Mein Sohn hat Gewichtsprobleme?

12 Antworten

Ciao :-)

Ich habe lange in einer Klinik für Kinder- und Jugendliche mit Essstörung gearbeitet.

Dein Sohn leidet unter starkem Untergewicht, sein BMI (für Kinder) liegt bei 13,9, normal wäre 18,0. Statt 30 kg sollte er 40 kg wiegen.

So wie du sein Verhalten beschreibst klingt es schon nach einer Essstörung, denn diese beginnt im Kopf und es dreht sich alles nur noch ums Essen. Man beschäftigt sich damit so sehr, dass es zu einen Kampf wird.

Geh mit ihm zu einen Ernährungsexperten und lass dich dort beraten, erzähle wie sehr er sich damit beschäftigt. Die Folgen einer Essstörung sind gewaltig und den Traum vom Fussballsprofi könnte er vergessen.

Essstörungen bei Kindern können langfristige Auswirkungen auf die Entwicklung haben. Durch chronische Unterernährung kann das Wachstum gebremst, sowie das Herz und die inneren Organe geschädigt werden. Ebenso kann es zu einer eingeschränkten Denk- und Konzentrationsfähigkeit kommen.

Leider habe ich sehr oft miterlebt, dass Kinder- und Hausärzte Essstörungen als normal abtun und die Gefahr unterschätzen. So landen dann irgendwann (meist zu spät) bei uns in der Klinik und werden Zwangsernährt.

Alles Gute für euch zwei.

LG

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Nach Plaenen essen hoert sich die beschriebene Ernaehrungsweise aber wirklich nicht an!

Aus Erfahrung: geh mit deinem Sohn zur Ernaehrungsberatung, das traegt in den meisten Faellen die Kasse. Und noch besser, Sporternaehrungsberatung. Der erste Termin ist ein Beratungsgespraech, danach gibt es in Abstanden von ein paar Monaten Nachfolgetermine um den Stand zu ueberpruefen. Alles sehr nett und ohne Zwang.

Kinderpsychatrie halte ich fuer uebertrieben.

Jemand muss ihm vermitteln, dass ein Sportler nur leistungsfähig sein kann, wenn er seinem Körper genügend Energie gibt. Menschen die fasten, können keine körperliche Leistung erbringen.

Vielleicht könntest du mal diskret mit dem Trainer sprechen, das er das thematisiert. Das ist ja durchaus ein wichtiges Thema, geht alle Spieler an und würde ihn vielleicht eher erreichen als wenn ihr ihm das sagt. Pubertierende eben.

Von zu Hause aus würde ich versuchen möglichst den Druck heraus zu nehmen. Sprich möglichst wenig Wind darum machen. Gebt dem Thema Essen nicht so einen großen Stellenwert. Manchmal motiviert gerade die Aufmerksamkeit, die man für nicht essen bekommt.

Wirklich Magersüchtige kompelsieren mit ihrer starken Willenskontrolle über das was sie (nicht) essen, meistens Druck und Kontrolle von außen. Von daher würde ich versuchen hier an die Wurzel des Übels zu gehen.

Schlechtes Selbstwertgefühl und zu perfektionistische Ansprüche an sich selber spielen meistens auch mit hinein. Da könnt ihr Eltern gegensteuern:

Baut ihn auf. Sorgt für Freiräume. Motiviert ihn auch mal Fünfe gerade sein zu lassen. Trainieren und ein Ziel haben ist toll aber nicht zum Preis der Selbstaufgabe. Fördert auch seine anderen Interessen. Ihr solltet ihm klar machen, dass eine Balance zwischen Leistung und Freiräumen notwendig ist um ein zufriedenes Leben zu führen.

