Mein Sohn hat ein Auto beschädigt, wer haftet nun?

24 Antworten

Ab 7 Jahren können Kinder haftbar gemacht werden. Das hat mit der Strafmündigkeit nichts zu tun. Natürlich kann der Geschädigte nicht willkürlich festlegen, wie hoch der Schaden ist. Ohne Rechnung würde ich erst einmal gar nichts zahlen.

Es geht um ein Gutachten nicht darum, dass die Geschädigten willkürlich eine Zahl in den Raum gerufen haben.

0
@Dummie42

Bevor man sich über ein Gutachten oder eine Rechnung unterhält, muss erst ein mal die Haftungsfrage geklärt werden.

1

jeder haftet immer nur für das eigene fehlverhalten. ihr als eltern haftet in diesem fall nur, wenn ihr die ausichtspflicht verletzt habt. allerdings sitzt euer sohn dann auf diesen schulden die nächsten 30 jahre oder bis er den schaden bezahlt.

looooooool - denselben fall hatten wir letztes jahr, steine werfen auto beschädigt und ich hab bemerkt daß mein sohn (damals 8) nicht mitversichert war. saublöde situation - leider müssen die eltern bzw. die haftpflichtversicherung für den schaden aufkommen. nachdem die zu zweit den schaden verursacht haben sollen doch die eltern des anderen kindes den gesamten schaden an ihre haftpflicht melden, haben wir auch so gemacht. es sei denn die haben den schaden schon als "geteilt" weitergegeben...

Die andere Haftpflichversicherung will nicht für den Schaden aufkommen

0
@tina2703

wieso will die nicht aufkommen? wenn die familie ne familienhaftpflicht hat gibt man denen bescheid und gut ist! war bei uns gar kein thema, wofür ist man denn versichert? allerdings ist es so, daß wenn der teil der andern familie schon läuft können die nimmer sagen uuups, da war doch nur einer beteiligt... dann siehts übel aus für euch. schließt auf jeden fall sofort eine familienhaftpflicht ab!

0

Dürfen Kinder beliebig oft fremde Autos beschädigen, ohne dass die Eltern jemals dafür haften müssen?

Meine Tante hat einen angemieteten Parkplatz vor dem Haus, auf dem nachmittags und abends ihr Auto steht, wenn sie von der Arbeit heim kommt. Jedoch spielen auf der Straße und dem Bürgersteig vor dem Haus ständig Kinder Fußball.

Mittlerweile hat sie zwei beschädigte Außenspiegel, ein zerbrochenes Blinkerglas und zwei kleinere Beulen im Auto. Sie weiß, welche Kinder das waren und hat auch schon mehrfach mit den Eltern der Kinder gestritten. Diese berufen sich aber jedesmal darauf, dass die Kinder ja noch Kinder sind und nicht strafmündig und dass sie auch nicht die Aufsichtspflicht verletzt haben.

Muss man das einfach hinnehmen und immer selber für den Schaden aufkommen? Meine Tante ist schon total verzweifelt, weil sie das Auto auch nirgends anders parken kann, da alle anderen Parkplätze ebenfalls vermietet sind.

...zur Frage

Unfallgegner verlangt zu hohe Summe, was tun?

Hallo, meine Mutter hat auf einem Fahhrad ein Unfall verursacht und hat die alleinige Schuld zugesprochen bekommen. Das Fahrzeug hatte einen kleinen Schaden an der Stoßstange. Polizei wurde eingeschaltet. Nun verlangt der Unfallgegner eine riesige, unverständliche Summe. Habe ich Möglichkeit das Gutachten zu überprüfen und Auskunft über das Gutachten zu erhalten? Danke

...zur Frage

Kind beschädigt eigenes Auto mit Fahrrad, zahlt die Haftpflicht?

Unser Kind ist mit dem Fahrrad in das Grundstück gefahren und hat die Kontrolle über das Rad verlohren. Nun hat unser Auto einen Blechschaden. Kann ich die Kosten von der privaten Haftpflichtversicherung geltend machen?

...zur Frage

Muss meine Haftpflichtversicherung/Hausratversicherung zahlen, wenn ich den Schaden gar nicht verursacht habe?

Hallo, bei Heizungsarbeiten ist unser Keller unter Wasser gesetzt worden, wobei ein Schaden entstanden ist. Die Hausverwaltung sagt, wir sollen das jetzt über unsere eigene Hausratversicherung regeln. Wieso das? Ich habe den Schaden doch gar nicht verursacht. Wieso sollte ich da meine eigene Haftpflichtversicherung einschalten? Müsste nicht die Versicherung des Verursachers für den Schaden aufkommen? Danke!

