Mein puls ist ständig auf 88 auch in ruhe vorm schlafen?

5 Antworten

88/min ist im Normbereich. Ohne Werte kann ich mich zum Blutdruck nicht äußern. Entscheidend sind zunächst die Ruhewerte. Einzelne Werte von Pulsfrequenz und Blutdruck sagen wenig aus. Wenn ich jetzt mal eben in den achten Stock hoch rase, habe ich garantiert einen Puls über 100/min. Auch das wäre nicht besorgniserregend.

Bewegung, gute, zu Dir passende Ernährung und das Rauchen aufzugeben, sind gute Vorsätze. Schau einmal, was Du davon umsetzen kannst.

Vermutlich ird Dir Deine Ärztin am Donnerstag weitere Informationen geben können. Auch wenn ich keine Ferndiagnosen stellen kann, hört sich für mich nichts beunruhigend an.

9

Also jetzt morgens direkt nach dem aufstehen noch im liegen waren meine werte 107/69 und der puls 72

0

Finde es etwas komisch nach nur einem gemessenen Wert in der Arztpraxis einen beta Blocker zu verschreiben. Vielleicht war er nur zufällig hoch. Entweder man muss erst einmal regelmäßig selbst messen oder man bekommt ein 24h gerät um zu überprüfen wie die Werte einen Tag über sind. Aber mit Sport und einer Ernährungsumstellung kannst du nichts falsch machen. Dadurch werden nur Vorteile fürdich entstehen.

eigentlichen frage ist der puls zu hoch

Nein, ein Ruhepuls von 88 Schlägen pro Minute ist nicht zu hoch. Dein Ruhepuls wäre aber sicherlich etwas niedriger, wenn du nicht Rauchen und mehr Sport machen würdest.


Ruhepuls:
bei Jugendlichen: ca. 85/min bei Erwachsenen: ca. 70/min



blutdruck zu hoch( durch panikattacken zu hoch)

hallo, ich leide jetzt seit ca. 1/2 jahr an angst vor blutdruckmessung. es fing alles an als bei meiner mutter fesgestellt wurde dass sie bluthochdruck hat. sie hat medikamente dagegen bekommen und hat sich ein messgerät gekauft. ich war dann neugierig und habe auch gemessen. natürlich habe ich völlig falsch gemessen. ich habe nicht in ruhelage sondern stehend blutdruck gemessen. heraus kam 155 zu 95, ich hab dann im internet nachgeguckt was der wert bedeutet und hab dann eben einen schreck bekommen.. gefolgt wurde es von einer ersten panikattack. seit dem hab ich tierische angst vor blutdruckmessung. bin dann öfter zu einer apotheke gegangen da kam dann so raus: 152 zu 87; 138 zu 80; 146 zu 85. immer wenn gemessen werden soll geht mein puls hoch und mein blutdruck (nehme ich an) auch. nach einem saunabesuch hatte ich laut messgerät 110 zu 69. das hat mich dann beruhigt und konnte das gerät für einige wochen liegen lassen. vor 1 1/2 monaten war ich bei meinem arzt wegen einer magenverstimmung und da hat er meinen blutdruck gemessen da meinte er das mein blutdruck normal sei. er hat mir den wert nicht genannt. der wert war wahrscheinlich normal weil ich unvorbereitet war. nach einer weile hab ich mit einem blutdruckhandgelenkmessgerät geprüft. hab zwar gemerkt dass mein puls hoch ging aber dachte es wäre im grünen bereich. es hat 213 zu 110 angezeigt. da bin ich sofort zur benachbarten apotheke hingegangen und habe dort messen lassen -> 161 zu 95 puls:132. habe dort am nächsten tag nochmal messen lassen -> 155 zu 95 puls:116. so diese messung ist aber auch schon 1 monat her. seitdem konnte ich es abstellen bis ich seit letzten freitag belastungskopfstiche bekommen hab. in ruhephasen war dieser nicht da. dieser stich ist immer an einer stelle. jetzt hab ich angst ob es vielleicht einen zu hoher blutdruck sein könnte. ich traue mich aber nicht zu messen. ich wegen diesen angstattacken auch schon beim psychologen und in den ferien bekomme ich ein 24h messgerät. ich hab trotzdem angst dass ich einen schlaganfall bekommen könnte. was meint ihr? hab ich bluthochdruck? ich kann nicht messen weil dann mein puls + blutdruck so wieso hoch geht und das schaukelt sich dann hoch.... ps: im oktober war ich beim kardiologen da war mein herz in ordnung und blutdruck war 144 zu 74.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?