Mein Pferd wurde spät gelegt. welches training ist am besten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

meine Hengste sind z.T. auch spät gelegt worden (nach 2-4 Jahren Deckeinsatz), um ihnen ein artgerechteres Leben zu ermöglichen. trotzdem hat sich herausgestellt, daß sie im "Privatleben" gerne ohne männöliche Kunmpels auskommen, sobald Stuten in der herde sind, also entweder Junggesellenherde oder ER & seine Mädels. Das erstmal grundsätzlich zur Haltung, denn wenn er nicht artgerecht gehalten wird und sich ausleben, austoben kann, hast Du mehr Probleme! Bodenarbeit ist, wie Du erkannt hast, das A&O. Da legst Du Die Basis für alles weitere. Ansonsten wird er sein Leben lang ein wenig Hengst bleiben und braucht von Dir absolute Konsequenz und und Zuverlässigkeit im gesamten Umgang. Aber: er ist natürlich ein Pferd und möcte so behandelt werden, nur immer wieder dran denken: 100% klar sein in Deinen "Ansagen". Nix durchgehen lassen, was Du eigentlich nicht willst. (Nicht "nur mal heute weil er soweit so lieb war" sich zum beispiel an Dir scheuern lassen). Stets seinen Respekt verlangen - das geht mit feinsten aber konsequenten Hilfen (s.o.) Viel Erfolg und toll, daß Du Dir so viele Gedanken machst! und: auch wenn Du gerne wwestern reitest - frag ihn später auch mal, ob er nicht auch was altklassisches mag - er wird vermutlich ja sagen... dafür reichen die Trestosteronreste meist immer noch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er veasspferd werden soll, würde ich es so machen, das er dir folgt, ohne das du ihn festhalten musst er läuft dir so hinterher dazu musst du keine bodenarbeit sondern ihr müsst euxh vertrauen du musst vertrauen aufbauen so hab ich es damals gemacht und mittlerweile ist er so weit, das er selbständig in die box geht wenn ich ihn vin der weide hohle und solange auf mich wartet bis ich komme

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?