Mein rechter Fuß schwillt ständig an. Hilfe!

5 Antworten

Hallo an beide betroffene! Ich hoffe die Nachricht erreicht Euch. Meine Mutter hat seit vielen Monaten das gleiche Problem. Mein Schwiegervater seit Jahren. Kein Arzt könnte etwas finden. Mein Schwiegervater nimmt seit Ewigkeiten ebenfalls Diclo. Ich finde im Netz niemanden der sagt ob es wieder weg gegangen ist. Wie ist es Euch ergangen in den letzten Jahren? Ist es verheilt?

Wenn die "klassischen" Ärzte nichts finden, würde ich mal zu einem Heilpraktiker oder (sofern vorhanden) einem traditionellen chinesischen Arzt gehen.

Danke! Das hatte ich auch als nächstes geplant. Wollte aber vorab mal wissen, ob vielleicht noch jmd eine Idee hat ;)

0

Ich habe genau das gleiche Problem einmal heist es Stress bedingt dann wider zu viel Gewicht. Was aktuell hilft ist Diclo 75mg aber nur mit Magenschoner nehmen. 2mal am Tag min 1Woche. Ich war auch schon in der Schmerzklinik die meinten ein Kurzschluss in beiden Nervensystemen. Wenn jemand eine Lösung kennt wäre ich auch interessiert. Haltungsfehler im Fuß sind auch schon ausgeschlossen worden. Eine Untersuchung der Venen ist das nächste.

Fuß schwillt an, wird blau schmerzt?

Hallo Community! Ich hat ja schon mal eine Frage bezüglich meines Fußes gestellt...raus gekommen ist nicht's eine Knöchel Fraktur würde ausgeschlossen' Ich soll jedoch täglich bei Belastung eine schiene zur Stabilität tragen....am Donnerstag habe ich einen mrt Termin bis dahin ist es noch ein Tag und danach dauert es 2 Wochen bis zur Auswertung... meine Frage: wie soll ich diese Tage in der Schule überleben? Kühlakku hilft null. Mein Fuß schwillt weiterhin an und wird mega blau (siehe Foto!!!) Außerdem schmerzt er unerträglich! Tja und so Humpel ich täglich rum :/ würde mich um schnelle Antworten freuen LG <3

...zur Frage

Knirschen im Fuß?

Ich habe jetzt seit ca 2 Wochen in der eingezeichneten Stelle ziemliche Schmerzen wenn ich den Fuß belaste.
Gestern nach dem spaziergang wurde es noch schlimmer.
Es tut so weh, dass ich auf dem Fuß nicht stehen kann und beim laufen meistens humpel.  
In letzter zeit ist mir aufgefallen, dass wenn der Fuß belastet wurde oder ich auf die stelle drücke und den Fuß bewege, es im Fuß knirscht.
Das fühlt man auch.

Ich habe erst an einen Muskelkater gedacht aber ich habe nichts außergewöhnlich anstrengendes gemacht und 2 Wochen Muskelkater kann ich mir auch nicht vorstellen, weil es nicht besser wird.

Ich denke ich werde morgen mal zum Arzt gehen aber vielleicht habt ihr ja auch ne Ahnung was das sein könnte ?! Oder vielleicht kennt ihr es selbst ?!

...zur Frage

Nerv eingeklemmt Fuß, was tun?

Hallo seit 4-5 Tagen habe ich das Problem, dass mein rechter Fuß schmerzt. Es fühlt sich so an als wäre ein Nerv eingeklemmt. Manchmal kann ich 1 Minuten lang kaum richtig auftreten weil es sehr weh tut. Ab & zu humpel ich dadurch auch. Ich habe mir vorhin ein warmes Fußbad gemacht, aber der schmerzt ist trotzdem da. Geht das wieder weg, oder sollte ich doch mal zum Arzt gehen? Was man da sonst noch gehen tun?

...zur Frage

Seit Jahren einseitig geschwollener Fuß, nun Schmerzen im anderen, was kann es sein?

