Mein Pony geht keine klaren Gänge mehr und rennt viel!Könnt ihr mir bitte helfen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn es nichts am Rücken oder so hat, könnte es auch sein, dass das Pferd vor seinem Gleichgewicht davon läuft. Das hatte ich auch am Anfang, durch viel Gymnastizierung sind uns nun auch die versammelten Gangarten möglich. Wenn du mal einen größeren Platz hast, auf dem du reiten kannst, würde ich dir die Schiefentherapie von Klaus Schöneich empfehlen ;)

Ich bin eigentlich ein Gegner von scharfen Gebissen vor allem im Gelände, aber wenn du damit umgehen kannst, ist dies wohl auch eine kurzfristige Lösung

He, Ja das finde ich auch also das das Gebiss nur eine kurzelösung ist... Und das mit dem Gleichgewich ich werds Ausprobieren LG

0

Danke für den Stern :) klappts denn?

0

Ich kann dir am Anfang empfehlen ein scharfes Gebiss zu nehmen, hab ich damals auch getan. Und wenn es dir zu schnell ist, reite eine Volte da wird sie nicht Galopieren können und falls doch dann reite sie kleiner. Reite einfach viele Schlangenlinien damit sie sich konzentrieren muss und keine Zeit hat schnell zu sein. Und wenn es sein muss dann reitest ´du halt 10 Volten bis sie langsamer wird und dann wieder normal reiten, aber sie wird es schon begreifen. Bevor du reitest kannst du sie ja lange auf der Koppel lassen damit sie sich richtig müde ist.

Vielen Dank für die Antwort, Ja, Ich habe ein recht dünnes Bit gekauft (reite trotzdem Englisch) Und ich habe das Problem sie ist extrem Wendig und wenn sie wieder einer ihrer Phasen hat dann macht sie eine Galopp Piurette also sie steht hinten und vorne galoppiert sie um sich rumm...(wie eine Hinterhandwendung) Aber das mit den Volten Probiere ich aufjedenfall aus danke! Ach und sie steht den ganzen tag auf einer großen koppel LG

0

Ein Pony das ich immer reite rennt auch so. Ist es jetzt plötzlich so?

Dann würde ich sie mal durchchecken lassen, manchmal sind das Verspannungen, Satteldruck, Blockaden. Und sitzt der Sattel auch richtig? Oft mals ist das ein Sattel.

Sonst mache ich bei mir immer. ich achte stets darauf, nicht flach zu atmen, dies ist ein Anzeichen von Panik und die überträgt sich aufs Pferd /Pony. Auch manchmal unbewusst. Einfach bewusst tief einatmen.

Sonst - Hals gerade und nicht immer Paraden geben und Zügel fest annehmen, sondern auch mal Zügel locker lassen. Bei mir wollte sie nämlich nicht mehr richtig kontrolliert galoppieren, da ich den äußeren Zügel zu fest hatte.

Außerdem ein wenig nach dem Trab Takt aufstehen. DU gibst das Tempo an, nicht sie.

Sonst noch, viele Übergänge, Zügel aufnehmen, sollte sie gut reagieren ohne anzutraben sofort locker lassen und loben.

Viele Zirkel, aber nicht viele enge Volten, dass ist zwar gut um sie zum stehen zu kriegen, aber auf dauer ist es nicht mehr so gut.

Hei... so ein Problem kenne ich. Bei mir hat sich herausgestellt, dass ich früher viel zu viel geklammert hab und die Beine Statt die Knie ans pferd gedrückt habe. Dadurch ist das pferd hektisch geworden und ich natürlich panisch, aus angst dass es mir durchgeht. Deshalb habe ich im unterbewusstsein immer mehr geklammert und das Pferd hat nicht aufgehört zu rennen. jetzt habe ich die Biene einfahc locker am pferdebauch und alles klappt super. Wenn es bei dir nicht daran liegt könnte es auch sein, dass dein Pferd von irgendetwas gestört wird. Beispielsweise eine Kratzende schabracke oder etwas im Huf oder einfach Rückenprobleme. Manche Pferde denken dann sie könnten das juckende einfach abhängen indem sie losrennen. Check doch einfach mal deine Ausrüstung und den Körper deines Pferdes.
Viel Glück, dass es bald besser wird!
LG Joysweet

Ich würde das scharfe Gebiss mal lieber lassen, außer du willst richtig Ärger riskieren. Es hört sich nach wehren an. Wenn ein Pferd sich so verändert hat es immer einen Grund. Entweder hast du ihm zuviel durchgehen lassen, so das er sich die Rechte langsam erkämpft hat und nun alles so macht wie er es will. Dann hilft nur viel Bodenarbeit nach Tellington Jones, Parelli oder ähnliches. Oder er hat Schmerzen, dann Osteopat mal machsehen lassen, evt auch noc Sattler, letzteres hat bei mir Wunder gewirkt, musste aber lange nach dem Richtigen suchen, drei vorher sagten auch, alles wäre ok. Sprich das muss nix heißen.

vllt hat sie sich verletzt

oder sie hat vor irwas nagst was im galopp irwann mal war

Aber verletzen kann nicht sein denn es ist ja immer so.... Und Angst ....naja wenn sie an der Hand galoppiert ist sie ja auch rugig trotzdem Danke LG

0

Das klingt ja so, als ob Du einmal einen TA holen solltest... Theater gibt es ja nur, wenn Du draufsitzt.

Was möchtest Du wissen?