht vorstellen, daß die Sparkasse einen Fremdautomat in ihren Firmenräumen aufstellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fünf Euro kann man meines Wissens nicht am Automaten ziehen - 10 sind das Minimum, selbst das geht nicht überall. Mein Rat: zahl die 15 und nimms als Lehrgeld. Er muss wissen, bei welchen Bankautomaten er gebührenfrei abheben kann und wenn die Klappe aufgeht, das Geld SOFORT nehmen. 1-2 Sekunden sollten locker reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was heißt denn "angeblich"? Er muss doch wissen ob es der Automat SEINER Bank war oder nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bastidunkel
20.07.2016, 14:10

Der Sohn weiß ja offensichtlich nicht mal, wie man sich Geld am Automaten zieht, und dass man da nicht einfach während des Vorgangs weggehen kann. Wie soll er dann wissen, welcher Automat das ist. 

2
Kommentar von hals777
20.07.2016, 14:12

Er war in der Sparkasse am Automat. Die Sparkasse sagte ihm, das der Automat von einer Fremdfirma betrieben wird ,welche Gebühren verlangt.

0

Was möchtest Du wissen?