Mein pony rast im Gelände los und ich hab keine Kontrolle was jetzt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Tja, dann arbeite mit einem RL an der Rittigkeit des Pferdes. Und solange kannst du eben nur Schritt im Gelände gehen. Ich vrstehe nicht, wie man, wenn man ein Pferd nicht halten kann, traben und galoppieren muss. Kopfschüttel.
Ein scharfes Gebiss nützt gar nichts. Das tut dem Pferd nur weh, es flieht vor dem Schmerz und wird noch schneller. Voila.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schon geschrieben, das warum musst du hinterfragen. Versuche es aus der Perspektive des Pferdes zu sehen. Warum ist sie brav in der Gruppe, aber nicht allein? Wie ist ihr Verhalten sonst im Geländer, in der Gruppe und allein? Wie sind die Umstände? Warum rennt sie nach Hause?

Ich kenne dein Pony nicht aber ich würde auf zwei verschiedene Ursprünge tippen:

Entweder dein Pony hat keinen Respekt vor dir und trickst dich einfach nur aus

oder

Dein Pony fühlt sich nur mit dir auf dem Rücken und ohne pferdische Unterstützung einfach nicht sicher. Pferde sind Fluchttiere und Herdentiere. Wenn sie sich nicht so fühlt, als ob sie mit dir alleine gut aufgehoben wäre, weil du selbst unsicher bist oder weil du ihr einfach nicht das richtige Vertrauen entgegenbringst, bringt sie sich aus Pferdeaugen selbst in Gefahr, weil sie ja niemanden hat, der sie im Notfall beschützen kann. In der Herde fühlen sich Pferde sicherer. Deswegen versucht sie wahrscheinlich bei nächster Gelegenheit, wieder in pferdische Gesellschaft zu kommen.

Hinterfrage einfach mal das Verhalten deines Ponies, während dem Ausreiten aber auch auf dem Hof. Wie ist eure Beziehung zueinander?

Als Lösungsansatz würde ich auf jeden Fall Bodenarbeit empfehlen. Welcher Art du das dann machst, hängt vom Pony und von der Ursache des Problems ab. Und dann trainiere, mit ihr spazieren zu gehen, nur mit einem anderen Pferd ausreiten zu gehen. Gehe nur kurze Strecken weg vom Hof und dann wieder zurück. Mache ihr klar, dass das nicht schlimm ist und ihr schon wieder nach Hause kommt. 

Aber als erstes, überlege, woher das Problem kommen könnte ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie ist das Pferd denn ausgebildet worden ? Western oder Englisch ? Ich kenne Pferde, die werden schneller, wenn man sich zurücklehnt, die werden auch schneller, wenn man sich am Zügel festzieht....

Ich kann auch nur raten, generell an der Rittigkeit des Pferdes zu arbeiten, und so lange erstmal nicht ins Gelände zu gehen.

Es ist echt gruslig, das manche Leute mit solchen Pferden immer noch ins Gelände gehen.... Ich mein, man fährt doch auch nicht 200 auf der Autobahn und weiß, dass die Bremsleitung nur mit einem Stückchen Schnur geflickt ist, oder ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

es ist überhaupt nicht sinnvoll in dieser Situation ein scharfes Gebiss anzuwenden. Gerade wenn du "unangenehm einwirken" musst, was du nict mal musst. Nimmst du Reitunterreicht? Wenn nicht, dann besorge dir bitte einen guten Reitlehrer. 

Wie reagiert das Pferd bei Spaziergängen? Macht ihr auch Bodenarbeit? 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Pferd zu verstehen. Das ist die Lösung. Warum ist das so? Warum reagiert es so? Was kann ich tun, wenn es so reagiert, wie es reagiert?

Dein Pony kann dich nicht leiden.

Das ist der Grund.

Und das Warum hast du zu hinterfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rosacanina45
03.01.2016, 21:50

Ich finde das einfach nur schlecht. Menschen holen sich ein Tier und haben absolut keine Ahnung und keine Achtung. Warum geht ihr nicht zu Ikea und kauft euch einen Küchentisch? Damit ist der Tier- und Menschenwelt auf jeden Fall geholfen.

0

Was möchtest Du wissen?