Mein Pferd rennt einfach nur noch nach dem ersten mal galoppieren

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Chambon" heißt es ;) Der einzige Hilfszügel, den ich mag.

Meiner rennt auch so gerne nach dem ersten Galopp immer wieder los.

Neben Reitunterricht gibt es verschiedene Möglichkeiten, die du ausprobieren kannst:

  1. Direkt Schritt gehen nach dem Galopp und solange Schritt reiten, bis du wieder in Ruhe traben kannst. Im Schritt auch viele Seitenänge und Ansätze dazu einbauen (z.B. Schenkelweichen von der Mittellinie zum Hufschlag)

  2. Eine andere Möglichkeit wäre, dass du direkt mehrfach hintereinander immer wieder neu angaloppierst. Also viele Übergänge, auch viele Handwechsel - je nachdem, wie weit ihr sonst so seid, reichen 5 Galoppsprünge, evt. sogar 3. Dementsprechend auch kurze Trabphasen.

Selbstverständlich musst du ganz besonders darauf achten, dass du wirklich IM Sattel sitzt dich also richtig schwer machst. Gilt brigens besonders für den Galopp. Stell dir ein wundervolles Dressurpferd vor, das unglaublich erhaben galoppiert. Dann kommst du automatisch zum Sitzen (Beispiel: Spanier ;) )

Ansonsten kann dir wahrscheinlich dein Reitlehrer weiterhelfen.

Chulia37 30.10.2012, 17:39

Gute Antwort!

0
nadine22599 30.10.2012, 18:20
@Chulia37

ok nur, mein pferdiii kann das nicht wirklich so mit schenkelweichen. Meine reitlehrerin kann mir auch nicht wirklich weiterhelfen. :s Aber ich werde alles ausprobiern also weiter fleißg tipps schreiben ! :D

0
Punkgirl512 30.10.2012, 19:40
@nadine22599

Wenn dir deine Reitlehrerin bei so einem kleinen Problemchen nicht helfen? Da würde ich mich aber anderweitig umsehen.

Schenkelweichen ist ganz einfach - lass es dir doch einfach von jemandem zeigen. Das ist gute Gymnastizierung!

0
Baroque 31.10.2012, 11:42
@Punkgirl512

Schenkelweichen muss das Pferd nicht können, das muss der Reiter können. Das Pferd weicht da nur dem Schenkel. Gymnastizierend ist Schenkelweichen kein bisschen, aber für den Reiter eine gute Übung, um seine seitliche Schenkeleinwirkung dosiert setzen zu lernen.

Aber das haut mich um, dass die Reitlehrerin nicht mal Basics vermitteln kann! Schenkel einsetzen ist das erste, was ein Anfänger nach Anreiten im Schritt, anhalten etc. lernt, noch mit den ersten Hufschlagfiguren und da ist diese Lehrerin schon am Ende.

1
Punkgirl512 31.10.2012, 14:27
@Baroque

Wenn man Schenkelweichen nicht nur an der Bande übt, sondern im Form von Viereck verkleinern/vergrößern und von der Mittellinie aus und generell in alle möglichen Richtungen, kann es schon einen gymnastizierenden Effekt haben. Nur stumpfes Schenkelweichen an der Band ist nicht gymnastizierend - das ist langweilig und doof.

0
nadine22599 02.11.2012, 15:04
@Punkgirl512

das problem ist, mein pferd ist total empfindlich und die wurde nicht richtig ausgebildet. Also wo ich sie bekommen habe und das bein dran hatte, ist sie sofort losgerannt. das ist schon besser aber sie rennt noch. Sie weiß auch nicht wirklich, was sie dann machen soll. Aber wird schon immer besser :DD

0
Punkgirl512 02.11.2012, 15:27
@nadine22599

Dann hol dir einen GUTEN Reitlehrer dazu, denn solche Pferd müssen unbedingt sensibel gehalten werden. Klar muss das Bein dran sein, aber halt nicht jeden Schritt treiben.

0

Hey,

nachdem du das erste mal galoppiert bis geh schritt auf beiden händen 1 runde. Danach trabst du wenn du merkst das sie nur einen hauch schneller wird parier durch und trab neu an.

Sollte sie nicht an zu halten sein reite volten das bremst ab und du kannst sue durch parieren und es neu probieren.

LG

bitte einen Reitlehrer/in deinen stil zu überprüfen und (ich weiss das klingt doof) lasse dich longieren.

nadine22599 30.10.2012, 18:20

ok ich frag sie mal was sie dazu hält :b aber ich probiere alles was möglich ist :DD

0

Was möchtest Du wissen?