Mein Sohn hat keine Ahnung was er nach dem Abi machen will

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin selber erst 21 und "erstmal chillen" war auch immer mein Motto, insofern kann ich mich vielleicht ein bisschen in deinen Sohn hineinversetzen.

Was deinem Sohn fehlt, ist ein klares Ziel vor Augen. Das verunsichert ihn, denn ich bin mir sicher, dass er nach dem Abi gerne seine Chancen nutzen würde - nur hat er keine Ahnung wo und wie er das tun soll. Diese Unsicherheit versucht er zu überspielen, indem er übertrieben lässig mit dieser wichtigen Entscheidung umgeht und das Problem verharmlost. Was er jetzt gar nicht gebrauchen kann ist noch mehr Verunsicherung oder gar Vorwürfe.

Manche brauchen einfach - auch nach dem Abi - noch ein bisschen Zeit um den richtigen Weg für sich zu finden. Zivildienst, FSJ oder ein Jahr im Ausland können da sehr hilfreich sein. Versuche doch mal, deinen Sohn für so einen Schritt zu begeistern, das bringt ihm auf jeden Fall eine Menge Lebenserfahrung ein.

Vielleicht hilft es ihm auch, wenn er einfach mal "spinnt" und sich überlegt, welchen Beruf er gerne machen würde, wenn er die freie Auswahl hätte. Manche Leute glauben, sie müssten unbedingt in einer Bank oder in einem Büro arbeiten, weil es irgendwie "vernünftig" ist. Aber Feuerwehrleute und Hubschrauberpiloten werden genauso gebraucht und wenn er sich das besser vorstellen kann, dann soll er da ein Praktikum machen und schauen, ob das der richtige Weg ist.

Ich würde ihm deutlich klarmachen, dass Du, wenn er keine Ausbildung macht oder nicht studiert, kein Kindergeld mehr bekommst und auch keinen Ausbildungsfreibetrag und ihn auch nicht mehr auf der Steuerkarte hast. Du verlierst dann viel Geld. Falls sein Vater Unterhalt bezahlt, braucht der dann auch nicht mehr bezahlen. Das bedeutet, dass er von Dir keinen Geld mehr bekommen kann und wenn er weiter bei Dir wohnt, seinen Mietanteil an Dich bezahlen muss und für sein Essen auch oder ausziehen.

Ich weiß gar nicht, was ihr habt.

Erstmal ein Jahr oder so chilln nach dem Abi-Stress hört sich doch gut an, wird bei mir nicht anders aussehen, wenn alles klappt wie erhofft. :]

Mein Sohn (7Monate) macht mir die Nacht zur Hölle, wie kann ich ihn zum schlafen bringen?

Mein Sohn ist 7 Monate alt und schläft Nachts nicht obwohl er einen rägelmäßigen Tagesablauf hat.Er schläft auch Tags über kaum.Wie kann ich das ändern das er die Nacht schläft?Da ich noch einen Sohn habe ist es sehr anstrengend für mich als Alleinerziehende Mutter.Denn mein Großer Sohn brauch den Tag über meine Volleaufmerksamkeit.

...zur Frage

Crystal-abhängiger Freund ---- verzweifelt!

hallo. also ich bin echt verzweifelt. mein freund hat vor kurzem erfahren dass er nur noch ca 10 jahre zu leben hat. wegen diesem wissenhat er jetzt begonnen crystal zu nehmen. er war vor unserer zeit schon mal schlimm davon abhängig. ich habe schon die ganze letzte zeit gemerkt dass was nicht stimmt. er war nie zu hause, ist nächtelang weg geblieben ohne sich zu melden oder erreichbar zu sein. hat mir eiskalt ins gesicht gelogen. und das tag für tag aufs neue. ich bin echt fertig mit den nerven. die hälfte des tages bin ich nur am heulen. ich weiß nicht was ich tun soll. man kann auch nicht mit ihm reden. da sagt er nur dass er nix hören will. er macht das um seine gefühle zu unterdrücken, weil er dann über nichts nachdenken muss. klar is es nicht einfach zu wissen dass man bald sterben wird. aber er möchte einfach nicht weinen. wir haben einen 3-jährigen sohn. für ihn tut es mir am meisten leid. nie ist der papa da. er geht ins bett und jeden abend aufs neue fragt er wo der papi ist. meinem freund tut es auch sehr weh zu wissen dass er seinen sohn so zeitig im stich lassen muss aber durch sein verhalten hat er doch jetzt schon nichts mehr von ihm. auf meine frage wie es denn nun weiter gehen soll höre ich immer nur keine ahnung, weiß ich ne. ich bin der meinung entweder gar nicht oder anders. zu hören bekam ich "ich werde so lange so weiter machen bis ich nicht mehr da bin"

...zur Frage

Vom Vater zu Unrecht beleidigt werden

Was soll ich tun, wenn mein Vater mir zu Unrecht ständig gegen den Kopf wirft, dass ich dumm bin? Er ist ungeduldig und leicht aus der Ruhe zu bringen und wenn man mal einen Fehler macht ist er total wütend und gereizt und teilweise auch beleidigt. Dabei erniedrigt/beschuldigt er einen immer nur mit Worten. In solchen Situationen weiß ich nie, wie ich mich verteidigen soll. Ich (18,Mädchen, Abi geschafft) bin nicht dumm und liebe meine Familie über alles. Aber hat jmd eine Ahnung, wie man als Tochter gegen so ein Verhalten des Vaters vorgehen sollte?

