Mein Sohn ( 16 ) hört seit ca 2 Monaten Metal. Ist Metal Gefährlich. Was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

35 Antworten

Ob dein Sohn depressiv ist kann ich dir natürlich nicht sagen. Mir persönlich (auch ca. in dem Alter deines Kinds) hat Metal eher geholfen von Depressionen wegzukommen, meine Meinung zu äußern und allgemein selbstbewusster zu werden. Ich finde das wirklich viel zu viele Menschen Vorurteile gegenüber Metal haben. Gleich sind wir aggressiv und werden als Satanisten bezeichnet. Es gibt vielleicht so manche Ausnahmen aber deshalb muss man das ja nicht gleich auf die Allgemeinheit beziehen! (Ich höre Metal seit 5 Jahren und bin auch immer noch seeehr normal ;) ). \\\\\\\\m/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin fast 21, mit Metal aufgewachsen und hörs immer noch. Aggressiv bin ich nicht. ich finde eher das Metal Aggressionen abbaut. Bei mir hats immer geholfen. Und ich würde nie andere Musik hören wollen. Metal ist eine Lebenseinstellung! Meine auf jeden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin 12 und hör seit ich 11 bin Metal! Nein, es macht nicht aggressiv. Ganz im Gegenteil: Es baut Aggressionen ab! Wenn ich zum Beispiel heim komme, und als Erstes von meiner Mutti mit irgendwelchen Motzereien konfrontiert werde, geh ich in mein Zimmer und höre irgendeine CD, schreibe einen Songtext (für meine Band) oder spiele ein Bisschen Bass oder Gitarre. Bei diesen drei Dingen baue ich meine (ziemlich alltäglichen) Aggressionen ab. Aggressionen könnte ich auch an anderen Personen abbauen können. Was ich aber nicht mache weil das: 1. Nur Probleme gibt. 2. Mir und der anderen Person nicht gut tut.

Depressionen gibt Metal auf keinen Fall (ich glaube nicht dass Depressionen die Folge auf hören irgendeiner Musikrichtung ist?) Nachdem ich Metal gehört/gespielt/geschrieben habe, fühle ich mich prächtig und die Welt sieht anders, schöner aus!

Metalheads (Leute die Metal hören) sind nach Aussagen von vielen Leuten die nettesten, respektvollsten Leute die sie kennen!

Falls sie glauben ihr Sohn wird ein Satanist wenn er Metal hört: Fehlanzeige! Die Texte von vielen Metalbands handeln von der Hölle und Satan und all dem Kram. Diese sind jedoch nicht ernstzunehmen. Ich weiss nicht wieso genau diese Themen überwiegend verwendet werden, ich vermute aber dass die Themen gewählt werden, weil sie zum harten Klang des Metals passen.

Das einzige Problem welches der Metal bietet, ist dass es leider Nazi-Bands gibt. Diese sind aber zum Glück leicht and den Texten und Bandnamen erkennbar. (Wenn eine Band in einem Interview oder auf eine andere Weise sagt, dass sie keine Nazis sind, können sie davon ausgehen dass es stimmt. Im ZDF hab ich mal ein Interview gesehen, bei dem ein Neonazi über die Szene befragt wurde. Er sagte, dass wenn jemand ein wahrer Nazi ist, versteckt er das nicht.

Ihr Sohn wird sicherlich auch mit Texten über den Krieg in berührung kommen. Diese warnen aber meistens vor dem Krieg und verherrlichen ihn nicht.

Falls noch fragen offen sind können sie das gerne auf dieser Adresse tun.

Sagen Sie Ihrem Sohn einen lieben Gruss und lassen Sie ihn hören was er mag. Er wird sich vielleicht sogar besser entwikeln als jedes andere Kind!

LG IgdW!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchgegendieWelt
25.03.2012, 23:06

Adresse für weitere Fragen: forumsmail666@gmail.com

0
Kommentar von StormyEnd
26.03.2012, 19:46

beispiele für Nazi Bands? Ansonstne guter Text!

