Mein Pflegepferd wir verkauft. Was mach ich jetzt? :-(

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hey,

mir geht es genauso, ich habe mein Pflegepferd 1 jahr und ein halbes, jetzt wird es verkauft, die Besitzerin hat ein kind was mit ihm nicht klar kommt...Jetzt holen sie sich ein kleineres Pferd. Mein Pflegepferd steht schon im Internet, wird für 1000 Euro verkauft :( Ich darf ihn mir nicht holenm, ich weiß auch nicht was ich tun soll, ich will ihn am liebsten entführen damit er nicht verkauft werden kann... Vielleicht solltest du miz t der besitzerin reden, vllt. kannst du ihn ihr ja abkaufen und sie macht dir ein Sonderpreis, vllt. die hälfte oder soo...

Keine Ahnung, viel Glück..!!!

LG

Danke, ja... also sie hat mir auch eine günstigeren Preis angeboten, jetzt muss ich nur noch meine Eltern rumkriegen ;-)

0

Hey Brummelbienchen Ich muss Lotta12 da zustimmen. Ich bin auch 4 Jahre lang einen tollen schwarzen Warmblüter geritten, weil sich seine Besitzerin sich nicht mehr um ihn gekümmert hat. Sie hat gesagt :" Mach nur ihr versteht euch doch gut .." es war alles ganz supi und plötzlich heiß es er wird verkauft .. Ich konnte auch nix machen meine Eltern hatten leider nicht die finanziellen Mittel ihn mir zu kaufen. Du kannst leider nix gegen den Verkauf tun. Ich würde dir raten informier dich doch einfach wo er hinkommt, vllt kommt er ja zu jmd in deiner Nähe und du kannst ihn doch noch weiter sehen. Such doch einfach mit der Besitzerin zusamm nach jmd der ihn kaufen könnte, dann weißt du wenigstens das du dafür gesorgt hast das er in gute Hände kommt. Ich habe es auch so versucht, als ich gemerkt habe das es keine Möglichkeit gibt ihn zu behalten. Ich kann ihn zwar nicht mehr sehn bzw sehr selten, aber ich habe einen Bekannten dort wo er steht un der erzählt mir dann immer wenn es was neues gibt. Ich wünsch dir viel Erfolg beim Bewältigen dieser Situation, du packst das schon :)

Puh, schwer.... Wie wäre es mit einem Schutzvertrag? Wenn du kein Geld hast, ihn zu kaufen und sie ihn eigtl nur wegen den Kosten loshaben will, die er ihr monatlich macht, könntet ihr euch nicht so einigen? D.h. zum Bleistift, du zahlst die Stallmiete, wenn es nicht zu teuer ist, und beteiligst dich an Hufschmied und TA, bis es ihr finanziell wieder besser geht. Wieso hat sie überhaupt ein Pferd wenn sie es sich nicht leisten kann? Oder ihr sucht gemiensam nach einem günstigeren Stall? Oh je, so was verfahrenes.

Wenn er so wenig wert ist, bekommt sie ihn hoffentlich nicht so schnell verkaut und ihr findet währenddessen noch eine Lösung. Ich habe mein Pferd als Teenie auch selbst aushaltne müssen, bin 3 mal die Woche Zeitschriften austeilen gefahren, 2 mal noch Prospekte verteilt und am WE hab ich geputzt. Als ich älter wurde hab ich bedient. Meine Güte, wenn man ein Pferd hat, weiß man doch, dass es nicht von LUft und Liebe unterhalten werden kann.Da muss man sich entweder verbiegen wenn man keine Unterstüzung erhält oder es sein lassen, schönen Gruß an die Besi.

Ich wünsch dir alles gute und viel Glück bei dieser Entscheidung, bzw bei der, der Besi. Machs gut, Lg, TiWiCa

Ja..., das habe ich auch schon gedacht. Die Stallmiete ist nicht teuer. Und da ist alles mit drin. Weidengang und Futter. Ich habe vorgeschlagen, mich so zu beteiligen, dass sie nur noch 40€ Stallmiete hat, aber da müssen meine Eltern ja auch noch mitspielen! Danke trotzdem für deine Hilfe.

