Mein Sohn 20 redet nicht mit mir und lehnt mich ab

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Kinder sind von uns; sie gehören uns nicht. - Dieser abgedroschene Satz führt auch zu der Erkenntnis, dass es nichts fruchtet, ihnen hinterher zu laufen. Man verstrickt sich nur immer mehr in das "Haben-Wollen". Nämlich seine Kinder wieder zu sich zu bringen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es weh tut, wenn sie Dich nicht mehr wollen. Nur: Mach Dir bitte keinerlei (keinerlei!) Schuldvorwürfe. Es ist normal, keine "perfekte Mutter" zu sein oder gewesen zu sein! Auch die Kinder sind ja keine "perfekten Kinder". D.h. es ist im zwischenmenschlichen Bereich normal, sich auch zu versündigen, Schuld auf sich zu laden. Wir leben alle in einem Spannungsfeld zwischen Liebe zum Nächsten und Selbstliebe. Manchmal überziehen wir das normale Maß sowohl in die eine wie die andere Richtung. Es ist normal, nicht perfekt zu sein! Ich habe mich nach einer gründlichen Selbsttherapie allem Leid dieser Welt entzogen, indem es mich nicht mehr berührt als es ist. D.h. ich mache mir keine Sorgen über Sorgen, keine Ängste über Ängste, kreise nicht mehr um Vergangenes. Der Weg dorthin geht über die Arbeit am eigenen Charakter. Ohne jegliche Selbstzerfleischung! Darüber habe ich mehrere Bücher veröffentlicht. "Sei nicht traurig über das, was Du nicht haben kannst sondern freu Dich jeden Augenblick über das, was Du haben kannst. Es ist immer noch genug, um glücklich zu sein. Als meine Tochter sich von mir trennte und mein Sohn mir einen unverschämten Brief schrieb, habe ich unsere Familienchronik geschrieben. Nur für die Familie. Ich habe mich über jeden Augenblick gefreut, der erfreulich war in meiner und unserer Geschichte. Und ich habe die Schattenseiten nicht verheimlicht. Ich habe sie dargestellt als Dummheit, als Gemeinheiten, als Seiten des menschlichen Zusammenlebens, die auf mangelndem Wissen über Soziologie und Psychologie basieren. Wir studieren so viel. Wir sind aber Laien in der Ehe, im Zusammenleben, in der Kindererziehung. Blutige Laien! Wir sind Banausen der Gefühlswelt! - Sofia Sörensen

Er hat sich verlassen gefuehlt,mit 10 war er noch nicht alt genug um sich eine eigene Meinung zu machen. Und ich denke das dein Ex Partner da schon gestichelt hat. Gebe aber die Hoffnung nicht auf, rede mit ihm, aber lass ihn auch zeit.

entweder gibt dein sohn dir die schuld an der trennung, vielleicht auch der krankheit die du hast, sodass er meint." hey, sie hat für uns alle nicht mehr richtig funktioniert deswegen ist alles kaputt gegangen!" viele kinder denken so über ihren elternteil wenn sie "scheidungskinder" sind! kenne leider auch paar davon. es kann aber auch sein, das dein sohn wie du schon sagtest sich als idol seinen vater ausgesucht hat! das er von ihm abhängig ist und dich sozusagen vergisst oder er versucht es extra dich zu vergessen. es ist traurig, aber versuch doch trotzdem nochmal deinen sohn zu einen gespräch zu bitten, rede sachlich mit ihm und vorallem auch über deine gefühle. was du gerne verändern würdest usw. vielleicht denkt er dann mal ein wenig darüber nach! aber so eine geforderte lebenswandlung geht eben nicht von heute auf morgen, lass ihm zeit, die wird er brauchen! viel glück

Ich vermute, und das steckt in Deiner Frage, hat Dein Sohn etwas vor 10Jahren nicht vertanden und verarbeitet. In Deiner Frage steht, daß der Vater, also sehr unpersönlich von Deinem EX, sagte we wolle nicht kommen.... Leider wird bei Ehestreitigkeiten und Trennung sehr oft vergessen, daß 2 Menschen sich nicht mehr verstehen. Oder: Wenn eine Krankheit eintritt diese Person nichts und auch garnichts dafür kann. Der (Ehe)Partner hat sich für die Seine Person entschieden und versucht eine Schuld zu finden. Bei vorgeteuschten Karnkheiten sollte eine Hilfe von Außen gesucht werden.

danke für eure kommentar, ich lese heute abend weiter

0

Ich glaube er hat Angst davor, dass Dir etwas schreckliches passieren koennte und somit schottert er ab, dass er nicht leiden muss. Es ist jedoch eine Angelegenheit, die Du mit einem Fachmann besprechen solltest. Ich kann Dich gut verstehen: Es tut weh. Ich wuensche Dir viel Glueck.

danke für tip. Schreckliches, mir? Ich bin in ärztlicher Behandlung, hab längstens keine Probleme mehr, nur Geldknappheit. Der "Fachmann" riet mir, ihm einen Brief zu schreiben. Die Briefe liegen in der Ecke, weiss noch nicht mal, ob er sie liest, vielleicht wirft er sie einfach weg, kein Kommentar. So hungert man eine Mutter aus.

0

Dein Sohn ist erwachsen. Du solltest warten bis er auf Dich zu kommt.

Kaufe ihm keine Geschenke, das kann wie Bestechung wirken. Signalisiere ihm aber,

dass Du für ihn da bist.

Möglicherweise ist er mit der ganzen Situation unzufrieden, wenn er keine Arbeit hat.

DH Könnte sein

0

alles ein wenig schwer zu verstehen. Aber wenn dein Sohn nicht will kannst du auch nichts machen.Es muss ja eine Menge vorgefallen sein, das dein Sohn sich heute so verhält.Aber man hört hier nur eine Seite und da kann ich mir kein Urteil erlauben

sohn hat seit geburt ads, unbehandelt, ist seit dem kindergarten immer als buhmann behandelt worden (von anderen geschlagen und so), als kleinkind musste ich ihn beruflich be-dingt zu einer tagesmutter geben, die ihn (rück-blickend) wahrscheinlich nur so nebenbei hat laufen lassen ohne liebe, anders kann ich mir das nicht erklären

0
@Zapperlot

irgend wie bist du mit deinen Kindern überfordert vielleicht solltest du mal mit deinem Hausarzt sprechen .Alles gute

0

Irgendwie widerspricht sich diese "Frage" hier mit Deiner vorherigen. Ich weiss doch nicht, was Du Deinem Sohn angetan hast, dass er Dich so ablehnt.

was meinst du mit "vorigen" hab doch gar nichts gefragt

0
@Zapperlot

Guck mal in Dein Profil, da steht, dass Du zwei Fragen incl. dieser gestellt hast...

0
@Zapperlot

doch schau mal hier "Kind wohnt bei mir, Vater hat es nach der Schule bis abends, wer kriegt Kindergeld??" gefragt von Zapperlot am 24.01.2009 um 20:57 Uhr Wo lebt er nun dein Sohn?

0
@schildi

mit erster frage war die kleine (Tochter) gemeint, der sohn ist ja schon 20 und längst aus der schule raus, ok?

0
@Diablo69

Lest beide Fragen richtig durch: vorher gings um die Tochter, heute um den Sohn.

0

Was möchtest Du wissen?