Wenn ihr merkt, es wird kritisch mit Gewicht und Essverhalten, dann wendet euch bitte an eine KJP.

https://www.bapk.de/alte-webseite/schwerpunkte/psychisch-auffaellige-kinder-und-jugend/essstoerungen/anorexia-nervosa.html

Welpe 24 tage alt

Hallo ich mache mir sorgen um einen Welpen nach dem essen niest der welpe meistens und es kommt milch aus der nase woran kann es liegen

...zur Frage

Sohn 2 Jahre trinkt fast nur seine Folgemilch

Hallo,

kann mir jemand helfen? Mein Sohn ist jetzt zwei Jahre. Er trinkt fast nur seine Folgemilch. Der KA sagt solange er gut drauf ist, keine Defizite hat ist es kein Problem. Das normale essen verweigert er meistens. Und wenn, dann ist er zwei Löffel und danach spuckt er es wieder aus. Was kann es sein? Meinem Sohn geht es so sehr gut. Kann es mit der Speiseröhre zu tun haben?

...zur Frage

Ab wann wird mein Gewicht bedenklich (Untergewicht)?

Ich bin 15 1.78 groß und wiege nur noch 62,5 Kg. Ich mache jeden Tag Sport (Joggen eine Stunde und 2-3 Stunden Gym am Tag) mein Ziel war es eigentlich Masse aufzubauen und schwerer zu werden. Vor ein paar Wochen habe ich noch 64 gewogen. Ich esse um die 4000 Kcal pro Tag, und dazu muss ich mich echt zwingen! Das ist so viel, ich esse fast keinen Zucker esse sehr Protein reich und Fettarm viel Fisch, Fleisch Reis und Eier. Aber auch Gemüse. Ich mache mir sorgen das mein Gewicht noch weiter runter geht, 62,5 ist ja praktisch gar nichts mehr als Mann auf 1,78. Anderer seit's möchte ich aber auch nicht mehr essen da das einfach nicht geht! Mehr bekomme ich echt nicht runter, nie im leben! Mein Körper ist von Natur aus schon nicht sonderlich breit. Jetzt bin ich zwar schon gut definiert habe aber absolut keine Masse mehr. Ich fühle mich wie so ein Streichholz. Ist das normal? Ab wann wäre ich untergewichtig?

...zur Frage

Was sollte eine 13-Jährige im Durchschnitt essen?

Hallo, ich habe das Gefühl, dass ich zu viel esse ('normale Figur' 1,57m ; ~48kg), denn ich weiß von meinen Freunden, das diese deutlich weniger essen. In der Schulzeit esse ich am Wochenende meist zwischen 3 und 5 Brötchen (meistens mehr als meine Eltern) zum Frühstück und auch zu den anderen Mahlzeiten esse ich nicht weniger. Unter der Woche gibt es eigentlich immer Brot zum Frühstück und zu Mittag etwas warmes, Abends ebenfalls Brot, Salat etc. oder auch mal Pizza.Ich habe KEINE Gewichtsprobleme oder ähnliches, mich würde nur mal interessieren ob das normal ist. Ich weiß kann man nicht einfach so sagen, aber vielleicht kann mir der ein oder andere ja doch weiterhelfen. LG Anne

...zur Frage

Kleines Stückchen vom Zahn abgebrochen?

So klein das ich es eh schon runter geschluckt habe aber nun ist diese Stelle so rau und meine frage ist ob ich mir beim Zähneputzen oder essen sorgen machen muss dass diese Stelle so zusagen abgerieben wird und sich dann eine Kerbe bilden kann.

...zur Frage

Mein Freund hungert.

Mein Freund (19) ist sehr dünn. Er wiegt nur 63 Kilo, ist aber sicher über 1,75m groß.

Er will meistens nichts essen. Er sagt er hungert gerne. Wenn er mal "etwas mehr" isst, (3 Semmeln an einem Tag) dann hat er meistens ein schlechtes Gewissen. Er ist auch stolz auf sich, wenn er mal einen ganzen Tag lang nichts isst.

Ich mache mir mit der Zeit wirklich Sorgen, und das habe ich ihm auch gesagt. Auf die Frage, warum er das macht, antworter er meistens nur, dass ihm seine Figur so gefällt, und dass er sich nicht zu dünn findet.

Was kann ich machen? Ich mache mir Sorgen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?