0

Guten Abend liebes Brummelbienchen, diesen Haffi würde ich kaufen und noch mindestens eine RB dazu. Ihr alle 3 müsstet von einem Reitlehrer Unterricht bekommen und nur danach reiten.. So entsteht kein "Verritt", das Tier ist täglich versorgt und gepflegt und Du hast Euch beiden einen Traum erfüllt. Übrigens mache ich es so mit meinem Pferd, wir sind seit Jahren ein sehr erfolgreiches Team und alle haben ihren Spass................Pferdi inklusive! Überlege es doch einmal! Ganz viel gutes gelingen.......Du schaffst das auch..................ganz bestimmt. ;-)

Endlich mal eine, die nett ist und nicht denkt, ich sei egoistisch! :-) Ja, ich will ihn gerne kaufen, wenn ich dann mal das Geld hätte. Also ich bin noch Schülerin und wohne bei meinen Eltern. Die wollen ihn aber nicht. Es sei ihnen zu teuer. Na klar! Reiten ist ein teurer Sport. Ganz klar, da geb ich ihnen Recht. Ich habe ihnen auch vorgeschlagen, nur die Stallmiete zu übernehmen, so kann er da stehen bleiben ( auf dem Hof geht es ihnen super! ) und die Besi hat keine weiteren Kosten. Denn ich bin noch 2 Jahre hier und dann bin ich erstmal weg! Da lohnt es nicht, ihn zu kaufen. Aber meine Eltern geben ja ihr fucking Geld nur für ihre scheiß Häuser aus ( also Arbeit ) . Aber danke für den Vorschlag. Liebe Grüße! :-)

0

wenn deine eltern nicht wollen sehe ich eher schlechte chancen, du kannst (wenn du alt genug bist) dir vielleicht einen nebenjob suchen aber es ist immer noch die entscheidung von deinen eltern

es ist eigendlich keine gute idee eine reitbeteiligung zusuchen wegen dem geld, es kann immer mal wieder passieren dass das fest ein geplante geld nicht von der RB kommt, und vorallem muss man sich erst mal eine vernüftige RB finden, ich hab da schon die unmöglichsten geschichten gehört die echt nicht mehr schön sind

Ja... Geschichten gibt es genug. Ich lass das erstmal auf mich zu kommen. Es bringt ja nichts, mir jetzt einen Kopf zu machen, wenn es vllt doch gar nicht verkauft wird, weil sie sich nicht von ihm trennen kann.

0

Hi meine Rb wurde auch verkauft ich habe sie eingeritten war die einzige die sie geritten hat 2 jahre sie war e fertig und dan weg verkauft aber was soll man tun wenn es nich dein Pferd ist kannst du nicht drüber bestimmen also lass ihn los finde dich damit ab und schau dich um nach einer anderen rb es gibt Leute die ihre Pferde ach umsonst zur verfuegung stellen. LG

Und außerdem bin ich Schülerin und habe kein Geld, mir mal eben n Pferd für 8000€ zu kaufen. oder mehr, wie auch immer.

0
@Brummelbienchen

Ich bin auch Schülerin ,und habe auch kein eigenes Pferd sondern eine RB und die ist super !! Man muss sich halt über alll umschaum und stell doch ne Anzeige bei dhd 24 rein! LG

0

also ich würde mir auf jeden fall eine reitbeteiligung suchen oder eine, die das pferd mit dir teilt, schon rein kostentechnisch. außerdem kannst du die verantwortung teilen. du musst auch versicherung, hufschmied und tierarztkosten beachten. hast du schon mal überlegt, dir einen nebenjob zu suchen? oder halt nach einer neuen besitzerin ausschau, bei der du ihn als pflegepferd behalten kannst. lg

Nebenjob ist gut - wenn ich dann mal einen richtigen Job hätte ;-) Bin noch Schülerin!! Puh, ich weiß grad gar nicht, was ich machen soll. Ich lass es einfach alles auf mich zu kommen. Es kommt eh immer alles, als man denkt!