0

Ich (w, 51) höre seit min. 35 Jahren Metal und habe immer noch niemanden getötet. Und falls ich Depressionen habe, höre ich mal ein, zwei Stunden laut Metal, dann geht es wieder :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube es ist viel gefährlicher sachen wie David Guetta oder LMFAO zu hören und sich dabei in der Disko vollzusaufen.

Metal macht nicht aggresiv und gefährlich erst gar nicht. Metal zu hören heißt außerdem nicht Depressionen zu haben, ich zumindest führe ein ziemlich glückliches Leben kommt mir vor :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich nicht O.o Ich selber bin jetz auch 16 und hör schon seit 4 Jahren Metal (war auch schon auf Konzerten/Festivals). Ich bin dadurch aber weder Aggressiv, Dumm oder Depressiv geworden. Im Gegenteil: Meiner Meinung nach kann ich, wenn ich Metal hör, definitiv schneller meine Aggressionen abbaun als bei anderer Musik. Auch is das ganze nicht gefährlich, wenn dein Sohn nich von Grund auf nen "Bösen" Charakter hat, wird er auch nich durch die Musik zu nem Gewaltbündel werden. Auch sind die Texte (von vielen Bands) definitiv sinn- und anspruchsvoller als dieses komische Party-Gedudel, das man zurzeit überall hört (aka "I got a hangover woooo") ... Mach dir also da keinerlei Sorgen (btw. Meine Mum hört auch Metal, seitdem ich dazugekommen bin und trotzdem is sie ne guter Mutter) ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier ist ein interessanter Artikel dazu: http://klausmiehling.npage.de/get_file.php?id=18135660&vnr=147234

Dort wird auch gesagt, dass man sich durch das Hören aggressiver Musik NICHT "abreagieren" kann, im Gegensatz zu dem, was einige hier behauptet haben.

Aber die Frage ist ja nun schon drei Jahre alt. Wie hat sich denn die Sache entwickelt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin dieser Musik schon seit gut 25 Jahren verfallen.Ich habe weder Depressionen noch bin ich gewalttätig.Ich habe noch nichtmal Punkte in Flensburg,noch nie ein Fahrverbot,stand nie als Angeklagter vor Gericht oder irgendwas in Richtung Vorstrafen.Chaoten gibt es überall.In Rock und Metallieder geht es oft um Kritik an irgendetwas,an der Regierung,darum das man sich nicht verbiegen soll für andere,das man sich selbst treu sein soll

Eine Textzeile :

" Der Teufel hat den Schnaps gemacht

Um uns zu verderben

Ich hör schon wie der Teufel lacht

Wenn wir am Schnaps einmal sterben "

Ist doch Satanische Musik oder ?

Noch ein Beispiel wo es um Alkohol Alkohol geht :

Griechischer Wein und die alt vertrauten Lieder,

Schenk nochmal ein,

Denn ich fühl die Sehnsucht wieder

Das ist aber nicht von einer Metal oder Rockband sondern von Udo Jürgens.

Auch da geht es wieder um Alkohol :

Da ist schon der Bahnhof und das alte Wirtshaus

ich geh' noch einmal 'nein

ich glaub

ich könnt' noch ein

Glas'l vertragen

Alles bewegt sich.

Der Kirchturm er dreht sich

das hat der Wein gemacht.

Das ist von den Wildecker Herzbuben.

