mein pferd Zickt öfter mal bei vielem

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zu allererst würde ich mal einen Rundumcheck machen. Lass den Tierarzt drauf schauen, den Zahnarzt, den Schmied, und am besten noch nen Ostheo. Als nächstes lässt du das mit dem Eindecken im nächsten Winter sein. http://www.vet-tcm.de/beitraege/13-pferde/101-thermoregulation-was-ist-das Dann versuchst du die Haltung deines Pferdes zu ändern. Offenstall wäre ideal. Eine große, luftige Box mit Paddock, und problemlosen Kontakt zum Nachbran wäre aber schonmal ein guter Anfang. Und wenn wir schon dabei sind, was fütterst du? Wie lang sind die Fresspausen? Was machst du außer spazierengehen mit dem Pferd?

PLFBBTFF 08.02.2015, 14:14

Also Zahnarzt kommt Hufe sind wieder inordnung Ostheo Ärztin haben wir auch Wir machen wahrscheinlich auch was mit akkupunktur (sorry weiß nicht wie man das schreibt) Sie fühlt sich da wo sie steht ganz wohl und kommt auch aufs paddock aber da jemand vom Hof auszieht kommt sie zu jemandem probeweise in eine weidehütte mit großem paddock also mit viel Bewegungsfreiheit. Imoment kann ich nur ganz wenig mit ihr machen also nur kurze Spaziergänge aufgrund ihrer frischen Verletzung Ich nehme aber auch noch Unterricht bei einer natural horsemanship Trainerin 1 mal in der woche Ich hätte die decke auch lieber abgelassen aber aufgrund der Vorbesitzerin konnten wir sie nicht mehr ablassen Ich glaube das wars

0

Huhu,

das Pferd steht in einer Box und ist eingedeckt. Was du dagegen tun kannst, dass sie sich unnatürlich verhält? Ihr eine natürliche Haltung ermöglichen und mit Pferdeverstand mit ihr umgehen. Daraus ergibt sich ein ausgeglichenes, erzogenes, gesünderes Pferd ganz von selbst.

Liebe Grüße

Hast du mal beobachtet, wann genau das vorkommt?

Vielleicht ist sie bei manchen Stellen einfach besonders empfindlich oder irgendetwas schmerzt?

Oder sie hat die Erziehung verpennt

PLFBBTFF 07.02.2015, 20:06

Also sie beißt überall außer an den Beinen und sie knappst eher als zu beißen schmerzen hat sie nur so rücken mäßig und an den Nieren aber auch an den anderen stellen knappst sie genau so ob die Erziehung so gut war weiß ich nicht ich habe sie erst seid November und davor war sie in der reitschule.

0

eine gernte mitnehmen und ich damit klar machen das das nicht so geht. wenn sie es gut macht dann belohne sie. Schlage sie nicht mit der gerte aber gehbe ihr wenn sie beißt einen ordentlichen klapps

JaneDoe18 08.02.2015, 01:54

Alles klar. Also Symptombekämpfung, statt Problemlösung. Das ist ungefähr so, als hättest du höllische Kopfschmerzen, und versuchst dich mitzuteilen, damit dir jemand Aspirin besorgt, aber als Antwort bekommst du immer nur "Halt die Klappe!"

Vielleicht fühlt das Pferd sich unwohl, vielleicht hat es Schmerzen, was das Beissen beim Putzen und Eindecken (was übrigens schwachsinnig ist. Stichwort "Thermoregulierung".) erklären würde. Pferde können nunmal nicht sagen, "Hallo, hier tuts weh." Vielleicht ist es im Gelände stark verunsichert, traut seinem Führer keinen Schutz zu, und möchte nur schnellst möglich in "sicheres Gebiet"?

1
Spiky2008 02.03.2015, 21:09

Niemals !! Gerte ist keine Lösung ! Man kann alles auf die sanfte Tour lösen :)

0

Was möchtest Du wissen?