Hallo, Ich bin weiblich und 20 Jahre alt.

ich habe sei circa einer Woche Schmerzen im rechten Fuß. Die Schmerzen sind am schlimmsten am Fußrücken, über den Zehen. Beim Laufen tut es am meisten weh. Die Schmerzen ziehen manchmal bis in den Oberschenkel hoch. Am Sonntag war ich in der Ambulanz im Krankenhaus, die haben geguckt ob es eine Thrombose sein könnte, diese wurde zum Glück aber ausgeschlossen. (Entzündungswerte waren auch normal). Ich solle bald mal zum Orthopäden gehen.

Nun sind die Schmerzen im Fuß leider weiterhin schlimmer geworden, und langsam habe ich auch das Gefühl dass der Fuß anschwillt. Ich werde morgen mal beim Orthopäden anrufen und hoffe auf einen schnellen Termin. Ich hab tierische Angst dass keine Ursache gefunden wird.

Ich muss deswegen noch etwas zu meiner Vorgeschichte sagen.

2011 hatte ich, ähnlich wie jetzt, Schmerzen im linken Fuß und er schwoll richtig dick an. (was bei meinem rechten Fuß jetzt zum Glück (noch?) nicht so schlimm ist).

Ich bin nie umgeknickt oder gestürzt, es kam einfach so. Ich habe es erst mit Salbe und Ibuprofen versucht, hat aber leider kaum geholfen. Ich war auch im Krankenhaus, die hatten mich von Kopf bis Fuß durchgecheckt, Ultraschall, Röntgen, Bluttests, Lymphspezialisten usw.

Es wurde KEINE Ursache gefunden. Die Schmerzen haben dann auch bald nachgelassen.

Aber seitdem, also seit 6 JAHREN ist mein linker Fuß dauerhaft geschwollen. Keine Schmerzen, aber es sieht aus wie ein Babyfuß. Ich traue mich seitdem schon gar nicht mehr offene Schuhe zu tragen, weil der Fuß einfach rausquillt. Im Sommer und abends ist es am schlimmsten. Es fühlt sich auch leider ziemlich unangenehm an, ist eben geschwollen. Wenn ich Strümpfe anziehe schneiden die bei mir etwas ein, was aber auch LINKS schlimmer der Fall ist als rechts. Ich bin von der Statur her auch schlank gehalten.

Und das in dem Alter... es fing mit 14 an und nun bin ich 20!!

Ich hatte ich mich mit der Sache zwar langsam "angefreundet", aber nun fängt es im rechten Fuß an... Es kann natürlich auch was völlig anderes sein. Aber ich hab totale Angst dass es sich ähnlich abspielen könnte. Zwei dicke Füße will ich mir gar nicht vorstellen.

Ich hoffe ich kann beim Arzt den linken Fuß direkt mit ansprechen... Die eine Idee die mir noch kam wäre ein MRT, sowas wurde noch nie von meinen Füßen gemacht.

Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen... mit einem Fuß der plötzlich dick wird, ohne Ursache, und auch dick bleibt?

Würde mich sehr über schnelle Antworten freuen,

Mit freundlichen Grüßen! :)

...zur Frage

Schwellung Fuss nach verheilter Schnittwunde

Hallo zusammen, hatte vor 5 Wochen Schnittwunde auf Fussohle (wurde mit 13 Stichen genaeht) und laufe seit 5 Tagen schmerzfrei.....allerdings schwillt mein Fuss nach bestimmer Zeit der Belastung immer wieder stark an. Wenn ich Ihn dann hochlege geht die Schwellung relativ schnell wieder zurueck. Ist das eine normale Reaktion und wie lange wird das in etwa noch so weitergehen ?? Vielen Dank und beste Gruesse !! Alex

...zur Frage

Probleme beim Auftreten morgens - ist das normal?

Wenn ich morgens aufstehe oder länger gesessen habe, tut es mir immer häufiger weh, wenn ich meine Füße beim Gehen belaste. Sobald ich mich etwas bewege, wird es besser.

Ich laufe deshalb anfangs immer etwas vorsichtig, versuche richtig abzurollen usw.

Aber ist das normal? Oder kann es wohl eine Fußfehlstellung sein? Kann ein Orthopäde da überhaupt etwas machen? Helfen Einlagen oder so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?