Du siehst also die ach so harmlose Volksmusik ist gar nicht so harmlos.Da geht es um Alkohol und um den Teufel.Der Unterschied ist das niemand sich darüber aufregt und sagt das es schlecht ist.Kommen aber lange Haare,elektrische Gitarren,Bass und Schlagzeug ins Spiel heist es gleich " Satanisten " und " die singen doch nur über Alkohol und den Teufel ".In der Volksmusik und Schlagermusik werden nur andere Instrumente gespielt und tragen andere Kleidung.Metal oder Rock ist nicht gefährlicher als eine Waffe.Nicht die Waffe ist gut oder böse sondern das was man damit macht .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein das ist nicht gefärlich ;) ich bin {17} und höre auch so was und das seit ich 10 bin und ich bin von naturaus ein netter mensch  und da von werde ich nicht aggressiv UND ICH WURDE NIE IM LEBEN aggressiv da von ^^ die musik ist echt nicht gefärlich keine angst ps: dein sohn hat ein guten geschmack für musik ;)  also alles cool

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)

Du musst dir erst Sorgen machen, wenn er sich wirklich so entwickelt dass ihm alles egal ist und er sich isoliert :)

Aber sonst ist das normaler Musikgeschmack :)

Die Einen Hören lieber Hard rock die Anderen lieber Soul :) Ob Depressiv oder nicht hat nicht sehr viel mit dem Musik hören zutun :)

Ich würde deinen Sohn in den Nächsten Wochen beobachten oder er sich negativ verändert hat wenn ja dann kannst du eingreifen :)

LG Ariana <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo erstmal:)

Ich bin 14 und höre auch Metal und das schon lange, ich schätze mal seit ich ungefähr 10 bin.

Ich für meinen Teil bin nicht auffällig und erst recht nicht agressiv. Gefährlich ist es genauso wenig. Mein älterer Bruder, welcher auch Metal hört ist auch nicht Agressiv und er trifft sich auch mit seinen "Metalleuten". Ich habe bei ihm eigentlich eher die Erfahrung gemacht, dass grade die Leute die Metal hören ziehmlich nett und offen sind. Keiner von seinen Kumpels hat je Probleme gehabt oder war gefährlich.

Dass er unter Deprssionen leidet ist eher unwahrscheinlich.

Die Agressivität der Menschen liegt meistens an ihrem näherem Umfeld, wenn die Betroffenen beispielsweise aus einer eher Sozialschwachen Umgebund kommen, werden diese Personen häufig Verhaltensauffällig. Es ist vollkommener Unsinn, das Gewaltbereitschaft und Agressivität nur von der Metalmusik abhängen. Bei Ballerspielen ist es dasgleiche, sie werden Jugendgefährdend eingestuft, sind es aber eigentlich meistens nur bei den Sozialschwachen, da diese oft keinen anderen ausweg finden.

Solange das bei euch nicht so ist, was ich hoffe, dürfte es keine Probleme geben.

Natürlich gibt es immerweider "schwarze Schafe". Das kann jedoch überall passieren, auch bei Menschen , welche Pop, Klassik, Schlager, usw. hören.

Du brauchst dir also eigentlich keine Sorgen um deinen Sohn machen, das wird schon alles gut gehen! Falls du immernoch nicht überzeugt bist sdolltest du die Lage auf jeden Fall noch beobachten und bei Auffälligkeiten mal mit ihm reden aber es dürfte eigentlich keine Probleme geben.

LG!!:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ganz ehrlich,.. ich bin 20, habe abitur, und verdiene mein geld. ich habe weder 256 vorstrafen, bin drogenabhängig oder ziehe krumme dinge ab :D OBWOHL ich metal häre, und dass seitdem ich 14 bin. ich glaube kaum, dass diese musikrichtung für sowas ausschlaggebend ist.. jeder so wie er will (;

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich höre auch seit einigen Monaten Metal ... & Nein! es macht nicht agressiv oder dergleichen .. Diese Musik ist sogar von höherer Qualität als diesen "IchFi cke deine Muttter" Rap.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shiina88
03.03.2016, 22:18

schön das du es auch so siehst !   :D 

0

klar macht es aggressiv aber nur wenn man es ihzm verbeitet Metal zu hören. Mein Gott ihr habt probleme warum verbietet ihr Leuten nich Jb zu hören oder anderen scheiß? Aber nein hey mein Sohn hört gute Mucke das muss ich ihm verbieten. Es macht nicht aggressiv genauso wenig wie Ballerspiele Killer erschafen. Lass ihn Metal hören. Und wenn er depressionen hat muss das nicht zwangsläufig was mit Metal zu tun haben ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Metalheads sind entgegen der Meinung vieler Menschen meist die Friedvollsten Menschen. Die Musik, das Aussehen, die "Tänze" mögen Aggressiv wirken, doch meist ist das eher Kulisse. Besser dein Sohn hört Metal, anstatt House, Rap, oder Hip-Hop.

