Mein Sohn (3) trinkt gerne alkoholfreies Bier. Aus dem Grund hab ich nun 0,0% Bier gekauft. Darf man das einem kleinen Kind geben?

14 Antworten

Leute, hört mal bitte auf zu schreien! Alkoholfreies Bier muss unter 0,5% Alkohol liegen, genau so wie diese ganzen malzgetränke! Fruchtsäfte dürfen einen Alkohol Gehalt von 0,38% haben! Wenn ein Saft allerdings 2-3 Tage offen ist kann sich der Wert schon verdreifacht haben. Ob der fragensgeller nun seinem Kind saft gibt der 3 Tage offen steht oder ein alkoholfreies Bier macht was den Alkoholgehalt angeht keinen Unterschied (im Gegenteil der Saft hat mehr Alkohol!!!)
Ob es jetzt richtig ist, einem Kind Bier zu geben und ihn damit an den Geschmack des Bieres zu gewöhnen und dem Kind damit vermitteln "Bier ist gesund" und das Kind dann ganz schnell auch richtiges Bier damit assoziiert, sei jetzt mal dahin gestellt.
Wenn aber das Kind als Besonderheit zu einer Feier mal ein Becher davon bekommt ist das weder für ein Jugendamt von Interesse noch schädlich für das Kind. Wie gesagt dann müssten Eltern die ihren Kindern jeden Tag saft anbieten ebenso beim Jugendamt angezeigt werden.

Ich kann deine Frage nicht nachvollziehen..mittlerweile weiß doch wohl fast jeder, daß auch  alkoholfreies Bier einen kleinen Anteil an Alkohol enthält.. meine Worte werden in dem Link auch untermauert.

http://www.welt.de/wirtschaft/article106128203/Alkoholfreies-Bier-enthaelt-doch-Alkohol.html

1

0,0% ist ohne restalk.

0
88
@LennD

Ich hätte da trotzdem so meine Bedenken..so ganz mag ich die 0,0% nicht glauben..aber du bist Elternteil und hast es zu verantworten..wenn sich daraus später evtl. mehr entwickeln sollte?? Mir würde der Gedanke nicht einmal in den Sinn kommen, einem 3jährigen alkoholfreies Bier anzubieten..trinken zu lassen!

3
29
@amdros

Der  / die Frager / in  kommt bestimmt aus dem Süden von D. Dort ist das erlaubt, denn Bier ist kein alkoholisches Getränk sonder ein Nahrungsmittel! MfG

1
1

Jo. Bedenken hab ich auch und deswegen erkundige ich mich ja auch vorher.

Es nun mal passiert und er fand es lecker. Wir haben es ihm auch sofort abgenommen als wir es sahen und abgenommen haben, hat er geweint. er hat schon am nächsten Tag eine Flasche aus dem Kühlschrank geholt und wollte mehr, was er nicht bekommen hat .. Nun haben wir es wie beschrieben im Keller versteckt. Meine Frau möchte nicht das man ihm 0,0% gibt. Ich sehe es nicht so verbissen und wollte mich mal erkundigen. mehr nicht.

Das hier so Leute gibt die jemanden der nur eine Frage stellt direkt veruteilen und mit Jugendamt und Anzeigen drohen ist ja nicht so toll ... da frage ich mich wer hier der Troll ist :)

Ne nicht aus dem Süden auch nicht aus Hessen hab mal gehört die ziehen die Kinder mit Äppwei (apfelwein) auf :D

0
88
@LennD

Du mußt allerdings zugeben, daß deine Frage schon Überlegungen aufkommen läßt..die vom Normalfall abweichen.

Daß hier auch oft überreagiert wird ist nichts außergewöhnliches und du würdest sicher von selbst dahinter kommen..wenn du hier Fragen verfolgen würdest die...naja..da schweigt lieber des Sängers Höflichkeit!

Dann haltet es so, wie deine Frau entschieden hat und akzeptiere es. Ein 3jähriges Kind kann man ja auch mit viel leckerem ablenken!

2
1
@amdros

Danke amdos. Deine Worte in ehren ..

Nun eh ich raus zu meiner Frau und den Kindern, die kehren Blätter im Garten und brauchen mich.

1

Ehm nur so selbst im alkoholfreiem Bier ist noch Restalkohol drinnen zwar sehr wenig aber immernoch reste! Und das einem kleinen Kind anzubieten ist Krank!

1

es gibt alkfreies Bier und 0,0% Bier was tatsächlich komplett alkfrei ist!

0

Was möchtest Du wissen?