0

Das ist in der Tat kompliziert.

Wenn sich deine Eltern ein Pferd leisten können, würde ich ihn kaufen. Dann könntet ihr noch nach einer RB suchen.

Aber wenn deine Eltern das Geld nicht dazu haben, dann würde ich eben schauen wo er hinkommt und eventuell brauchen die neuen Besitzer ja auch eine RB, falls er nicht so weit weg verkauft wird.

Am besten wäre jetzt einfach mal abwarten und auch mit der Besi reden ob sie ihn dir eventuell verkaufen würde.

Ja! Also... darüber habe ich auch schon nachgedacht. Meine Eltern könnten es sich locker leisten, sie wollen es nur nich zugeben. Wenn sie ein "Reiterherz", sag ich jetzt mal, hätten, würden sie ihn kaufen, aber die machen für was anderes große Augen. Ehrlich gesagt, würde ich mich lieber an der Stallmiete beteiligen, denn das ist auf Dauer billiger, als ihn zu kaufen. Denn wenn ich ihn kaufen sollte, will ich, dass er da stehen bleibt, und dann kommt ja noch die Stallmiete zu. So. Und noch das, dass ich in 2 Jahren erstmal weg bin. Vorraussichtlich. Und was mache ich dann? Dann könnte ich mich erst recht nicht von ihm trennen. Puh, das ist alles soooo so kompliziert.

0

Traurig, aber es ist nun einmal Realität, daß der verkauft werden soll.

Finde Dich damit ab.

Was ist das überhaupt für eine seltsame Besitzerin, die sich erst vor einem Monat (!!) zu einer RB entschließt und dann zum plötzlichen Verkauf?

Wer weiß, ob sie den überhaupt verkauft bekommt... - so ein unausgebildetes Pferd in dem Alter und von dieser Rasse hat herzlich geringen Wert und findet so schnell keinen Käufer.

Eben. Das wird etwas dauern mit dem Verkauf. Ja also er steht auf einem Hof und die Besi habe ich erst gar nicht kennengelernt, erst nach 2 oder 3 Wochen. Die Reitlehrerin hat mich vorreiten lassen und somit ihr Einverständnis gegeben. Die Besi hatte eig gar nichts mit dem zutun, nur dass sie jemanden für ihn gesucht hat, der ihn reitet.

0

Klingt sehr egoistisch was du da schreibst. Vielleicht kommt der Hafflinger jetzt in eine gute "Familie", bekommt eine gute Unterkunft und wird erstklassig gepflegt? Hast du dich da informiert?

Du jammerst nur von dir, aber das Pferd steht doch im Vordergrund.

Willst du mich verarschen?!?!?!? Natürlich will ich, dass er in gute Hände gerät! Ich bin überhaupt nicht egoistisch, geht's noch? Du kennst mich doch gar nicht!!! Liest du überhaupt richtig???

0
@Brummelbienchen

Ich wollte niemanden beleidigen, und erst recht nicht "verarschen". Andere User haben das verstanden, du nicht.

0
@Lotta12

Also bitte. Ne. Das war ja vorher auch nicht freundlich!!! Also geb ich das so zurück. Ich lass mich nicht für irgendetwas ausgedachtes so anmachen.

0

......................och nö, überhaupt nicht. Hier ist eine RB die Ihren Kopf und Herz fast vor Verstand verliert. Sie liebt diesen Haffi...............mehr muss man nicht dazu nicht sagen. BG

0
@Jevgraf

dann kannst du das ja bitte mal n bisschen anders formulieren. Ich frage mich, wie du so etwas behaupten kannst. Wenn du mich noch nicht mal kennst.

0

besser ein Pferd aus Gold kaufen, dass verliert nicht so schnell an Wert !

Ich habe mir das nicht ausgesucht. Ich wollte unbedingt eine RB und der war über. Und jetzt habe ich ihn so lieb! Außerdem geht es nicht nur um Können und um's Aussehen, sondern viel mehr um den Charakter!!!!!!!

0

Was möchtest Du wissen?