Nach einer Studie hören begabte Schüler übrigens überdurchschnittlich viel Metal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iceni
26.03.2012, 05:06

Stimm ich voll und ganz zu!

2

Alle leute hier mit diesen Vorurteilen... Wegen den wenigen ollen Posern, die meinen sie seien hart weil sie metal hören. Die hören dann meist nur nach "aussenhin" Metal und hören "geheim" auch das ganze Mainstreamzeug. DIE sind schlimm. Wenn jemand Metal mag, heisst das noch lange nicht, dass er aggressiv ist. Da ist Rap gefährlicher. Als Tipp: Lies dir mal den Text von St. Anger von Metallica als Beispiel durch, und dann iwas von so nem "Hopper", z.B. Haftbefehl oder sowas.

Textbedeutung von St. Anger: Aggressionen in positive Gefühle umwandeln, um weiter zu kommen.

Texte von Haftbefehl: "Ich knall dich und deine Bitchäz ab man weil du eine kanacko bistehr mann alder digger deine mudda"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein Metal macht nich aggressiv, es hat nichts mit depressionen zu tun, es ist eine Musikart wie jeder andere, wenn es ihm gefällt lass es ihn hören!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So also:D

Schaue dir den FIlm:

Metal a Headbangers Journey an.

hier der Link für den ersten Teil auf Youtube

Der gibt wirllich sehr sehr gute Eindrücke in die Welt des Metalls.
Und auch für Eltern sehr gut geeignet.

Also metal macht eigentlich nicht aggresiv.
Immer wenn ich mal Power rauslassen muss höre ich ganz laut Metal.

Außerdem es gibt sehr sehr viele verschiedene Metalarten und nur ein Paar Gruppen oder Sänger sind bedenkenswert.

DOch zum Beispiel Sabaton. Die Schreiben viel über den 2. Weltkrieg mit wirklich tiefgründigen Texten und auch die Musik stimmt. Da kann man wirklich Stress abbauen

DU musst dir keine Sorgen machen. Wenn dein Sohn sich für diese Musik interessiert, solltest du froh sein, dass er nicht etwas hört, was alle hören. Er mag die Musik.
SO wie alle auf andere musik stehen

So ok... bin fertig.

LG Kurenainai

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, ganz im gegenteil, metal steigert die aufmerksamkeit und es ist statistisch bewiesen, dass metalhörer besser in der schule sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also. Ich bin 15 Jahre alt , wohne in Bremen. Ich höre Metal , ich spiele Spiele ab 18 und was bin ich !? ein ganz NORMALER Mensch! Das wort normal ist in der heutigen zeit unbrauchbar geworden weil für viele Menschen nichts mehr normal ist. :/ Ich bin realschüler , ich gehöre auch in diesen Schulzweig , bestehe arbeiten , habe nen 2,3er Schnitt ("normal").. Verbietet euren Söhnen am besten nichts , außer Alkohol und / oder Drogen wie Marihuana. Nicht weil es gefährlich ist , was nicht stimmt aber man wird in der Schule schnell erwischt oder bekommt kein Geld zusammen und macht Schulden / geht klauen. Naja ich will nicht vom Thema abweichen , du musst nichts machen.. welche Art von Metal hört er ? Oder eher mich würde wegen der späten Antwort interessieren , ob er immernoch Metal hört ? :) Viel Glück weiterhin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?