...zur Frage

Privathaftpflicht kann man die fiktiv abrechnen?

Hallo,

meine Haftpflichtversicherung muß für einen Schaden aufkommen. Die Geschädigte möchte den schaden aber nicht reparieren lassen und würde den also gerne fiktiv abrechnen. Geht das bei einem Privathaftpflichtschaden? Es geht um eine kaputte Tür.

...zur Frage

HILFE, 4-jähriges Kind beschädigt Auto der Freundin, wie viel muss ich jetzt bezahlen? Wir haben keine Haftpflichtversicherung?

Ich bin ziemlich fertig und aufgelöst gerade und auch den Tränen nahe. Ich war mit meiner Freundin auf einem Wochenendausflug und sie hatte ihr 1-jähriges Kind dabei und ich meine 4-jährige Tochter und mein Baby. Sie hat uns in ihrem Auto mitgenommen. Wir saßen vorn und die 3 Kinder hinten.

Weil meine Kleinere sich auf der Fahrt beschwerte, dass sie gestillt werden möchte und es auch Zeit zum Stillen war, bat ich meine Freundin auf einem Parkplatz zu halten, damit ich die Kleine stillen kann. Das tat sie auch und ich nahm meine Kleinere aus ihrer Babyschale raus und mit nach vorn.

Ich sagte meiner älteren Tochter eigentlich, dass sie im Auto bleiben soll, aber meine Freundin schnallte sie ab und ließ sie doch raus. Ich widersprach da nicht (was mich im Nachhinein total ärgert, aber wer rechnet denn mit sowas? Ich dachte, wenn sie sie rauslässt, passt sie schon auf). Meine Tochter spielte also neben dem Auto an der hinteren Fahrertür, wo auch ihr Sitz war und ich saß auf dem Beifahrersitz und stillte mein Baby.

Währenddessen unterhielt ich mich mit meiner Freundin, die auf dem Fahrersitz saß. Die Fahrertür war offen und auch sonst waren alle Autofenster offen und da wir meine Tochter immer friedlich plappern und singen hörten, wähnten wir sie in Sicherheit (es war ein sehr ruhiger Parkplatz, da war überhaupt gar kein Betrieb) und sahen nicht, was sie tat.

Als ich fertig gestillt hatte, wickelte ich die Kleine noch und meine Freundin ging zu meiner 4-jährigen. Da sah sie, dass meine Tochter offensichtlich mit einem Stein ihr Auto vollgekritzelt hat und jetzt ein "tolles Kratzbild" an ihrem Auto hat.

Ich war völlig fassungslos und schimpfte mit meiner Tochter, aber die sagte mir nur fröhlich, dass sie ein schönes Bild gemalt hat. Als ich dann ein bißchen lauter wurde um ihr klarzumachen, dass mich das jetzt einen Haufen Geld kostet, fing sie nur an zu weinen, aber ich habe nicht wirklich den Eindruck, dass sie verstanden hat, was sie da überhaupt getan hat.

Meine Frage ist, ob jemand weiß, was ich jetzt bezahlen muss? Ich habe selber kein Auto und keinen Führerschein und hab keine Vorstellung davon, was sowas kostet. Die Kratzer sind ja nicht wirklich tief, soviel Kraft hat eine 4-jährige ja nicht. Aber spielt das überhaupt eine Rolle? Die bekritzelte Fläche ist schon ziemlich groß, vielleicht 50-60 Zentimeter.

Ich hab es finanziell überhaupt nicht dicke und als mir meine Freundin sagte, dass das schon mehrere Hundert Euro kosten kann, musste ich total kämpfen, um nicht in Tränen auszubrechen. Das bis dahin so schöne Wochenende war jedenfalls gelaufen. Hatte jemand schon mal einen ähnlichen Fall und hat eine ungefähre Vorstellung, was sowas kostet?

Was soll ich machen, wenn das jetzt 1000 Euro oder so sind? Das kann ich nicht bezahlen. Ich will aber die Freundschaft nicht gefährden und immerhin war meine Freundin ja so lieb, uns überhaupt in ihrem Auto mitzunehmen.

Was soll ich jetzt nur machen? Vielen lieben Dank für jede Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?