Mein Sohn (4) wird beim Spielen von Mann aus der Nachbarschaft beobachtet - falscher Alarm?

12 Antworten

Du hast einen Mutterinstinkt. Auf den kannst du dich verlassen. Ich finde das, was du da beschreibst, auch nicht normal und würde mein Kind nicht mehr alleine rauslassen. Wenn etwas passiert, ist es zu spät und du wirst dir ewig Vorwürfe machen. Beschütze dein Kind, auch wenn dieser Mann nichts vorhaben sollte, bist du so auf der sicheren Seite.

Ich würde ihn ansprechen. Nicht auf das besagte Thema, sondern von Nachbar zu Nachbar. Einfach mal ein bisschen quatschen. Fragen stellem wie: "Sie sehen immer so traurig aus wenn sie meinen Sohn beobachen". So machst du ihn auf sein Verhalten aufmerksam ohne zu provozieren. Ich glaube miteinander reden bringt viel.

scheinbar ist da mehr als nur ein Nachbar der irgendwo in de Ecke steht...wenn man sich die restlichen Kommentare vom Ersteller durchliest,sieht man,das es hier einen Nachbarschaftsstreit gibt.eine Gruppe von Anwohnern gegen den Nachbarn hinter der Hecke. Da sucht dann natürliche jede Partei einen Grund den Nachbarn anzuzeigen....dann bildet man sich auch ein,das der nachbar ständig das Kind angafft

0
@pokerfrieda

Ja irgendwie klingt das für mich auch wie eine Hetzkampagne und wenn man sein Kind mit reinzieht ist man natürlich Sympathieträger und auf der sicheren Seite. Mit Anwaltspost schmeißt er vielleicht um sich weil er sich nicht mehr zu helfen weiß.

0

Ich würde den Mann einfach mal ansprechen und ihn fragen, warum er das Kind beobachtet. Dann weiß er zumindest mal, dass sein Verhalten bereits auffällig geworden ist. Sollte er sich darauf hin genötigt fühlen, einen Anwalt einzuschalten, soll er doch! Fragen darf man und unterstellt wurde ihm in diesem Fall auch nichts. Nichts desto trotz hätte ich auch sehr große Bedenken den Jungen weiterhin unbeaufsichtigt nach draussen zu lassen.

Unser Nachbar hat Ein Asbest eingedecktes altes Dach! Unser Grundstück ist sehr klein wir sitzen praktisch daneben! Wie sieht die Gesetzeslage aus?

...zur Frage

Parken auf einem Stück von Nachbars Grundstück: Gilt nach 30 Jahren Gewohnheitsrecht?

Weil seine Einfahrt zu eng ist, parkt unser Nachbar mit dem Auto zur Hälfte auf unserem Grundstück. Wir haben das Grundstück seit 3 Jahren, der Nachbar ist neuer Besitzer seit 2 Jahren. Seit den 80er Jahren ist das Parken nicht beanstandet worden und war kostenlos. Kann sich mein parkender Nachbar auf Gewohnheitsrecht berufen? Wie kann ich Mietzahlung oder Kauf des betroffenen Streifens verlangen?

...zur Frage

Schneeräumen als Hinterlieger (NICHT Gehweg)

Hallo! Wir sind Hinterlieger und müssen, um unser Grundstück zu erreichen, über den Hof unseres Nachbarn (Einfahrt ist zw. 6 und 8 m breit und ca. 20 m lang). Frage: Ist unser Nachbar verpflichtet, die Einfahrt zu räumen, wenn hoher, unbefahrbarer Schnee liegt? Er räumt nämlich immer nur um sein Haus bzw. Auto herum. Wenn er im Urlaub ist, lässt er jemanden für sich räumen (der dann ab und zu so lieb ist und auch unseren Weg räumt). Dieser ist jedoch meistens dann krank und wir müssen räumen. Ist das richtig oder gibt es ein Gesetz, dass der Nachbar die Einfahrt freizuräumen hat. Wir wohnen in Bayern. Schließlich geht es ja hier auch um unsere Sicherheit, die wir auf seinem Grundstück auf Spiel setzen. Vielen Dank für eine Antwort.

...zur Frage

Muss mein Nachbar die Einfahrt kehren, wenn er unsere Einfahrt benutzt?

Hallo Leute!

Ich habe eine rechtliche Frage: Wir haben ein Grundstück an der Straße und unser Nachbar ein Grundstück hinter uns (siehe Bild im Anhang). Er benutzt unsere Einfahrt mit, weil es die einzige Möglichkeit ist, rauszukommen. Im Winter ist die Einfahrt verschneit und wir müssen kehren.

Muss unser Nachbar nun auch die Einfahrt mitkehren?

Im Grundbuch wurde eingetragen, dass er unsere Einfahrt mitbenutzt.

Außerdem: Wenn ein Besucher unsern Nachbar besuchen will, muss er ja über unser Grundstück. Wenn er aber nun hinfällt und sich verletzt, muss ich dann dafür aufkommen, oder auch unser Nachbar, weil er den Weg zu seinem Haus (also auch unser Grundstück) nicht kehrt?

Ich freue mich über jede hilfreiche Antwort. =)

viele Grüße und frohe Weihnachten allerseits.

...zur Frage

Frage die niemand beantworten kann aber vll kennt ihr mir diese Frage beantworten?

Frage: wieso läss Gott Kinder sterben?

...zur Frage

Darf Nachbar Schnee auf mein Grundstück schippen?

Hallo,

mein Nachbar hat seine Garage + Einfahrt direkt neben meinem PKW-Stellplatz (Privatgrundstück). Da mein Auto immer schräg auf dem Stellplatz steht ist links und rechts etwas freier Raum vorhanden. Auf diese Fläche schippt mein Nachbar den Schnee von seiner Einfahrt. Dadurch entstand ein Schneeberg auf unserem Grundstück.

Hierzu habe ich folg. Fragen: Darf das mein Nachbar? Darf ich den Schnee zurück auf seine Einfahrt schippen? Ist dies gesetzlich geregelt? Wenn ja, wo?

Vielen Dank im Voraus für die Antwort!

Viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?