...zur Frage

19jähriger Sohn macht mich krank

Mein 19jähriger Sohn hat gerade ein sehr gutes Abi hingelegt. Auf mein Drängen hat er sich auf ein paar Duale Studienplätze beworben, es waren leider alles Absagen. Nun hängt er nur Zuhause rum, spielt am PC und schläft in den Tag. Im Haushalt rührt er (schon immer) keinen Finger und er spricht nicht mit mir. Mich macht sein Verhalten wirklich krank, ich habe schon richtig Magenschmerzen. Ich habe ihn gebeten sich einen Job zu suchen, damit er tagsüber beschäftigt ist und ein wenig Geld reinkommt. Halbherzig hat er sich daraufhin in einem Supermarkt beworben - und "wartet" nun auf einen Rückruf. Das waren bezüglich der Jobsuche alle seine Bemühungen. Ich bin sehr verzweifelt, auch weil mein Mann stets gegen mich arbeitet und ihm immer schon seinen "Hintern" nachträgt. Ich denke inzwischen sogar über Scheidung nach, weil ich es Zuhause nicht mehr aushalte. Bin ich verrückt - oder kann mich jemand verstehen? Ich bin todunglücklich und heule oft unvermittelt los. Bitte gebt mir einen gescheiten Rat. Mein Sohn ist auch ein extrem stures Ekel, wenn ich ihn zur Rede stelle schweigt er einfach. Ich denke darüber nach ihm sein Taschengeld komplett zu streichen und den PC wegzunehmen, einfach damit er gezwungen ist, mal was anderes als PC Spiele zu machen und endlich beginnt, seine Umwelt zu respektieren und wahrzunehmen.

...zur Frage

Meine Eltern machen mich fertig? Wie soll ich mich noch verhalten?

Hallo..

Ich bin 16 Jahre alt und war immer der ganze Stolz meiner Eltern.

Seitdem meine Eltern Cannabis bei mir gefunden haben ist die Hölle los. Es wurde gesagt was für eine grauenhafte Droge es doch sei. In paar wochen würde ich doch an der Nadel hängen oder mir Pferdebetäubungsmittel reinziehen..

ich wurde mit zu einem Psychologen geschleppt der mir den Sinn des Lebens erklären sollte.

Meine Eltern dachten ed würde alles wieder gut werden doch ich habe weiter gekifft.

Aufgrund meines Kiffens habe ich mein denken umgeschlagen und habe sehr viel Sport genacht. Ich war ziemlich gut.. 5km in 21:12 Min.

Ich habe knapp 8 Kg abgenommen weil uch inmer eine kleine wampe hatte.

Ich bin auf einem Gymnasium wo sich mein Schnitt von 2.6 auf 2.8 verschlechtert hat.

Meine Eltern denken nun ich würde irgendwie Pep oder mdma nehmen, da ich nicht mehr so viel esse, meine ernährung drastisch umgestellt hatte und tatsächlich auch im Gesicht abgenommen habe.

Obwohl ich jetzt seit ca 3 Wochen nicht mehr gekifft habe. Vorher jeden abend.

Da ich mitten in der Pubertät stecke ändert sich mein verhalten dementsprechend. Ich bin immer genervt und auch ungeduldig.

Immer wenn irgendwas ist oder mir etwas nicht schnell genug geht, wird alles auf die drogen geschoben.

Wenn ich in die Küche komme werde ich teilweise von meinen Eltern wirklich angestarrt, als wäre ich vom Mond.

Da ich ein sehr heller hauttyp bin ( der arzt sagte bei meiner geburt das ich knapp an albinismus grenze) bin ich dementsprechend auch immer blass.

Meine eltern schieben die Gesichtsblässe natürlich such auf den Drogenkonsum.

das alles macht mich wahnsinnig fertig.

zum Jugendamt möchte ich nicht gehen, da meine mutter dort arbeitet und ich ihnen auch nicht das leben erschweren möchte, egal wie sehr sie es mir tun.

ich habe schon mit meinen eltern geredet ( mit meiner Mutter) und es ist einfach nur zwecklos.

ich habe keine ahnung was noch kommt oder wie es weiter gehen soll.

Ich wurde nun in die Oberstufe versetzt und möchte mein abi auch schaffen aber wenn meine eltern mich weiterhin so belasten schaff ich es nicht..

was soll ich tun? Ich bitte un Hhilfe

vielen dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?